Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kaedschn

Mittelmeerkrankheiten am Gardasee?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

wir waren vor einem Monat am Gardasee und ich hatte vor Reisebeginn in der Tierklinik angerufen um mich zu erkundigen was ich so zu tun hab. Die junge Dame am Telefon sagte mir ich sollte dem Nici nach der Reise eine Milbemax und dann noch mal nach 4 Wochen eine Tablette geben. Als ich dann letzte Woche noch mal dort war um eine Tabette zu holen, wollte ich mich noch mal Rückversichern und hab die Ärztin die mich bedient hat darauf angesprochen. Diese meinte dann, dass das Blödsinn ist und das ich dem Nici vorher Advantix hätte geben sollen und eine Milbemax vor Reisebeginn. Die Milbemax nach vier Wochen kann ich mir sparen weil die nichts mehr bringt. Und das Tierchen auf irgendwas testen bringt auch nichts weil man wohl noch nichts feststellen kann.

 

Der Nici trägt seit April sein Scalibor-Halsband und wir waren am Gardasee den ganzen Tag unterwegs und der Nici hat in seiner Box unter einem Fliegennetz, bzw. einem Dekostoff (weil engmaschiger) geschlafen.

 

Die Ärztin meinte zwar, dass das Risko auf Herzwürme oder LH ziehmlich gering und unwarscheinlich ist, aber ich könnte ihm ja irgend ein Medikament zwecks Herwürmer geben. Ich hab den Namen leider vergessen, irgendwas mit sch...? vielleicht? So wirklich viel bringen würde das aber auch nichts, so wie ich das verstanden habe.

 

Jetzt bin ich doch ziemlich verunsichert, und wäre über Erfahrungen Tipps und Infos sehr danktbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tschah, Deine TA hat wohl Recht:

http://www.obersee-praxis.ch/index.php/informationen-fuer-tierhalter/parasiten-auf-reisen/134-herzwurm

 

Hier noch ein Link mit detaillierteren Informationen:

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla_1.6/index.php/herzwurm

(Dort raten sie eindringlich vor Experimenten ab ...)

 

Durch die Klimaveränderung werden wir damit wohl - früher oder später - mehr Erfahrungen bekommen.

Bis jetzt gehe ich davon aus, @asti dürfte hier wohl die meisten Erfahrungen damit haben ...

 

Doch solange Nici keinerlei Symptome hat, würde ich nicht herumdoktern (wie Deine TA schon ausführte, so in den Texten zu lesen, dabei kann wohl eine Menge schief laufen). Ob das Scalibor-Halsband repellierend auch gegen Mücken wirkt, k/A, müsste man recherchieren. Wenn Du selbst nicht von oben bis unten zerstochen bist, es nicht vor lauter Mücken gebrummt hat, dürfte die Gefahr wohl nicht so hoch sein ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch nicht einfach so herumdoktern, zumal die Ansteckung nicht sher wahrscheinlich ist. Bei uns im Team macht Ilona die Beratung zu den Mittelmeererkrankungen, da sie sich wirklich mega damit auskennt und im direkten Kontakt zu unserer Tierärztin in Manresa steht, mit der sie sich regelmäßig bespricht. Ich werde sie mal fragen, ob sie hier etwas schreiben kann, weiß aber nicht, ob sie sich noch anmelden kann, da ihre frühere Mailadresse nicht mehr funktioniert. Aber wenn du möchtest, dann kannst du sie auch anrufen. Sie berät dich sicher gerne.

Wenn er aber ein Scalibor getragen hat, so ist das eigentlich ein guter Schutz. Ich würde mir an deiner Stelle nicht zu viele Gedanken machen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich leider nicht mehr weiss wer Ilona ist. 

 

Wenn Sie noch das ein oder andere informative beitragen kann und Lust hat, kann Sie gerne was dazu schreiben. Ist ja vielleicht auch für andere hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo kaedschen,

sowohl die junge Dame, mit der Du zuerst geredet hast, als auch die Vet haben so nicht ganz recht.

Milbemax gibt man einen Monat vor der Reise und dann noch mal eine Tabl. einen Monat nach der Reise. 

Da Milbemax schon Herzwürmer im Stadium 3 und 4 schädigt, ist die Tabl. nach der Reise absolut von Vorteil. Du könntest sie also prophylaktisch durchaus jetzt noch geben. Eine direkte Behandlung mit einem Medi, gegen Herzwürmer, ist dagegen unsinnig.

Da Du Deinen Hund, durch das Scalibor und Deine anderen Maßnahmen schon wirklich sehr gut geschützt hast, denke ich allerdings nicht, das da eine Gefahr besteht. Da allerdings der Teufel manchmal ein Eichhörnchen ist (und zur eigenen Beruhigung) ist es sinnig, einen Bluttest zu machen. (Sollten wir nun eh alle 1x im Jahr machen, das wir Sandmücke und Co, dank Klimawandel, schon lange hier in D. haben und auch schon Hunde, Katzen und Pferde erkrankt sind, die noch nie über die Grenzen hinaus waren)

Da alle Krankheiten verschiedene Zeiten des Nachweises haben, muss man schauen, das man ihnen Zeitpunkt nimmt, in dem die meisten schon erfasst werden, da der Test ja auch nicht sooo günstig ist.

Die Leishmaniose kann ab dem 15. Tag nachgewiesen werden (unsicher) sicherer ist ein Test nach zwei Monaten

Babesien können schon nach 5-10 Tagen sicher nachgewiesen werden 

Ehrlichiose in der Regel schon nach 14 Tagen (unsicher) sicher ist der Test nach 28 Tagen.

Leider kann man die "Herzwürmer" erst nach frühestens 6 Monaten nachweisen (es müssen adulte Würmer vorhanden sein, daher ja die Gabe von Milbemax, auch nach der Reise, weil da schon die Larven geschädigt werden) Diesen Test klammert man daher, erst einmal aus und achtet auf evtl. Symptome.

Schaut man sich nun mal die verschiedenen Zeiten an, ist man auf der wirklich sicheren Seite, wenn man den MMK Test nach zwei Monaten machen lässt. 

Wenn Ihr weiter Fragen habt, versuche ich gerne sie zu beantworten. Da eine gute Beratung zeitaufwändig ist (ich möchte ja auch erklären, auf welche Symptome man, bei den verschiedenen Krankheiten achten sollte) ist ein Gespräch meist sinnvoller. 

LG Ilona

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wozu Milbemax vor der Reise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Prophylaxe...eigentlich ist es nichts anderes, als eine Wurmkur, in zwei Schritten (vereinfacht erklärt)

Ist so wie bei Panacur...das gibt man als Wurmkur ,vorbeugend auch gegen Giardien, sowie auch zur Behandlung derselbigen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb ilo-gartrop:

Zur Prophylaxe

Du meinst bestimmt, Prophylaxe, weil der die Gardien schädigende Stoff in Milbemax für einige Zeit im Körper verbleibt ... sich langsam abbaut und somit eine Frischinfektion erschwert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank schon mal. Da wir Ende August eh zum Impfen müssen, werde ich den Test dann machen. Das sind dann etwa drei Monate nach der Reise. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.