Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bea33

Holly wird morgen operiert- Bänderriss

Empfohlene Beiträge

Hallo Sportsocke, bei Holly war es so das sie kurz aufjaulte am Strand beim toben als es gerissen ist, genau sie hielt das Bein nach eben und wollte danach gleich wieder einer Ente hinterher.

Nun is die Op 3 Wochen her und alles ist recht gut verheilt, die humpelt noch und springt manchmal mit 3 Beinen.

Heute ist auch wieder was passiert, ich hatte den Müll vergessen mit raus zunehmen ( mussten neue Waschmaschine kaufen)aber schon aus dem Mülleimer getan, als wir zurück kamen, logo da der Müll teilweise zerlegt u d Holly hat nun ein dicken Bauch, so ein Mist. Sie müsste nun eigentlich gassi, nun hab ich vor ner Magendrehng schiss und warte noch etwas, zu ch habe keine Ahnung was sie alles gefressen hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Magendrehung passiert aber nicht so schnell, wenn man nur spazieren geht. Sie darf ja eh nicht toben und rennen. Aber laufen geht schon mit vollem Magen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.9.2017 um 21:52 schrieb Bea33:

 

Heute ist auch wieder was passiert, ich hatte den Müll vergessen mit raus zunehmen ( mussten neue Waschmaschine kaufen)aber schon aus dem Mülleimer getan, als wir zurück kamen, logo da der Müll teilweise zerlegt u d Holly hat nun ein dicken Bauch, so ein Mist. Sie müsste nun eigentlich gassi, nun hab ich vor ner Magendrehng schiss und warte noch etwas, zu ch habe keine Ahnung was sie alles gefressen hat...

Hallo bea! Ohjeeee das kenn ich nur allzu geht^^ ich hab auch so ein müll entrümpelungsteam zu hause^^

Ich kann dich beruhigen, magendrehung so schnell, halte ich für unwahrscheinlich, vor allem spielen da andere faktoren eine rolle. Was du tuen kannst, SAUERKRAUT FÜTTERN! uraltes mittel wenn hund was gefuttert hat was er nicht sollte! Sauerkraut ummantelt fremdkörper im magen und verhindert somit verletzungen der magenschleimhaut! 2.  Fütter joghurt oder hüttenkäse damit es gut flutscht! 3. Und das ist das wichtigste meiner meinung nach: KEINE PANIK! 

Du kennst deinen hund am besten, wenn es ihm gut geht er putzmunter ist , frisst und munter ist, würde ich mir keine sorgen machen. Wenn du merkst das dein wauzi irgendwie komisch sein sollte, auch wenn er frisst und sonst alles ok scheint, würde ich in eine klinik fahren und den verdacht auf fremdkörper äußern! Dann darauf bestehen mit kontrastmittel röntgen! Ein hundemagen ist durchaus in der lage nicht-essbare sachen zu verwerten ohne davon schäden zu erleiden. Sollte es aber zu einem darmverschluss kommen, merkst du das. Dem hund geht es miserabel, d.h. wenn du merkst es geht ihm schlechter zöger nicht warte nicht, direkt fahren, er erbricht und evtl hat er durchfall . Das ist aber dann eher so eine art "pseudodurchfall" also der siff fließt an der blockade vorbei. Und die schleimhäute sind hochrot. Ich kann dir aber nur sagen das du deinen hund am besten kennst und die typischen symptomatiken nach schulmedizin nicht auf alles und jeden zutreffen. Hör auf dein gefühl! Und versuch das mit dem sauerkraut, falls er es nicht mag dann vermisch es mit joghurt! Ich drück die daumen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zweithund zu Holly? Erfahrungen, Ideen & Tipps gesucht

