Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Galgo

Bürstenempfehlung Schäferhundfell?

Empfohlene Beiträge

Ich wüsste gerne welche Bürsten für den Felltyp Schäferhund (Stockhaar) denn so am besten sind, insbesondere im Hinblick auf die Unterwolle? Ich erfahre da verschiedene Meinungen zu. Momentan nutze ich für Ayuna den Trixie Universalstriegel, quasi ein Nachbau vom Coat King. Sowie einen Nachbau vom Furminator. Letzterer holt einiges raus, aber der Universalstriegel holt massenweise raus. Nun sagen aber auch einige dass der Fell schneidet, das wär ja dann eher ungut und mein bauchgefühl sagt mir auch dass man den nicht zu oft nutzen soll. Andererseits hat er bisher das meiste rausgeholt. Desweiteren wäre noch die Frage ob ich einen Original Furminator holen soll, der ist ja sicher auch nochmal besser als die ähnlich aussehenden Billigteile. Irgendwie sagt halt jeder was anderes, daher frage ich jetzt mal ganz gezielt für diesen Felltyp. Ein Collie hat ja wieder ganz anderes Fell.

 

Gibt es noch irgendeinen Geheimtipp? Vielleicht eine Art Zupfbürste die besonders gut ist? Meine Zupfbürste ist sehr kratzig-unangenehm und auch schon uralt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ich habe seit Jahrezehnten für unsere Schäferhunde (stockhaarig) eine Ähnliche.

Nur die "Stachel" sind drehbar.

Unsere ist nicht sooo "schön", aber unverwüstlich und sehr effektiv.s-l1600.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Fuminator und der Coat King sind Trimm MESSER, die das Fell schneiden. Der Coat King kann auch anders, aber ich habe micht gegen ihn entschieden, weil ich das recht schwierig finde, ihn RICHTIG zu nutzen, OHNE das Haar zu schneiden.

 

Ich nutze ausschliesslich : Activet und bin zufrieden.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
7 minutes ago, 2010 said:

Der Fuminator und der Coat King sind Trimm MESSER, die das Fell schneiden. Der Coat King kann auch anders, aber ich habe micht gegen ihn entschieden, weil ich das recht schwierig finde, ihn RICHTIG zu nutzen, OHNE das Haar zu schneiden.

 

Ich nutze ausschliesslich : Activet und bin zufrieden.

 

LG

 

Activet hab ich auch schon ergoogelt und liest sich gut, aber bei der Fülle an Farben/Variationen weiß ich einfach nicht welche für Schäferhundfell gut wäre. Es gibt da zu viele, da klicke ich die Seite dann überfordert zu.

 

Und wegen einer einfachen Bürste mit rotierenden Zinken werd ich auch mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vom Modell her sowas:

 

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01M3XECYX/ref=oh_aui_i_d_old_o0_img?ie=UTF8&psc=1

 

(Holt nur die Unterwolle raus --> in Wuchsrichtung kämmen, Deckhaar bleibt stehen!

Da wird eben gar nichts vom Deckhaar getrimmt...)

 

und dann einen engzinkigen, ganz normalen, billigen (Menschen)Kamm (Metall ist am besten) für den Rest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb 2010:

Der Fuminator und der Coat King sind Trimm MESSER, die das Fell schneiden. 

 

Das habe ich schon einmal gelesen. Verstehen tue ich es aber nicht.

 

Wir haben den Zuhause und ich sehe an dem Teil keine Messer oder Klingen.

Auch habe ich nicht das Gefühl, es würde etwas weggeschnitten, schon gar kein Deckhaar.

Auf der Produktseite steht auch nichts von schneiden; wobei die natürlich viel erzählen können. 

 

Darum würde mich interessieren, wie du zu der Aussage kommst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, das mit dem Coat King und der Schneide-Theorie interessiert mich auch sehr. Der Coat King ist mir bis jetzt noch am sympathischsten, einfach weil er das meiste geschafft hat. Ich denke nicht dass man den ständig benutzen sollte oder muss, aber für die Zeit des Fellwechsels halte ich den schon noch für sehr gut.

 

Und für alles weitere lege ich mir mal so eine Bürste mit rotierenden Zinken zu.

 

ActiVet kostet, habe ich gesehen, 70 € für die größere Bürstenvariante. Also 70 € für eine Bürste? :blink: *weia*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen ähnlichen wie Coatking oder den den kareki verlinkt hat, funktioniert bei Wega auch gut, wobei sie nicht so viel Unterwolle wie ein Schäer hat. Ich bürste oder kämme die Hosen vorher, damit allfällige Knoten weg sind.

 

Beim Fuminator hatte ich auch das Gefühl, dass von den Deckhaaren viele abgeschnitten wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.