Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ohne Worte

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb JaneEyre:

Früher konnte man Hunde im Quelle Katalog bestellen... Das waren noch Zeiten. ;) 

 

 

ja und deshalb funktioniert der Hundehandel bis heute so gut (jetzt halt per i-net):

 

Ich vermute weil sich Otto-Normalverbraucher viel zu wenig bewusst ist, dass das so nicht geht:

Der Wunschhund mit dem bestimmten Aussehen, in bestimmtem Alter, mit passendem Geschlecht, zu einem bestimmten Zeitpunkt, für den man dann auch nicht allzu weit fahren will...

Dass alle Faktoren erfüllt werden ist ziemlich grosses Glück und kann meist nur vom Handel befriedigt werden.

Habe ich sehr konkrete Anforderungen an den Hund, muss ich Abstriche bei Zeitpunkt und Ort machen.

Bin ich zeitlich eingeschränkt, muss ich das Anforderungsprofil an den Hund lockern und auch im weiteren Umfeld suchen.

Will ich nicht weit fahren, muss ich beim Hund und der Zeit flexibler sein.

 

Eigentlich doch gar nicht so unlogisch, oder ? Ich würde mir echt wünschen, dass das endlich mal mehr ins allgemeine Bewusstsein sickert...

 

Deutsch Drahthaar finde ich übrigens eine taugliche Alternative :) Auch der wird wahrscheinlich das Grundstück von sich aus bewachen, ohne dass man das grossartig fördern muss.

Von Züchterseite her wird´s allerdings vmtl. die gleichen Probleme geben wie beim Weimaraner. Aber immerhin habt ihr dann mehr zur Auswahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen Jane. Versuch wirklich ruhig zu bleiben und höflich zu sein. Schimpfen und zettern über/(mit) den Herrn kannst du auch noch wenn der Hund schon deiner ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht wieso du meinst der hund hätte sich bei der Oma mit parvo angesteckt (oder anstecken können)? Woher kommt dieser Gedanke ?  

 

Und was hat das überhaupt mit dem stubenrein sein zu tun, das der hund / die Hunde bei der Oma für ein paar Tage waren (die Oma die du nicht kennst und gar nicht beurteilen kannst was die Frau so kann und was nicht ). 

 

Wenn der hund 8 Wochen ist ? (Nehme ich an weil du hier erwähnst das dir 13 Wochen schon zu alt sind um einen hund zu übernehmen was das stubenrein sein angeht) wird er sicher nicht stubenrein sein und das werden ein paar Tage bei der Oma in der Hinsicht auch sicher nicht fürs Leben versaut haben. 

 

Du hast dich doch sicher belesen ? Ein Welpe ist in so einem jungen Alter noch gar nicht Herr über seine Blase, wie sollte er da also schon stubenrein sein ? Und wieso sollten 13 Wochen schon zu spät sein um jemals stubenrein zu werden ? Irgendwie klingt das für mich so als würdest du jetzt schon viel zu viel von einem hundekind erwarten das noch nicht mal da ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, nun lasst sie doch in Ruhe! Ja, die Besorgnisse klingen zum Teil etwas, naja, unrund am Vorabend der Übergabe / Nichtübergabe. Habt ihr noch nie auf etwas Tolles gewartet und alles haarklein und mit Liebe vorbereitet? Und dann kommt der andere und sagt, ach neee, vielleicht doch nicht, nochmal überlegen, vielleicht nächste Woche dann, wenn überhaupt. Da wäre ich auch bedient.

 

Ich wünsche dir, dass morgen alles gut geht. Die ist bestimmt putzmunter!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe ja wirklich gut, dass ihr unter Strom steht! Aber Menschen, die mit Hunden gut können und die auch züchten, sind oft nicht so gut im Umgang mit anderen Menschen. Bitte seid doch noch ein bisschen geduldig. Den Hund werdet ihr noch ca. 15 Jahre lang haben. Da kommt es auf ein paar Tage mehr oder weniger wirklich nicht an. -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist gekommen wie es kommen musste. Die Puppe ist aus der Box gestolpert und war natürlich de facto unsere.

 

Ich hab auch nicht weiter nachgefragt. War mir herzlich egal. Dem Freund -der ja eigentlich auch gar nicht dabei sein wollte, es aber irgendwie auch nicht lassen konnte- im Übrigen auch. Gesund und munter ist sie und nun hoffen wir nur, dass sie sonst nichts bekommt.

 

Wir sind vielleicht eine Viertelstunde durch den halb unter Wasser stehenden Garten getobt, bis sich die Aufregung etwas gelegt hat. Gelöst hat sie sich auch ganz artig auf der Wiese und als wir dann drinnen waren, haben wir noch etwas gespielt, bevor Madam ihr Bett bezogen hat. ^_^

 

Der Kater war nicht wirklich von Interesse für sie, erst als sie wieder aktiv wurde, kam die Idee den kater man in den Schwanz zu beißen. Der sah das aber wohl kommen und ist auf einen Schrank gesprungen. Jetzt schlummern beide friedlich.  

 

Unsere Welpensuche hat also endlich eine Ende und wir haben nun eine rotzfreche neue Mitbewohnerin, die gerne hinterfragt, ob das Wort "Nein" tatsächlich irgendeine Bedeutung für sie hat. :ph34r:

 

 

IMG_4590.JPG

IMG_4586.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das ist ja eine Schöne! Herzlichen Glückwunsch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb JaneEyre:

die gerne hinterfragt, ob das Wort "Nein" tatsächlich irgendeine Bedeutung für sie hat

 

neien, tut sie nicht. sie ist ein Baby. sie hinterfragt nicht. sie weiß es nicht besser. bring es ihr bei, was es überhaupt bedeutet, und unterstell ihr nicht sofort ein "hinterfragen". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bin der gleichen Meinung wie Anne, auch Weimeraner müssen erstmal lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:4_joy::4_joy: sehr süß!!! Glückwunsch zum Zuwachs!!! Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Freude mit der Kleinen.

Und die Rute ist ja doch noch dran:11_blush:

 

Zu den vorherigen Kommentaren, man muss ja nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und alles bierernst nehmen oder? :rolleyes: 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...