Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Francis02

Bitte helft meiner Hündin

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Leute ich Versuche es Mal auf diesem Weg ich weiß zwar nicht ob das erlaubt ist aber ich bin bereit alles zu versuchen damit meine Hündin operiert werden kann... 

Also am Freitag Nachmittag hat sich meine Hündin schwer verletzt. Sie hat mit einem anderen Hund gespielt und als sie über den Acker gerannt sind hat sie sich wohl vertreten sie hat total gehumpelt ich hab bis Samstag morgen gewartet weil ich dachte das es vllt besser wird. Leider ist es nicht besser geworden und ich bin ohne zu zögern zum TA der hat sie dann untersucht und auch geröntgt und hat dann einen Bänderriss festgestellt. Ich war so geschockt und eine Welt ist für mich zusammen gebrochen :'( sie ist das wichtigste auf der Welt für mich sie ist meine Beste Freundin:( es tut mir so weh sie so zu sehen :( sie muss operiert werden aber ich habe leider das benötigte Geld um die Operation zu bezahlen nicht :( ich möchte sie aber auf keinen Fall Weg geben ich kann nicht ohne sie und sie kann nicht ohne mich :( ich hoffe einfach so sehr auf diesem Wege ein paar Menschen zu finden sie mir und meiner Hündin helfen :(

Ganz liebe Grüße von meiner Hündin Tammy und mir 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das tut mir sehr leid für Deine Hündin.

 

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, muss nicht jeder Bänderriss operiert werden.

Gerade wurde hier im Forum darüber gesprochen, da hilft Dir sicher die Suchfunktion oder nochmal eine gezielte Frage dahingehend.

Vielleicht da dann lieber eine 2. Meinung einholen und weiter informieren. Aber da kennen sich andere besser aus.

 

Nun hast Du einen Hund, ohne finanzielle Rücklagen oder OP Versicherung - schade.

Sollte diese OP unumgänglich sein, sprich mit dem Tierarzt und bitte um Raten.

Suche wenn nötig einen Tieratzt, der Dir Raten gewährt.

(in Berlin könnte ich Dir auf Anhieb jemanden nennen...)

 

Wenn vor Ort vorhanden, wende Dich an die Tiertafel.

In einigen Fälle helfen diese (die berliner Tiertafel sammelt und unterstützt oft Menschen/Hunde in Not mit Tierarztkosten)

 

Freunde/Familie? 

Der Schritt ist schwer, aber man muss sich das Geld ja nicht schenken lassen sondern kann es abzahlen.

 

Weggeben und Dich aus Deiner Verantwortung stehlen, das solltest Du nicht in Erwägung ziehen.

Immerhin beschreibst Du sie als Deine beste Freundin. Da kämpft man und gibt nicht auf, wenn es grad mal Probleme gibt.

Und ich glaube auch nicht, dass man einen "kaputten" Hund so schnell loswird. Normalerweise reißt sich keiner drum.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir werden nächstes Wochenende einen Hund übernehmen, der einen Bänderriss hat.

Dies passierte auf der Pflegestelle und er wurde operiert.

 

In der Zwischenzeit habe ich sehr viel über Bänderrisse gelesen.

In den wenigsten Fällen ist eine Operation notwendig, bei kleinen Hunden wird davon sogar abgeraten.

Aber Tierärzte operieren gerne.

Sie stellen die Diagnose BänderRISS, aber oft ist es dennoch nur eine erhebliche Bänderdehnung. Es ist schwer festzustellen, aber die Operation bringt eine Menge Geld. Ebenso die Nachsorge.

 

Ich würde an deiner Stelle einmal ausgiebig googlen, wie es mit Bänderrissen ist. Da weiß man dann schon eine ganze Menge mehr.

dann wurde mir hier im Forum der Tip gegeben, es zur Unterstützung des Beines mit einer Manschette von Petsupport zu versuchen. Ich habe dort angerufen und wurde sehr gut informiert, was machbar ist.

Auch dieser Mann war gegen eine Operation. Die Rekonvaleszenzzeit ist die selbe, das Ergebnis gut. Die Operation fällt weg.

 

Bitte erkundige dich genau, hole mehrere Meinungen ein.

Mach dich nicht verrückt.

Da muss die Welt nicht zusammenbrechen.

Schmerzmittel, absolute Schonung, nicht springen, keine Treppen.

Dafür Beschäftigung für´s Hirn, Abwechslung.

 

Wie groß ist denn der Hund?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also, operiert werden muss grundsätzlich erstmal gar nichts, operiert werden kann ein Bänderriß. Desweiteren kann nicht jeder TA einen Bänderiß wirklich gut operieren, das ist eine Sache für Spezialisten (und nicht für jeden TA, der glaubt er kann das auch, ist ein Spezialist.) Das bedeutet, eine schlechte OP ist durchaus fataler als ein nichtoperierter Bänderriß. 

Pauschal kann man allerdings nicht sonderlich viel sagen, denn natürlich spielen Faktoren wie Alter, Gewicht, Rasse, eventuelle körperliche Behinderungen (vorhandene Athrosen z.B) eine ganz erhebliche Rolle. 

Mit einer Stützbandage (www.petsupport.de; dort hatte ich für meinen alten Senior eine entsprechende Bandage anfertigen lassen) kann man keine Wunder erreichen, aber in vielen Fällen kommt man recht kostengünstig ein ganzes Stück weiter. Deutlich günstiger als eine OP. 

Parallel solltest du auch die Hilfe einer Tierphysiotherapie in Anspruch nehmen, um einfach entsprechende Nebenwirkungen durch die veränderte Belastung der Muskulatur etwas entgegen zu treten.

 

Damit ungefähr eine Vorstellung der damit verbundenen finanziellen Belastungen da ist: 

Eine Bandage bewegt sich je nach Aufwand etwa um die 60 ~ 100€ (aktueller Stand weiß ich nicht, so war es vor 7 Jahren). Eine Behandlungsstunde bei meiner Tierphysio kostete mich 40€, später gabs einen "Langzeit"-Bonus - und viele Griffe hab ich mir auch zeigen lassen.

Desweiteren bekam mein Hund in der Anfangszeit Hyaloronsäure direkt ins Gelenk gespritzt und eine Zeit Metacam + Pantopraxol (für den Magen). 

 

Eine gute OP wird durchaus recht schnell vierstellig, dazu kommen Nachbehandlung und eventuell auch einfach weitere OPs, weil die erste nicht gut gemacht wurde.

 

Alles Gute für dich und vor allem deinem Hund. Und mit vielen TAs kann man reden. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Zitat entfernt, da ohne weitere Erläuterung - bitte sinnvoll kopieren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spendenaufrufe müssen VORHER durch die Forenleitung genehmigt werden.

 

Dieser Thread wird geschlossen.

 

Sollten zum Krankheitsverlauf/Genesungsverlauf des betreffenden Hundes noch Fragen kommen, so kann dies in einem neuen Thread weiter verfolgt werden.

Ausdrücklich OHNE weitere Versuche, hierfür Spender zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.