Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schlenki2

Wie Hundeohren vor Fliegenbissen schützen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, benötige dringend euren Rat.

Der Schäferhund unserer Nachbarn leidet extrem unter Fliegenbissen an den Ohren.

Er wird ausschließlich draußen gehalten und dadurch, dass hier viele Nutztiere gehalten werden, gibt es natürlich viele Fliegen. Die sind teilweise sehr aggresiv und beißen auch uns. Aber dagegen gibt es ja Spray.

 

Nun hat mich die Nachbarin um Rat gefragt, aber unser Hund hat dieses Problem nicht, zum ersten hat er Schlappohren und dann lebt er mit uns, also hauptsächlich im Haus.

 

Was meint ihr, kann man das Spray für Menschen auch benutzen um die Hundeohren einzusprühen oder habt ihr einen guten Tipp.

Ich würde ihr, aber vor allem dem Hund, gern helfen, zumal sich die Führsorge für den Hund ansonsten in Grenzen hält.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

hey,

ich kenne dass problem sehr gut, da ich auf dem land, neben einem pferdestall lebe, und selber hunde besitze, dass spray fuer menschen wuerde ich dir nicht empfehlen, weil ein hunde ja auch einen anderen pH wert und hauttyp haben,. schau vielleicht mal im Internet, da gibt es bestimmt extra sprays, wir haben dass problem behoben, indem wir ein extra spray fuer hunde besorgt haben, Miracle Coat no Fly Zone Natural-Antifliegenspray , da sind 355ml drin und der preis geht auch, man kann es direkt auf den hund oder auch auf seinen liegeplatzt aufspruehen, ich kann dir dieses spray nur empfehlen, da es auch andere insekten abhelt, und auch den entsprechenden ph- wert hat.

aber schau doch einfach mal auf Belloshop/zubehoer...

Lg esther, hoffe ich konnte dir helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Centaura spray hilft sehr gut, gibt's beim Tierarzt und kann man sich auch gut selbst mit einsprühen, besonders gegen Bremsen 1a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für eure schnelle Antwort, jetzt muss ich nachsehen ob es diese Mittel hier zu kaufen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich ja ein Ballistol-Fan bin: Ballistol stichfrei gibt es auch für Tiere und hilft mehrere Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokosoel. Das nutze ich derzeit für Emma, da wir uns momentan viel an Flüssen aufhalten. Da sticht auch alles Mögliche. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:) das wäre hier praktikabel, was ist das für Kokosöl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ballistol bekomme ich hier vielleicht auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 8 Minuten schrieb schlenki2:

:) das wäre hier praktikabel, was ist das für Kokosöl?

Mh, ganz normales im Glas,. Ich lebe in Spanien und bekomme das hier nur auf dem Wochenmarkt an einem Bio-Stand. Wo man das in Deutschland bekommt weiß ich nicht, schätze aber, in jedem Supermarkt?  

 

Mit so einem Glas kommt man sehr lange aus. Ich nutze das auch für mich (trinke täglich ein Glas "Goldene Milch") und mit einem Glas komme ich gut 4-5 Monate aus. 

Emma bekommt das derzeit täglich ins Fell: ein bisschen Oel auf die Haende, verreiben und dann auf Fell und Ohren verteilen. Das Kokosoel ist fest, bei normaler Zimmertemperatur. Wird aber in der Hand schnell flüssig. 

Hilft bei Emma auch gegen Zecken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe solche Ohren bei einem Schäferhund schon mal gesehen.

Die entzündeten sich, eiterten, die Fleigen haben Eier in die Wunden gelegt.

 

Wenn die Ohren noch ganz gesund sind, würde ich ein Spot on auf den Hund tun.

Die Sprays wirken alle nur ein paar Stunden. Das ist für einen Hund, der draussen lebt nicht praktikabel. Bei meinen Hunden, die in der Wohnung leben sprüh ich auch mal Baliso Stichfrei, wenn die Mücken abends zu arg sind oder vor Spaziergängen (gegen Zecken).

 

In Spanien würde ich einem "Draussen-Hund" immer ein Seresto-Halsband umtun. Dann hat man immer ein Jahr Ruhe.

 

Und jetzt würde ich mir die Ohren ganz genau auf Verletzungen hin anschauen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.