Jump to content
Hundeforum Der Hund
jess199494

Dringend nach Rat gesucht. Welpen beibringen alleine zu bleiben

Empfohlene Beiträge

Hallo. Wir haben seit einer Woche einen Welpen. Wir wollen und müssen versuchen ihm beizubringen alleine zu bleiben. Er jault ganz viel wenn wir raus gehen. Nur leider Beschweren sich unsere Nachbarn schon. Und wir wollen ihn ja nicht abgeben müssen. Welche Tipps und Ratschläge habt ihr einen Hund das beizubringen 

Wir sind für jeden Rat dankbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor es hier im Thema rund geht:

Ein Welpe ist ein Baby, so sollte man ihn behandeln.

 

3-4 Wochen haben wir damals unseren Welpen so gut wie gar nicht allein gelassen. Halt nur das normale Türe schließen beim Toilettengang, Wäsche in den Keller bringen usw, wo der Welpe mal warten musste.

 

Peu a peu beibringen. Erst aus dem Raum, dann schnell wieder zurück, so dass es für den Hund normal wird, dass der Zweibeiner mal den Raum verlässt. Danach steigert man Richtung Haustür, Garten, usw 

 

 

edit: wie lange war er bisher alleine bei euch?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann einen Welpen definitiv erstmal nicht alleine lassen.

Macht man jetzt etwas falsch, steigert er sich durch die Verlassensängste in eine Panik hinein, die dann sofort beginnt, wenn er nur ahnt oder annimmt, dass er alleine gelassen wird.

Es kann dann passieren, dass man diesen Hund nie alleine lassen kann und er aus lauter Stress anfängt, Dinge zu zerstören oder ähnliches.

 

Also- ganz wichtig mit dem Üben.

Ansonsten erstmal eine Betreuung suchen, wenn es nicht anders geht.

Alles braucht Zeit. Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch viele Beschäftigungssachen für die Zeit des  Alleineseins.

Gefüllte Bongs, diese Strippenteppische, wo Leckerlis drin versteckt sind usw.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten schrieb agatha:

Es gibt auch viele Beschäftigungssachen für die Zeit des  Alleineseins.

Gefüllte Bongs, diese Strippenteppische, wo Leckerlis drin versteckt sind usw.

 

 

 

Das ersetzt nicht die Sicherheit, zu wissen, dass die einzigen Bezugspersonen, die Hund kennt und die ihn seiner Babymeinung nach als einzige vor dem Untergang im Verlassensein bewahren können, immer wieder kommen.

Ablenkung kann das Alleinsein kurzweiliger machen, es verhindert nicht den Ausbruch der Panik, die sich durch Bellen und Jammern zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huch? Wieso denn dringend?

Ich kenne das nur nur so, dass man zur Eingewöhnung eines Welpen, sofern man nicht zu Hause arbeitet, seinen Jahresurlaub nimmt, Semesterferien hat o. ä.

Da kommt es dann doch normalerweise gar nicht zu einer Dringlichkeit?

Die meisten Welpen sind doch auch noch gar nicht stubenrein in dem Alter - da lässt man sie eh nicht lange alleine (davon, was das mit der Psyche eines Welpen macht, mal ganz zu schweigen)

 

Ihr braucht Zeit. Geduld. Übung. Ob Ihr wollt oder nicht: Die müsst ihr Euch nehmen. Das bringt ein Welpe mit sich und das weiß man vorher.

Wenn Ihr ausgerechnet jetzt was Wichtigeres zu tun habt, muss der Welpe betreut werden solange.

Alles andere wird ihm schaden. Es gibt da kein "dringend".

Dann lieber Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende (für den Hund) und JETZT ein zu Hause suchen in dem genug Zeit vorhanden ist.

Denn auch später könnt Ihr den Hund nicht jeden Tag Stunden alleine in der Wohnung lassen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb jess199494:

Hallo. Wir haben seit einer Woche einen Welpen. Wir wollen und müssen versuchen ihm beizubringen alleine zu bleiben. Er jault ganz viel wenn wir raus gehen. Nur leider Beschweren sich unsere Nachbarn schon. Und wir wollen ihn ja nicht abgeben müssen. Welche Tipps und Ratschläge habt ihr einen Hund das beizubringen 

Wir sind für jeden Rat dankbar. 

also DRINGEND Rat gesucht finde ich schon wichtig.

 

Wenn der Lütte jetzt schon den Nachbarn auf die Nerven geht,

muss ja was gemacht werden.

Aber hier ist ja schon viel Gutes zu lesen.

Nur von "wir haben keine Zeit zum Erlernen des Alleineseins", lese ich nichts.

 

Achja, ich lasse meine Hunde tagelang für Stunden alleine.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, es gibt für Welpen kein "dringend". Gibt es einfach nicht.

Man plant genügend Zeit ein um den Welpen langsam und in kleinen Schritten dran zu gewöhnen.