      Hallo ihr Lieben, dieses Forum hat mir mit Holly ja schon einmal Glück gebracht, darum wende ich mich nochmals an euch. Diesmal geht es um die Frage: Zweithund ja oder nein? Ich möchte nichts überstürzen, deshalb hoffe ich auf Ratschläge eurerseits. Der Übersicht halber teile ich meinen Post ein wenig in ein.   Wie kam es zu der Idee?   Holly hat allgemein recht wenig Hundekontakt. Klar, es gibt Hunde, die brauchen ihre Artgenossen in ihrem nahen Umfeld. Bei Holly ist es so, dass sie diese "erlesene Auswahl" an anderen Hunden doch sehr gern mag. Sie spielt, tobt und verhält sich sozial. Leider haben die Freundeshunde nicht so oft Zeit wie manchmal gewünscht. Ich denke nämlich, dass ihr ein Artgenosse doch irgendwo fehlt. Manchmal ist sie sehr unsicher (in völlig fremden Gebieten z.B.), da würde ihr ein souveräner Hund hoffentlich auch etwas mehr Sicherheit und Orientierung bieten. So zumindest die Theorie.   Unsere Lebenssituation, Wohnraum und andere Gegebenheiten...   Wie einige bestimmt noch wissen, teilt Holly sich ihren Lebensraum derzeit mit Katern, dass soll auch so bleiben! Was sich verändern soll: Wir sind auf der Suche nach Eigentum und wollen uns deutlich vergrößern. Ein großer Garten ist da Pflicht. Platz- und Geldtechnisch ist also durchaus ein zweiter Hund drin, auch mit eventuell hohen Tierarztkosten etc, das habe ich bereits mal "durchgerechnet".   Hollys Charakter...   Meine kleine Diva... Holly ist ein eher ängstlicher Hund, sie braucht viel Zuspruch, Sicherheit und Aufmerksamkeit. Bei anderen Hunden entscheidet sie deutlich nach Sympathie. Rüden scheinen ihr besser zu gefallen, als die Damen der Gattung. Holly ist kein Hund der nach vorne geht, eher schreckt oder zuckt sie zurück. Mit anderen Hunden braucht sie Aufwärmzeit. Wenn sie die hat, rennt sie am liebsten um die Wette, kann ihr Gegenpart nicht mithalten, verliert sie allerdings schnell an Interesse und lässt den Hund links liegen... Sie ist futterneidisch, drängt sich gern dazwischen, wenn ein anderer Wuffel ein Leckerli bekommt. Ich denke aber, daran kann man arbeiten. Holly ist laut unserem TA und auch laut Hundetrainer ca. 5 Jahre alt. Der TSV hat sie allerdings auf Jahrgang 2007 gestuft, der Vet meint, dass passt vom Gebiss nicht, der Trainer sagt, sie wäre vom Verhalten auch eher jünger. Sie ist wahrscheinlich ein Husky- / Schäferhund Mix aus Spanien.   Das meint der Hundetrainer...   Der meint prinzipiell ja, meint aber, dass es generell nicht leicht wird einen Hund zu finden. Er rät zu einem Rüden im Alter von 3-5 Jahren, auf keinen Fall einen Welpen oder zu ruhigen Senior. Er meint auch, dass in unserer Konstellation ein vorheriges Kennenlernen unerlässlich ist und deshalb sollte es seiner Ansicht nach kein Hund aus dem Ausland sein. Er müsste souverän sein und am besten auch die Grundkommandos beherrschen.   Unsere Vorstellungen...   auch nicht ganz unwichtig. Der Hund sollte mittelgroß bis groß sein. Ich denke auch, dass ein Rüde eher geeignet ist, als eine Hündin. Da wir nach Niedersachsen ziehen und es dort keine Rasseliste gibt, darf es auch ein K1 oder K2 Hund sein. Einziehen soll der Vierbeiner allerdings erst, wenn wir tatsächlich im Haus sind. Das dauert im besten Fall 2-3 Monate, im Zweifel länger. Es wäre schön, wenn es ein Tierheimbewohner oder Pflegestellenhund ist. Aus persönlichen Beweggründen (nicht finanziell sondern ethisch bzw moralisch) würde ich Züchter ausschließen. Es gibt genug Hunde, die ein neues Zuhause suchen. Liebe, Verständnis, Konsequenz und Zeit sind natürlich da.   Was meint ihr zum "Projekt" Zweithund?

      in Hunderudel

    • Tierheim Gießen: Holly, 1 Jahr, Old English Bulldog - Knutschkugel

      Holly (geb. April 2014) ist eine sehr liebenswerte junge Dame, die zwar rassetypisch für einen Old English Bulldog ihren eigenen Kopf hat, diesen aber recht charmant einsetzt.
      Hundeerfahrung sollte vorhanden sein, denn mit ein bischen Erziehung wird Holly ein traumhaftes Familienmitglied werden.
      Sie ist einfach eine absolute Knutschkugel!!!!!!!!!
      Holly liebt Suchspiele über alles, sicherlich auch jede andere Art von Beschäftigungsspielen.
      An der Leine muss sie noch ein wenig Manieren lernen und alleine bleibt sie nicht so gerne, hier muss das behutsam in kleinen Schritten aufgebaut werden.Wir helfen Ihnen gerne mit Ideen.  







      Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wer kennt Old English Bulldog Holly?

      Holly, geb. April 2014 wurde uns am 19.3.15 als Fundhündin "untergejubelt". Inzwischen wissen wir zwar Name und Alter und dass sie mit einer weiteren Hündin bei einer Frau gelebt haben muss. Wir wüßten aber gerne noch etwas mehr über diese nette Hündin, um sie leichter vermitteln zu können.
      Hinweise werden anonym behandelt. Danke !  



      Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de/

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Mein Hund wurde heute operiert (Tumor) ;-(

      Hallo ihr lieben, Ich habe heute mal nach einem vernünftigen und freundlichen Chat gesucht und bin hier gelandet

      in Kummerkasten

    • Ich bin Holly und ein Husky-Collie-Mix

      Ich heisse Holly, bin jetzt 16 Wochen alt und die neue Nervensäge im Haus... Meine Mama ist ein Sibirian Husky und mein Papa ein Langhaar-Collie... Ich habe noch eine grosse Schwester namens Mona Wir waren zu Hause 12 Welpen und haben Mama ordentlich auf Trab gehalten Die mit dem roten Halsband bin ich Die Terrorgang Judith und Buddy haben mich das erste Mal an meinem 10.Lebenstag besucht und sind dann regelmässig so oft vorbeigekommen, wie sie konnten Dann kamen sie zum letzten Mal in mein Zuhause, um mich mit in mein neues Leben zu nehmen... Beim Geschirreinkauf bin ich erstmal eingeschlafen Das hat sich wie im Schlaf alles erledigt.. Und überhaupt schlafen... Buddy hat mein Schlafmuster auch schon übernommen Bummmmmm....und weg.... Ich hau den stärksten Mann um So meine Lieben, und damit ihr nicht zu viel über mich heute erfahrt, drehe ich mit Judith jetzt mal ne grosse Runde und wenn ihr Lust habt, zeig ich euch beim nächsten Mal wie ich es schaffe, dass Judith und Buddy graue Haare kriegen und mich manchmal........könnten LG eure Holly (mit Judith )

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.