Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
velvetypoison

Hundekekse: Rezepte, Tipps und Tricks

Empfohlene Beiträge

Danke holo. :) 

 

Wie viele Muffins werden das denn ungefähr?

Gehen die gut auf oder bleiben die kleiner?

Beim Wienerle-Rezept vor allem.

 

Die anderen klingen auch nicht schlecht, aber die brauch ich nicht backen...

Trockenobst und Banane, na da würde mich hier jemand aber sparsam anschauen. :lol:

Karotte und Kartoffel ist für meine Maus schon exotisch genug. :rolleyes: Heikle Zussel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die bleiben ein bisschen kleiner als normale. Ich hab 6 gemacht und den Rest weggeschmissen, hätte aber bestimmt auch für 12 gereicht. Ich hatte allerdings auch sehr kleine Förmchen.  

(lange Rede kurzer Sinn : je nach Förmchen Größe 8-12. Und lieber ein bisschen mehr Teig rein füllen, weil sie nicht sehr hoch werden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann probier ich die mal. :) 

Die restlichen kann ich ja einfrieren.

Oder dem Nachbarsdackel was abgeben. Der freut sich sicher auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab zu Weihnachten mal wieder Hundekekse gebacken, ein ganz einfaches und scheinbar sehr leckeres, Rezept :)
Das Rezept wurde von 8 unterschiedlichen Hunden für gut befunden :D

Ihr braucht:

500g Maismehl
250g Leberwurst
1 Ei
ca 20ml Öl (ich habe Lachsöl genommen)

Alles verkneten, das geht am besten mit den Händen, ausrollen und austechen. Der Teig ist recht bröselig, deshalb ist vorsicht geboten!
Die Kekse in den auf 160°C vorgeheizten Ofen tun und etwa 10-15 Min backen, dann den Ofen ausschalten und die Kekse noch ein paar Minuten "trocknen" lassen, dafür die Ofentür leicht öffen.

Tada! Fertig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fleischlose Rezepte

      Hallo Ihr Lieben.... Die Anregung für diesen Thread habe ich daraus: 30 Tage ... fleischlos - Was für ein Wahnsinn! Viele von Euch leben ( bzw. ernähren sich) schon lange ohne Fleisch und Wurst, und können bestimmt interessante Rezeptvorschläge beisteuern ....... vielleicht vielen auch diese Ernährung schmackhaft machen... Ich bin schon sehr gespannt

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Vollwertküche - Rezepte gesucht :)

      Heya!   Bin grad total auf dem Ökotrip (liegt wohl auch mit an den Kindern )   und ich steh neuerdings total auf Vollkorn und Pseudogetreide... Durch das Stillen hab ich grad mehr Heißhunger als während der Schwangerschaft und diäten darf ich nicht... also hab ich beschlossen unsere Ernährung umzustellen   Kochen tu ich im Moment total gerne und ich backe auch immer wieder Brot etc. sowieso schon mit frischem Gemüse etc., aber eben nicht mit den oben genannten Zutaten...   Klar kann ich auch im Internet suchen, aber ich hätte gerne Rezepte, die schon ausprobiert und für gut befunden worden sind!   Hier gibts doch bestimmt Menschen, die gerne und viel und gesund kochen oder? habt ihr da was für mich?   Helena

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Backmatten: Rezepte, Tipps und Tricks

      Ich bin ja nun mehr oder weniger gezwungen, alles selbst zu backen und kam, wie so viele andere auch, auf die Backmatten. Der ursprüngliche Zweck der Matten ist es, Fett und Flüssigkeit von z. Bsp. Fleisch aufzufangen. Umgedreht aber, lassen sich damit perfekte kleine Hundekekse backen - optimal für unterwegs (und wer das macht: Training)   Ich bevorzuge die schwarze Kugelmatte. Die Pyramidenmatte habe ich auch, nur fehlen da oft die Spitzen. Das gefällt mir nicht.   Ich verwende viele Zutaten aus dem menschlichen Bereich. Die Kekse verfüttere ich aber auch nicht in rauen Mengen händeweise und ich muss auch nicht aufs Gewicht meines Hundes achten. Außer, dass er nicht noch weniger wird  Der Verwendung dieser Zutaten muss sich niemand anschließen.   Mit Getreide hat mein Hund keine Probleme, daher verwende ich es. Die meisten Rezepte lassen sich aber mit Kartoffelmehl z. Bsp. gut umsetzen oder anderem Psydo-Getreide.       Einfache Leberwurst-Kekse   4 Eier,
      1x ganze "Du darfst" Leberwurst (da geht aber auch die aus der Tube extra für Hunde,
      Weizenmehl (nach gefühl, ich würde sagen, bis zu 200g)
      Wasser bis es streichbar wird.

      180 Grad, 20 Minuten sollten reichen. Ich habe Umluft, nutze es aber dafür nicht.  

      in Rezepte für Hunde

    • Fleisch und wurstfreie Hundekekse

      Ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr mir einige Rezepte sagen würdet, die dem Hund auch gut schmecken. Ich habe einen Hund mit einem Lebershunt. Er bekommt Diätfutter, das er nicht besonders toll findet.  Da ich ihn aufpäppeln muss, würde ich ihm gerne mal ein Leckerli anbieten das nicht aus Diätfutter besteht. Schon mal Danke sagt der magere Herr Spätzle 

      in Hundefutter

    • Hundekekse für Hund mit Diabetes

      Hallo Leute,
       
      Wir haben einen kleinen Bolonka Zwetna namens Mia.
      Mia leidet seit ca einem Jahr an Diabetes.
      Wir haben ihr Futter angepasst und nach ein paar Monaten
      ging es ihr auch schon wieder viel besser.
      Seit dem gibt es als Leckerli aber nur noch
      Kohlrabi. Ich möchte ihr allerdings etwas besonderes
      bieten und habe mich schon etwas im Internet umgesehen.
      Bin aber noch nicht so richtig fündig geworden.
      Ich hoffe ihr könnt mir mit Tipps und Rezepten
      weiterhelfen, aus welchen Zutaten ich einen
      Diabetiker geeigneten Teig machen kann und was ich dazu tun kann
      um noch Wichtige Nährstoffe und Geschmack rein zu bekommen.
       
      Über viele hilfreiche Ideen und Vorschläge würden wir uns sehr freuen.
       
      Vielen Dank schon mal im Vor raus!
       
      Chali 

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.