Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

SDMA Wert im Blutbild

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu! 

 

Meine Hunde haben beide einen leicht erhöhten SDMA Wert. Ist das bedenklich? Ist dieser Wert Futterabhängig? Die Hunde waren nicht nüchtern bei der Blutabnahme, sondern haben 4 Stunden zuvor gegessen.

 

Mich wundert, dass beide Hunde einen zu hohen Wert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vll. haben sie beide etwas zu wenig (bis zum Zeitpunkt der Blutabnahme) getrunken?

Gibst Du Trockenfutter am Abend? Hast Du dann vll. noch versucht, sie nüchterner als sonst zu halten, vor der Blutabnahme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naikey hat den SDMA und den Kreatinin Wert leicht erhöht.

Wir machen heute zur Sicherheit einen Nierenultraschall. 

Bei meinen beiden wurden in den letzten Jahren regelmäßig Blutbilder gemacht und die Fütterung blieb gleich somit konnte man sehen das Naiks Normalwerte deutlich unter den jetzigen liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal tief durchatmen, Estray.

Wie hoch war der Wert denn und welches Labor (ich vermute mal Laboklin) hat den Test durchgeführt?

 

SDMA stammt aus dem Proteinabbau und ist eine  zuverlässige Früh-Anzeige für Nierenfunktionsstörungen. Häufige Fleischfütterung und etwas zu wenige Kohlenhydrate KÖNNEN den Wert erhöhen. Hunde benötigen im Normalfalle kaum Kohlenhydrate, aber um den Phosphorgehalt (Phosphor beeinflusst die Nierenfunktion extrem) zu reduzieren, sollte das Futter etwa 50% Kohlenhydrate enthalten. Ich bevorzuge die Gabe von Kartoffeln.  Darauf achten, das keine entwässernden Speisen gegeben werden. (z.B. Petersilie ist bei erhöhtem SDMA Wert NICHT gut, sonst jedoch sehr gesund)

 

Wichtig ist, wie beurteilt dein TA das Ergebnis? Wie will er weiter vorgehen? Bespreche es mit ihm direkt. 

 

Ich würde eine Urinuntersuchung, Blutdruck-Kontrolle und eine weitere Untersuchung des SDMA Wertes in 2-3 Monaten durchführen. Da ich die Hunde und auch kein genaues Ergebnis kenne, ist dies jedoch nur ein Schuss ins Blaue. Die Gründe können ganz anders liegen, die Vorgehensweise kann eine völlig andere sein.

 

Höre auf deinen TA, lese nicht zu viel im Internet , hol dir zur Not ne 2. Meinung von einem anderen Arzt.

 

 

Gute Besserung an die beiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.