Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Iveda

Balin mein Schutzengel

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben! 

Ich hatte gestern ein Erlebnis auf das ich gerne verzichtet hätte. 

Ich hab den Wassernapf im Garten gefüllt, dreh mich um und sehe eine Ferngesteuerte Drohne auf mich zufliegen. Das Teil war sehr groß und säbelte beim vorbei fliegen einen Armdicken Ast vom Kirschbaum. Dann flog die Drohne in Halshöhe auf mich zu. Ich war so perplex- ich war wie erstarrt. Balin erkannte die Gefahr und sprang mich an. Ich fiel in die Wiese und die Drohne flog noch ein Stück und blieb inder Garagenwand stecken.

Es kamen dann 2 Männer die von dem geschehenen auch sehr geschockt waren. Sie entschuldigten sich und da weder am Baum noch an der Garage großer Schaden entstanden ist und an mir dank Balin auch nicht, hab ich auf die Polizei verzichtet.Die beiden waren geschockt genug. Erst im Nachhinein wurde mir bewusst was da hätte passieren können. Gut das Balin da war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Schreck..Sachen gibst..und der Balin ist jetzt dein Held:klatsch:

 

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Drohnen so gefährlich sein können, dass sie einen armdicken Ast vom Baum abschneiden. 
Na gut dass nicht mehr passiert ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren im Elektromarkt und da stand so eine große Drohne. Kostet mehrere tausend

 

Ich glaube schon das Drohnen richtig gefährlich werden können. Die haben große Propeller dran.

 

ohje da hast du Glück gehabt und einen ganz tollen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab letztens auch gehört dass es noch keinen Tüv für die Teile gibt . Also bisher hatte ich nix gegen die Dinger. Seit gestern schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist natuerlich eine Erfahrung die durchaus zum denken ansetzt.

 

So ueberlege ich gerade, ob vielleicht der Armdicker Ast morsch gewesen ist, damit er so leicht abgetrennt werden konnte. Ein Foto vom abgetrennten Ast waere hilfreich hier eine Einschaetzung ab zu geben, ob Ast, und viel wichtiger, Baum gesund sind, oder ob hier vielleicht eine Gefahr vorliegt die du vor dieses Ereignis nicht realisiert hast.

 

Zum 2. Aus was fuer Material ist denn eure Garage gemacht? Hier denke ich eher daran, dass wenn schon ein relativ kleines und leichtes Flugobjekt (relativ, aber wer schon mal mit ein Auto vor eine Backsteinwand gefahren ist, weiss aus Erfahrung das so eine Backsteinwand schon einen recht ordentlichen Aufprall braucht, bevor sie reisst oder bricht. Bevor ein Auto fliegen kann, braucht es schon mehr als ein 26V Akku, 7A und 4 Rotorblaetter). Wenn aber eine +/-4 Kilo Drone bereits so weit in die Garagenwand eindringen kann, dass sie feststecken bleibt, moechte ich empfehlen keine Wertgegenstaende in diese Garage unter zu bringen, denn da waere die Gefahr fuer Einbruch und Diebstahl durchaus gegeben. Ersetzt man Gedanklich die 4 Kilo Drone mal durch ein 5 Kilo Vorschlaghammer, kann man sich vorstellen wie einfach es waere hier ein zu dringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krass.

 

Mein Papa ist Drohnenpilot.

Der hat schon richtig profesionelle Dinger am Start (preislich auch 4stellig)  Aber sowas schafft keine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die größte Drohne in meinem Bekanntenkreis - wenn die etwas in der Härte von Holz touchiert, dann zerfetzt es den Rotor...

12776654863_6f7a1f06cd_z.jpg

 

Die Drohne wird beruflich eingesetzt, für Messefilmerei...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ne Fertiggarage. Der Baum ist ca. 30 Jahre alt. Keine Ahnung ob morsch oder nicht. Ich bezweifle dass diese Drohne aus dem Inland kommt. Evtl. Haben die auch selber dran rumgeschraubt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein 30 Jahre alter Kirschbaum ist ja gerade aus dem "Jungbaum Alter" raus, verglichen zu Hundeterminologie, da wir ja hie in einem Hundeforum schreiben. Foto vom abgesaebelten Ast? Handyfoto reicht auch.

 

Zur Fertiggarage, die Kostenguenstigste Varianten verwenden fuer die Waende Trapezprofilblech mit eine Wandstaerke von 0,5-0,7mm. Grob gerechnet braeuchte ein 1mm Stanzwerkzeug (Vergleich zum Rotorblatt) bei eine Wandstaerke von 0,5mm und eine Zugfestigkeit von 420 Nm (Stahlblech) einen Kraftaufwand von +/- 53 Kilo, vorausgesetzt der Rotor trifft senkrecht auf dem Blech, und das Blech liegt durchgehend flach. Da das Blech allerdings ein Trapezfoermiges Profil aufweist, waere der Kraftaufwand um ein vielfa ches hoeher, weil der Rotor nicht unter dem optimalen Winkel (10 Grad aus der Senke) auf dem Blech auftritt.

 

ich ueberlasse es hier Leute die mehr Erfahrung mit Dronen haben, zu mutmassen ob ein Rotor einer Drone (vielleicht hergestellt aus Titan?) einen Aufprall von 150-250 Kilo ueberleben kann, um somit die Wand der Garage zu durchtrennen und die Drone somit in der Wand stecken zu lassen. 

 

Das Dronen, in den Haenden von unerfahrene Piloten, zur efahr fuer die Algemeinheit werden koennen, und durchaus Verletzungen verursachen koennen moechte ich an diese Stelle nicht ausschliessen, denn dazu sind auch schon 2 Kilo Dronen durchaus in der Lage. Nur die Sache mit dem Ast und die Garage wecken hier meine Neugier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.