Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Richi

Welpe und Urlaub

Empfohlene Beiträge

Richi   

Hallo zusammen,

 

Wir haben uns einen jungen Hund (Havaneser) zugelegt, der derzeit noch beim Züchter - eine liebevolle Familie, wie man sie sich nicht besser wünschen kann - wohnt. Wir wollten ihn eigentlich mit 12 Wochen abholen, haben aber das Problem, dass wir kurz darauf einen Urlaub in Italien gebucht haben (Ferienwohnung). Es bestünden theoretisch zwei Möglichkeiten:

 

Variante 1: Wir holen den Hund mit 12 Wochen ab, denn wäre er zwei Wochen bei uns, danach  8  Stunden Fahrt nach Italien, 11 Tage in einer FeWo, danach wieder zurück in sein neues Zuhause.

 

Variante 2: Wir holen den Hund erst mit 16 Wochen vom Züchter ab (eigentlich mein Favorit).

 

Weiss jemand Rat?

 

Danke im Voraus und Gruß 

Richi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Geht beides.

Nur der Züchter müsste halt sozialisieren. Hat der die Kapazität?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Sehe es wie 2010. Beides ok. Die Frage ist wieviel Zeit der Züchter hat. Die ersten 16 Wochen sind schon wichtig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gatil   

Kommt mal wieder auf den Hund an.

 

Ist er eher abenteuerlustig, allem Neuen gegenüber aufgeschlossen, kann der Urlaub für ihn und euch eine große Chance sein.

Wenn ihr auf der Fahrt genügend Pausen macht (mag er denn Autofahrten, was ist, wenn nicht?), ihn im Urlaub nicht überfordert (ihr bleibt doch bestimmt nicht nur in der Wohnung), die Ferienwohnung gefliest ist (warum wohl?).

 

Ist es eher ein vorsichtiges und ängstliches Wesen, führt die Verpflanzung in eine neue Umgebung, evtl. begleitet mit ungewohnten Unternehmungen nach so kurzer Zeit nicht dazu, das hier ein Welpe in einer sensiblen Phase an Souveränität gewinnt und sich dem Abenteuer Leben besser stellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denny   

Ich würde ihn mitnehmen. Gerade die ersten Monate eines Welpen sind sehr wichtig für die Bindung zu seinem Menschen.

Natürlich wären eure Aktivitäten ein wenig eingeschränkt, weil ihr auf die Bedürfnisse des Hundekinds Rücksicht nehmen müsst.

 

Aber wieso bekommt ihr den Welpen erst mit 12 Wochen? Das finde ich viel zu spät. Ich habe auch Havaneser und wir haben unsere Welpen mit 9 Wochen bekommen. Wir hatten so nicht 3 Wochen mehr in der für den Hund so wichtigen Prägezeit.

Darf ich fragen, von welchem Züchter ihr den Hund bekommt? Kannst du mir auch gerne per pn schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Kommt auch drauf an, was ihr so im Urlaub geplant habt. Eine Ferienwohnung (Hunde erlaubt?) eignet sich ja ganz gut. 

Ich würde den Züchter vorher vielleicht mal fragen, ob er mit dem Welpen mal testweise Auto fahren kann. Oder ihr macht das irgendwie. Denn wenn ihm dabei schlecht wird oder so, wird das keine spaßige Fahrt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nesaja25   

@denny ich bin da immer ein bisschen verwirrt. Wir haben unseren Zwerg auch mit acht Wochen bekommen. Da hat jeder sich gewundert und gesagt was das für ein Züchter wäre. Frühestens mit 10 bestenfalls mit 12 Wochen... 

Allerdings war mir es wichtig das er einen Teil der Prägephase bei uns ist da wir Kinder haben und die Züchterin nicht mehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denny   

Nesaja, das kommt evtl. auf die Rasse an. Bei Hovawarts ist die Abgabezeit nach meinem Kenntnisstand tatsächlich  12 Wochen. Aber ansonsten kenne ich das von guten Havaneser-Züchtern, dass die Hunde in der 9., spätestens aber in der 10. Woche abgegeben werden.

Ab der 8. Woche sehe ich im Übrigen auch kein Problem, keinesfalls aber früher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   

Früher ist auch laut Gesetz gar nicht erlaubt. 

 

Ich hab keinen havaneser sondern einen pomeranian. Der Züchter gibt alle seine Hunde erst mit 12 Wochen ab und auch erst wenn sie dann mindestens einen Kilo wiegen (sonst erst später). 

 

Wenn man selber nicht züchtet finde ich das man diese sensible prägezeit auch ruhig dem Züchter überlassen kann. Man kann selber ja auch viel falsch machen wenn man keine Ahnung hat. Danach natürlich auch, aber so hat man nen guten grundstein schonmal gelegt bekommen finde ich zumindest. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nesaja25   

Stimmt das es von der Rasse abhängt kann natürlich sein. 

Und das man natürlich gerade in der Zeit viel falsch machen kann leuchtet auch ein. 

Ich muss sagen ich würde beim nächsten mal wahrscheinlich laut vom Gefühl auch noch ein zwei Wochen warten. Also mit so 10 Wochen. Das wäre bei unserer Züchterin auch kein Thema gewesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×