Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
BarnieundMillie

Barnie hatte Darmverschluss und immer wieder Verstopfung

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mein Barnie Scottish Terrier bekommt von mir seit er bei mir ist selbstgemachtes Futter.

Ich gebe ihm Fleisch, Gemüse und Reis oder Kartoffeln. Dazu Kokosöl.

Da er von klein an gemickert hat und sehr mäkelig war hab ich ihm das ganze gekocht und gehofft ich kann mit der Zeit über weniger gekocht, angegart auf roh pbergehen. Bleibt stehen!

Vor 4 Wochen hatte er akute Verstopfung und Darmverschluss musste Sinntags notoperiert werden.

Der Tierarzt meinte es ist Knochenkot und wir haben uns das Hirn zermartert wie das sein soll er hat niemals Knochen bekommen, ich hab unser Grundstück komplett durchsucht, auf gefangene Mäuse getippt, den Marder in Verdacht gehabt, keine Klärung.

Eben sehe uch mit Schrecken harten Kot mit weissen Anteilen wieder alles durchsucht nach Spuren.

Beim suchen über Goigle fand ich Hinweise auf gewolftes Fleisch gekocht.

Jetzt weiss ich echt nix mehr.

Ich glaube mein Mann hat gewolftes Hphnerfleisch gestern gekocht, auf die Idee dass da Knochen drin sein könnten sind wir nicht gekommen.

Ich bin sehr dankbar für Eure Erfahrungen duesbezgl, weil wenn er wieder einen Verschluss bekommt wirds sehr haarig.

Er durfte schon keine Trocjenoansenstpckchen mehr bekommen und da hat er das Fleisch mit womöglich Knochenanteilen bekommen. 

Sorry für mögliche Tippfehler ich sehe so schlecht auf dem Handy möchte nur si schnell wie möglich klären was wir abstellen können an der Ernährung.

Danke schon mal virab und liebe Grüsse

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Je nachdem, welche Geflügelteile gewolft wurden, kann natürlich auch ein Anteil Knochen dabei sein. Ich gebe meinen z. B. immer gewolftes Hühnchen, wo nebem dem Muskelfleisch auch Knochen und Innereien mit gewolft wurden. Nennt sich "Hühnchen komplett". Man kann im gewolften Fleisch auch die Knochteilchen spüren, wenn man mit den Fingern drin rummatscht. Am Tag darauf kann ich dann am Kot meiner beiden sehen, dass es Knochen gab. Allerdings haben meine keine Probleme damit.

 

Wenn ihr gewolftes Fleisch kauft, müsste doch auf der Packung stehen, welche Teile da gewolft wurden?

 

Und wenn Knochen drin sind, sollte das Fleisch natürlich nicht gekocht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke das wars was ich nach dem googeln befürchtet hatte. 

Also jetzt Strategie ändern. 

Er hatte vom Züchter eine derartige Müllfutteranleitung  , Aletegriebrei, Zwieback mit Gouda und Meradog Trofu zusätzlich Billigdosen.

Ich hatte alles da aber er hats auch garnicht angenommen.

Da wir immer grosse Hunde hatten die problemlos Frischfleisch gefressen hatten hab ich alles bis auf Knochen ( dachte ich) so gemacht wie es bekannt war.

Nur der Zwerg hat kein rohes Fleisch genommen, hat er als Welpe nicht kennengelernt plus schottischer Dickkopf und ich hab gebraten und gegart und dachte ich kann mich langsam rausschleichen.

Er war ein etwas kleiner leichter Hund und da ist fressen wichtig.

Zwischendurch wenn er wieder so wenig gefressen hat hab ich ihm Escapure und Wildborn Dosen gegeben, da gabs nie Verstopfung drauf.

Also auf jeden Fall vielen Dank für die Information

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.