Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Andre6077

Marlo kratzt in der Wohnung auf dem Boden - HILFE!

Empfohlene Beiträge

Erst einmal einen schönen guten Morgen,

 

ich habe mich hier angemeldet, da ich hoffentlich auf hilfreiche Tipps, Ratschläge etc stoße.

 

Es geht um Marlo, meinen Münsterländer/Setter-Mix.

Kleine Vorgeschichte zu ihm:

So erschreckend es klingt, habe ich ihn via Ebay-Kleinanzeigen "erworben". Habe ihn anschließend bei einer Familie abgeholt, wo wirklich mieserable Zustände waren. Marlo ließ sich das Essen von den dort herumlaufenden Hühnern und Katzen klauen, war dementsprechend auch ziemlich unterernährt (Hat dort ausgewachsen 18kg gewogen) und Spielzeuge oder mal gebadet werden kannte er auch nicht.

Gekauft haben wir ihn, als er schon zwei Jahre alt war. Inzwischen ist er dieses Jahr sieben Jahre alt geworden und eigentlich läuft fast alles gut. Er hat zwar seine Macken, aber das haben wir Menschen schließlich auch.

 

Es geht um das allbekannte "Scharren".

Es scheint ja normal für Hunde zusein, wenn sie dies draußen nach ihrem Geschäft machen, um die Duftstoffe zu verteilen. (Korrigiert mich, falls ich da falsch liege)

Aber er macht es statt draußen immer wieder in unregelmäßigen Abständen in der Wohnung auf dem Laminat. Das aber nicht mit den hinteren Beinen, sondern mit den vorderen. - Teilweise ist es ziemlich provokant, da er eigentlich weiß, er soll es nicht; macht es aber trotzdem, auch wenn jemand direkt daneben steht. Genau, wenn er auf diesem "Trip" ist, blendet er alles aus, er hört nicht mehr auf dieses typische "Aus!", "Pfui!" oder "Nein!".

 

Unterfordert sollte er nicht sein, da er am Tag seine drei regelmäßigen, ausgiebigen Runden bekommt, gespielt wird en masse mit ihm und ja. Raus muss er wohl auch nicht, da er dies immer recht deutlich zeigt, indem er zur Leine/Haustür geht oder vorher recht hektisch umher läuft.

 

Ich weiß daher einfach nicht, was ich machen soll. Im Internet findet man gefühlt auf alles zahlreiche Antworten, aber nicht auf das eigene Problem.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

macht er das bevor er sich abglegt? Ich kenne einige Hunde die sich den Fußboden "zurechtkratzen" bevor sie sich hinlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

 

leider nicht, sonst könnte ich es auch nachvollziehen. Er macht es gefühlt nach Lust und Laune, sprich er zeigt nicht mal irgendeine Absicht, sich zu legen o.ä.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Andre6077:

Teilweise ist es ziemlich provokant, da er eigentlich weiß, er soll es nicht; macht es aber trotzdem, auch wenn jemand direkt daneben steht.

Ich denke da wird das Problem liegen. Der Herr weiß dass es dann Aufmerksamkeit gibt. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglich ist es, klar.

Auch, wenn ich der Meinung bin, er bekommt genug davon. :lol:

 

Dennoch würd ichs gern versuchen, es ihm abzugewöhnen. Nur habe ich keinen blassen Schimmer, wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was macht er denn bevor er kratzt? Will er dann irgendwas? Z.b. spielen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er macht gar nichts, gerade auch schon wieder. - Er lag die ganze Zeit hinter mir, steht auf und fängt wieder an.

 

Es kommt wirklich von jetzt auf gleich durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ferun macht das manchmal auch, (zum Glück nur draußen) sie scharrt bzw, gräbt dann wie in einem Wahn.

Bei ihr ist es denke ich stress. Z.B. wenn wir länger stehen bleiben und sie weiter will.

Wenn ich merke sie ist nicht ansprechbar, setz ich mich zu ihr , nehm sie kurz in den Arm, damit sie mich wahrnimmt.

Bisher langt das um das Verhalten zu beenden. Ist bei ihr allerdings nicht oft und wie gesagt , nur draußen, sprich....

sie macht nichts kaputt dabei. Und nach einer Runde flitzen ist der Stress dann auch vergessen.

 

Hat er vielleicht Schmerzen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihn auch mal mit dem Gedanken in den Arm zu nehmen wäre eine Option. - Werd ich beim nächsten Mal ausprobieren. (Wird wahrscheinlich in den nächsten Minuten/Stunden wieder auftreten)

 

Marlo macht es wirklich schon täglich seit einigen Wochen. Davor bloß vereinzelnd.

 

Sichtbare Schmerzen hat er definitiv nicht. - Er hat eine unheilbare Magenkrankheit, welche er aus Griechenland mitgeschleppt hat. Daher gehen wir auch regelmäßig mit ihm zum Tierarzt, doch beim letzten Mal war damit alles super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht macht ihm diese Magenkrankhiet ja doch Schmerzen, ich würde den Tierarzt mal auf das Scharren ansprechen.

Ein Video wäre hilfreich damit man den Hund dabei mal sieht,Haltung , Ausdruck , Reaktion auf Ansprache.

Nur so meine Gedanken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.