Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Flight

Gutes Trockenfutter gesucht - Erfahrung erbeten

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

 

unser letzter Hund ist vor 2 Jahren von uns gegangen. Nun soll in 2 Wochen ein Nachfolger hier einziehen. Wir übernehmen ihn aus dem Tierheim. Diesbezüglich bin ich nun auf der Suche nach einem guten und verträglichen Trockenfutter. Laut Tierheim soll er wohl keinerlei Probleme mit Futter haben, und scheint alles zu vertragen. Im Internet bin ich auf https://www.bellfor.info/  gestoßen. Davon würde mir das Premiumfutter am besten zusagen. Nun wollte ich mich hier einmal nach Erfahrungen mit dieser Marke erkundigen. Kennt das jemand? Wie wurde es vertragen? Gut verwertet, gerne gefressen?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrungen habe ich nicht, aber Zutaten und Nährstoffanalyse klingen ganz gut.

Ich denke, WENN ich TroFu füttern würde, käme das in die engere Wahl.

 

Erfahrungen anderer zu Verträglichkeit helfen dir eher nicht, jeder Hund ist anders. Was der eine verträgt, k**** dir der andere vor die Füße :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde ich auf keinen Fall füttern. Ein weiterer Werbungsversuch, es häuft sich gerade etwas, aber immerhin ungetarnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 12 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Das würde ich auf keinen Fall füttern.

 

Warum genau?

 

Edit ach jetzt kapier ich, du meinst Flight macht Werbung. Ach Gottchen, dann darf ja niemand mehr nach einer bestimmten Marke fragen.

Ich glaub jetzt mal an das Gute im Menschen und unterstelle keine unlauteren Absichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Werbung soll wenigstens gut gemacht sein, mir wirft die Seite zuviele "der beste Freund des des Menschen", und "hausgemacht"s , "Familienbetrieb"s und "Lebensmittelqualität"s  um sich, das mag ich nicht. Abgesehen davon ist der Hund kein Carnivore sondern fakultativ carnivor.

Außerdem ethische Gründe: Unter "artgerechter  (Nutz-)Tierhaltung " versteht der Gesetzgeber leider ziemlich viel. Mal abgesehen davon daß artgerecht und Nutztierhaltung für mich nicht zusammenpassen, denn der Schlachthof ist nie artgerecht. Am liebsten wäre mir Kunstfleisch, aber bis dahin  nehme ich eben die Abfälle von Schlachtungen aus Bio-Haltung und der Fleischanteil beträgt bei uns nicht 70 Prozent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere von der Marke AKAH Natur Vital und bin sehr zufrieden.

Mit dem Futter aus deiner Beschreibung habe ich keine Erfahrung.

Jedoch sollte man abwechslungsreicher Füttern und nicht nur Trofu, sondern auch mal Nassfutter oder eben roh. Damit der Hund eben alles kennt.

Beim Dosenfutter wechsel ich viel ab, das rohe Fleisch gibt es direkt vom Metzger.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DAS gute Futter gibt es nicht. letztlich soll das der Hund vertragen. Was gut ist läßt sich am Preis nicht ausmachen, oft nichtmal an den Bestandteilen. Mitlerweile wurde auch festgestellt das Hunde (verarbeitetes) Getreide durchaus verwerten können, das ist genetisch festgelegt. Wir nehmen Trockenfutter von Bosch und haben kein Problem damit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mal geschaut... Auch hier ist u.a. wieder Taurin mit drin.

 

Wir  kaufen das Trofu bei Auenland. Das gibt es morgens im Wechsel mit Dose.

Abends gibt es Frischfleisch.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Vonni:

Hab mal geschaut... Auch hier ist u.a. wieder Taurin mit drin.

 

Wir  kaufen das Trofu bei Auenland. Das gibt es morgens im Wechsel mit Dose.

Abends gibt es Frischfleisch.  

meinst Du die Hundeliebe-Sorten? richtiges TroFu habe ich nicht gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Lucie verträgt einfach alles.

 

Aber der Schäferhund eben nicht.

Er reagiert auf Getreide allergisch,neigt zur Niereninsufizzienz.

 

Ich füttere fast nur noch Nassfutter ohne Getreide.

Auch frischen Pansen, Rinderknochen,gekochtes Huhn, Innereien.

Aber auch Trockenfutter "Fenrier mit Banane", dort sind auch keine Kartoffeln als Hauptträger drin.

Ich achte auf den hohen Fleischanteil von so 70 Prozent.

 

Das Futter wird sehr gut verwertet, ich muss nur noch 2 mal am Tag pro Hund die Kotbeutel benutzten.:70_poop:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.