Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Wir glauben meist nicht, was uns nicht passt

Empfohlene Beiträge

Das lässt sich in allen Foren und sozialen Medien gut beobachten.

 

Lesen lohnt sich, um sich dessen bewusst zu werden. Dann kann man vielleicht etwas gegensteuern, obwohl einem vermutlich die unbewussten Zombie Programme, die jedes Gehirn beherrschen einen Strich durch die Rechnung machen.

 

http://www.spektrum.de/news/warum-wir-nicht-glauben-was-uns-nicht-passt/1483465

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also neu ist das nicht.

Besonders in einem Hundeforum nicht.

Da braucht man doch nur die Empörung zu betrachten,

sollte man es wagen eine Rasse zu kritisieren.

 

Ob ich selbst wohl verstimmt wäre, wenn man Australian Cattle Dogs als bissige

Mistviecher, wasoft stimmt, bezeichnen würde?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb KäptnKörk:

Also neu ist das nicht.

 

War auch mein Gedanke. Was nicht ins eigene Weltbild paßt, wird erstmal hinterfragt/abgelehnt. War schon immer so und wird wohl auch immer so bleiben. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, da passt ja super .

 

ich hänge gerade am Telefon fest, für die geistig behinderten Menschen,denen ich helfe ,ihr alltägliches Leben zu leben.

 

Wer glaubt, dass geistig behinderte Erwachsene ihr Kind super erziehen können???

 

Wer glaubt,dass muslime Familien ein super Zuwachs für unsere

kinderlose Gesellschaft  sein wird???

 

(kinderlos im Sinne von nicht genug Nachwuchs bekommend, als Nation)

 

Und wer glaubt hier noch, dass ich meine Hunde fast ausschließlich mit positiven Belohnungen weiter helfe??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb agatha:

 

Wer glaubt, dass geistig behinderte Erwachsene ihr Kind super erziehen können???

 

Wer glaubt,dass muslime Familien ein super Zuwachs für unsere

kinderlose Gesellschaft  sein wird???

 

(kinderlos im Sinne von nicht genug Nachwuchs bekommend, als Nation)

 

Und wer glaubt hier noch, dass ich meine Hunde fast ausschließlich mit positiven Belohnungen weiter helfe??

 

ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Deinem Text und dem Artikel, um den es hier im Thread geht?

 

wie sind denn die Fragen gemeint?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu @agatha,

 

eventuell hast Du meine Frage nicht gesehen, deshalb markiere ich Dich noch mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.8.2017 um 15:37 schrieb KäptnKörk:

Also neu ist das nicht.

Besonders in einem Hundeforum nicht.

Da braucht man doch nur die Empörung zu betrachten,

sollte man es wagen eine Rasse zu kritisieren.

 

Ob ich selbst wohl verstimmt wäre, wenn man Australian Cattle Dogs als bissige

Mistviecher, wasoft stimmt, bezeichnen würde?

 

 

Versuchsreihe 1 Strich 5 Strich 2017

 

Aussage: "Australian Cattle Dogs sind bissige Mistviecher."

 

Reaktion:.................................................................................................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reaktion auf die bissigen Mistviecher = 0,

in Worten: NULL

 

Weil es manchmal stimmt,

manchmal nicht.

Nicht die einfachste Rasse der Erde, passt zu manchen Menschen und deren Lebenssituationen,

manchmal, eher des Öfteren, eben nicht.

Passt dann doch wieder zum Thema,

wenn man sich selbst und alles drumherum gut hinterfragen und

nicht in seiner vorurteiligen Selbsteinschätzung feststecken würde,

wären die Tierheime weniger gut gefüllt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kaum zu glauben.....

      Kaum zu glauben, aber wahr, das Capperchen, wird heute schon drei Jahr. Ich gratuliere ihm von Herzen. Ich bin so froh, dass er bei mir ist und ich glaube, dass Spike da irgendwie seine Pfoten im Spiel mit hatte. Capper ist ein fröhlicher, witziger, gelehriger Labbi, genau was ich gerade brauche. Er gibt mir so unglaublich viel. Er gibt mir genau das, was ich mir immer erträumt habe. Es ist so schön mit ihm gelassen und entspannt durch die Eifel zu ziehen. Danke,das es dich gibt

      in Plauderecke

    • Kaum zu glauben

      Wir schreiben das Jahr 2014,ich hab eine Frau von 27 jahren kennen gelernt,Sie ist mit Hunden aufgewachsen und die Eltern haben selber noch einen Grossen Hund. So weit so gut. Bis ich im Gespräch erwähnte das mein Emmchen auch Rohes Fleisch kriegt. Die Augen wurden grösser und Sie meinte doch tatsächlich (O-Ton): "Das ist aber gar nicht gut,davon werden Hunde doch wild und fallen Kinder an." Ich war so baff das es doch "junge Leute" gibt die das glauben. Wollt das nur mal kurz los werden.

      in Plauderecke

    • Eine Geschichte für alle, die an die Regenbogenbrücke glauben

      Dieser Tage sah ich im TV in der Sendung "X-Factor" eine Geschichte, die mich sehr berührt hat. Für alle, die die Sendung nicht kennen - es werden mehrere Geschichten erzählt - eine unwahrscheinlicher, als die andere - und der Zuschauer kann raten, welche ist erfunden und welche wahr. Die, welche mich gefesselt hatte, ging so: Ein Mädchen, Kind noch, bekam von seinen Eltern eine Katze geschenkt, eine wunderschöne übrigens. Beide hingen sehr aneinander, liebten sich heiß und innig. Nach Jahren

      in Regenbogenbrücke

    • Wedeln mit der Rute= friedliebend- aufklären oder im Glauben lassen?

      Hallo zusammen, mir fiel gerade keine wirklich passende Rubrik ein, darum habe ich es mal hier in der Plauderecke platziert. Es geht um Folgendes: Mein Bruder hat großen Respekt und teils auch Angst vor Hunden. Er hat allerdings auch den Glauben, dass wenn ein Hund mit der Rute wedelt, er friedlich gestimmt ist. Ich hätte ihn gerne aufgeklärt, dass dem nicht so ist. Meine Mutter meinte, ich solle das bitte so lassen, er käme so gut zurecht. Zunächst lies ich es auch dabei. Jetzt hat er mir a

      in Plauderecke

    • Warum glauben Frauen so mal eben entscheiden zu müssen, ob der Hund im Schlafzimmer ....

      für die Zeit der Nachtruhe im Schlafzimmer mit sein darf und auch dort schlafen darf -oder nicht ? Ist mein Eindruck falsch , nach den gelesenen Beiträgen, die auch solches zu Thema haben und das Frauen ziemlich deutlich "egoistische Ansagen" machen ??? "Im Bett will ich den Hund nicht haben!", kann ich voll akzeptieren, aber es mit schmollendem Mund "befehlen" und die Wünsche anderer so heftig Beschneiden, ........, ich glaube ich würde SIE im Keller einquartieren wollen ! LG

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.