Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
HelenaE

Magyar Vizsla oder Border Collie?

Empfohlene Beiträge

Ich finde die beiden Rassen haben auf den 1. Blick recht wenig gemeinsam. Der eine ist ein Jagdhund, der andere ein Hütehund, ich finde sie sowohl vom Aussehen als noch mehr vom wesen sehr unterschiedlich. Ich bin ja BC verrückt, habe im Moment 2 (vorher einen BC und einen Aussie) und mir käme nichts anderes ins Haus.

Zu hause sind sie absolut ruhig und liegen rum. Weder hibbilig noch sonst was. Das ist aber eine Frage der Aufzucht und Erziehung.

Wer meint er müsste seinen Welpen 10 Stunden zu Hause mit Quitschie und Balli bespaßen, bekommt später die Quittung.

 

Die V. kommen im Monet bei uns schwer in Mode. Ich finde sie bisher recht unspektakulär. Die meisten die ich kenne (bei mir wohnt einer im Haus) sind recht unkompliziert, lauffreudig aber anscheinend recht einfach zu erziehen. Sie laufen alle ohne Leine, viele joggen mit etc.

 

Der BC ist sehr sensibel (was nicht falsch verstanden werden darf, damit ist nicht gemeint dass er nur mit Samthandschuhen angefasst werden darf und Zuckerstimmchen) und hat eine recht geringe Fehlertoleranz. Fehler die in der Aufzucht passieren müssen schnell erkannt und wieder ausgebügelt werden. Die hundelernen extrem schnell, sind sehr rektionsschnell und generalisieren sehr schnell.

Beispiel: der Hund/Welpe erschreckt sich, der Labbi schüttelt sich einmal und dann ist es vergessen. der BC wird noch die nächsten Tagen immer an der Stelle zögerlich sein. Grob gesagt: eine schlechte Erfahrung muss bei einem Welpen 3x wieder gut überschrieben werden. Das ist natürlich jetzt etwas vereinfacht gesagt.

 

Was beiden Rassen gemeinsam ist, ist wohl das recht hohe Bewegungsbedürfnis. 3-4 Stunden Auslauf (damit meine ich nicht die allseits angepriesene Kopfarbeit) sollten beim BC schon drin sein. natürlich geht es auch mal einen Tag mit weniger, aber täglich sollte das nicht der Fall sein.

"Kopfarbeit" ist natürlich auch wichtig, aber Leckerlies in derWohnung suchen etc. gehört NICHT dazu!

Meine sind 1-2 x pro Woche an den Schafen, 1x mache ich Agility und dann laufen sie noch am Pferd mit. Es sind keine Schönwetterhunde, aber auch keine Mysterien oder Monster für die sie manchmal verkauft werden. Man sollte sich einfach vorher gut informieren und wissen was man will. Meine Hunde sind weder ängstlich, nervös, oder neurotisch, sie sind (dank wohl einigermaßem gutem Leben) stinknormale Hunde.

Bevor du dir einen Bc anschaffst, guck dir bitte mal arbeitende Hunde an. Du wirst sehr viel mehr wissen und die Hunde verstehen (arbeitsgemeinschaft border collie, da gibts immer trialtermine). Auch wenn du dir als Hobbyhund wohl keinen aus einer Hüteleistungszucht holen willst.

 

 

ich würde bei beiden Rassen Veranstaltungen und Züchter besuchen, mit den Leuten reden und rausfinden was dir gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos

    • Langhaar Collie

      also nach reichlicher überlegung sind mein schatz und ich darauf gekommen, das ein collie für uns als ersthund besser ist. wir haben uns auch schon reichlich informiert aber immer wieder auf ein paar dinge gestoßen, die uns zum nachdenken brachten. 1. ist der britische collie wirklich weniger aktiv als der amerikanische? 2.streunen rüden mehr als hündinnen und wie ist das mit hündennen während der läufigkeit? 3.würde mich freuen, wenn ihr mit etwas über eure eigenen collies erzählen würdet (falls ihr einen habt) ^^ vielen dank schon mal freue mich drauf eure antworten zu lesen softy [sMILIE] [/sMILIE]

      in Hüte- & Treibhunde

    • PRINCE, Border Collie-Mix, geboren 2006, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Prince, 12 Jahre alt. Sein Blick ist magisch, seine Augen faszinieren. Er scheint ein Border Collie-Mix zu sein, liebenswert, aber auch unabhängig. Unabhängig bedeutet, dass er kein Hund ist, der wie Pattex an seinem Besitzer klebt. Prince verlangt nicht ständig Aufmerksamkeit und Lob. Er ist einfach da, an der Seite der Menschen.  Vor 2 Jahren sollte Prince in eine Hundehölle deportiert werden und kam ins jetzige Tierheim.

      Der hübsche Rüde kann bereits - man sieht es auf dem Bild mit Vicenzo - recht gut an der Leine laufen. Leider ist über seine Herkunft nichts bekannt. Man weiß also nicht, ob Prince schon jemals in einer Wohnung oder einem Haus lebte, aber die Erfahrung zeigt, dass die Hunde sich nach einigen Tagen bis Wochen daran gewöhnt haben. Manchmal sind die Vierbeiner anfangs drinnen unruhig, manche gehen nicht gerne durch die Türe rein oder raus, manche müssen sich erst an eventuell rutschigen Bodenbelag gewöhnen oder daran, Treppen rauf und runter zu laufen. Doch wenn sie all das nach geraumer Zeit kennen, dann lieben sie es normalerweise auch 🙂

      Sein Pate im Tierheim sagt: "Prince ist ein wirklich entzückender Hund und er verdient Liebe und eine Familie."

      Wo ist die Familie, die einen eigenständigen Charakter bei einem Hund zu schätzen weiß?   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/prince/    

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: MARLEY, 8 Jahre, Border Collie-Mix - ein völlig unkomplizierter Traumhund

      Marley (Border-Collie-Mix, geboren 2.12.09) kam zu uns, als seine Besitzer sich getrennt haben und für den hübschen Kerl durch die Arbeit nicht mehr genug Zeit gehabt hätten.
      Eigentlich gibt es nur eines zu ihm zu sagen: Er ist ein Traumhund!
      Kinder, Katzen und andere Hunde sind für ihn kein Problem, er kann problemlos auch längere Zeit alleine bleiben, kennt Autofahren und Stadtspaziergänge und auch die gängigen Grundkommandos hat er schon verinnerlicht.
      Eigentlich ist Marley also nur auf der Suche nach einer Familie, welche er glücklich machen darf!             Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Eure Border Collie Mischlinge

      Ich habe einen Border Collie / Labrador Mix. Nancy ist nun fast 2 Jahre alt Einmal Welpenfotos: Und ausgewachsen:

      in Hüte- & Treibhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.