 

Ich schrieb auch extra "Stunden" und keine Zahl dahinter.

Ich hab da genaue Vorstellungen, andere nicht.

Es muss jetzt nicht zwingend jeder  rein rennen und sich dafür rechtfertigen, warum und wielange er seinen Hund alleine lässt und das alles super geht.

Welpen lässt man eh nicht Stunden alleine. Schon weil sie nicht stubenrein sind.

 

Und ja, es muss was passieren.

Es muss jemand beim Welpen sein, bis es klappt mit dem Alleinsein. Oder aber der Welpe muss betreut werden. Oder er muss das zu Hause wechseln.

Das geht mal absolut 0 und gar nicht um Nachbarn, um die Halter oder sonstwas. Sondern um das Wohlergehen des Welpen.

Das ist ein neues Leben für das Verantwortung übernommen wurde. Und man trägt nicht Dinge, die einen vorher hätte klar sein müssen, auf den Rücken eines Hundebabys aus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb agatha:

Achja, ich lasse meine Hunde tagelang für Stunden alleine.

 

Auch "Welpen", 1 Woche nach Einzug? (Ich setze mal "Welpen" in Anführungszeichen, weil nach 12 Wochen ein Hund eigentlich kein Welpe mehr ist.. der Begriff ist aber etwas inflationär geworden.)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

 

Wie viel Zeit habt Ihr denn für den Welpen eingeplant?

Also was ist nun das Zeitlimit, bis wann muss er alleine bleiben?

Wie habt Ihr das bisher geübt und aufgebaut? Wie lange schon?

Wie lange muss der Hund im Schnitt alleine bleiben als Endziel?

 

Ohne ein paar Infos kann Euch hier niemand weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wintertaugliche Gassilampe gesucht

      Hat jemand einen Tipp für eine ordentliche Taschenlampe mit Kunststoff-Gehäuse?   Meine ‚Muss‘-Anforderungen sind: - Seitlicher Taster. Ich halte die Lampe zusammen mit Kasis Flexi in einer Hand und will sie schnell ein- und ausschalten können. - Formfaktor 1x 18650 oder notfalls 2x AA (hintereinander...) Akku. 1x AA hatte ich, ist mir zu kurz. - Öse für eine Handschlaufe. - Maximale Leistung min. 1W bzw. >100lm und noch wenigstens eine „Sparstufe“ mit geringerer

      in Hundezubehör

    • Neue Behausung gesucht

      Hallo ihr Lieben   Sury´s Iglu ist fast 6 Jahre alt und hat irgendwie Probleme mit dem Klimawandel.       Ich suche also etwas neues. Ähnliches. Es soll etwas besonderes sein, nicht zu kitschig, möglichst ohne rot oder Abweichungen. Schwarz ist bei ihr auch nicht so richtig praktisch Grundfläche Minimum 45  x 45 cm. Gut waschbar  (was der Iglu leider nicht war) Ziemlich geschlossen. Sie mag nämlich, dass nicht sieht wenn sie drin liegt;

      in Hundezubehör

    • Tibet Terrier- Besitzer gesucht

      Haiii, Ich hab jetzt nur ältere Beiträge zum Thema Tibet Terrier gefunden. Wer hat einen? Würde mich freuen wenn Ihr schreibt wie Ihr zu der doch seltenen Rasse gekommen seit und vielleicht auch ein Bild von euren Hunden :-) Gibt ja doch sehr unterschiedliche aussehen. Zu mir ich habe einen 8 Monate alten Tibi der etwas zu klein geraten ist 38 cm klein. Vielleicht wächst er ja noch. Er ist ein ganz lieber und überraschender Weise nicht stur. Sagt man der Rasse ja nach. Ich freue mich auf

      in Hüte- & Treibhunde

    • Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

      Hallo zusammen,   ich brauche mal wieder einen Tipp von euch. Der Hund von meinem Freund jammert extrem beim Autofahren, dass ist abhängig davon mit wem er fährt bzw wer mit im Auto ist...   Sobald mein Freund oder seine Mutter mit im Auto sind geht der Spaß nach den ersten paar Metern los, er jammer und fiept bis wir aussteigen. Wenn nur ich mit ihm fahre dann ist er ruhig, er legt sich sogar und ist auch über eine längere Strecke ruhig und entspannt.   F

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wuschel-, Zottel- oder Lockenhund gesucht

      Wie manche mitbekommen haben, möchten wir wieder einen Hund adoptieren. Jemand hat mich auf die Idee gebracht, euch mal zu fragen, da es ja unzählige, auch kleinere Tierheime und Vereine gibt, die ich gar nicht alle finde im Netz. Deshalb gebe ich hier mal die Eckdaten unseres Traumhundes an, vielleicht kennt ja der eine oder andere einen Hund, der zu uns passen könnte.   1 - 4jährige mittelgroße bis große Hündin, wuschelig, zottelig, lockig oder fransig, Farbe egal. Einen B

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.