Jump to content
Hundeforum Der Hund
Erdbeerkuchen

Schnupfen seit Mai!!! :-(

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

meine Maus hat seit Mai einen hartnäckigen Schnupfen (weißer Schleim in der Nase, teils aber auch gelblich grün, vor allem das, was schon trockener ist).

Wir haben schon einen Tierarztmarathon hinter uns :-(

Sie hat jetzt das dritte Antibiotikum hinter sich. Das erste 10 Tage. Hat geholfen nur kurze Zeit drauf war der Schnupfen wieder da.

Das zweite drei Wochen. Hat auch wieder geholfen. Zwei Tage später war der Schnupfen wieder da. Dann wurden ein MRT und diverse Abstriche

gemacht --> Kein Fremdkörper, kein Pilz, kein Tumor, Zähne in Ordnung... aber eine erheblich Anzahl von Staphylokokken. Also nochmal Antibiotika. Diesmal 

einen Monat. Schupfen war genau eine Woche weg. Jetzt ist er wieder da. Ich bin mit meinem Latein am Ende :-( 

Kennt sich wer mit so einer Rotznase aus? Gibt es irgendetwas Alternatives? Ich möchte ihr nicht schon wieder Antibiotika antun, vor allem

vor dem Hintergrund, dass es eh nichts bringt :-( 

Spricht da was dagegen, dass ich ihr etwas Emsersalzlösung in die Nase träufle? Das soll ja bei Nebenhöhlengeschichten beim Menschen helfen.

Hat das schon jemand probiert? Ich bin für alle Tipps offen.

 

Liebe Grüße, Heike&Keksi

 

 

 

DSC06253.JPG.3f16876012862074b4d03facaa71485a.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Die Allergie hatte ich auch schon im Kopf. Mich irritiert jedoch der gelblich, grüne Schleim und die Tatsache, dass es ja besser wird mit Antibiotika. 

Das dürfte ja dann eigentlich bei der Allergie nicht sei. Oder kann es vielleicht sein, dass die durch die Allergie gereizten Schleimhäute sekundär mit 

Bakterien überlagert werden? 

Ich werde mal den Schleimlöser bestellen. Vielleicht hilft das ja irgendwie :-(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje. Gute Besserung an deine Maus! Vielleicht sind es nicht nur Bakterien, sondern auch Viren? 

Allergiehunde sind schon anfällig für Infektionen. Das kann also sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Betrifft es ausschließlich ein Nasenloch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, es sind beide Nasenlöcher betroffen. So ziemlich in gleichem Maße.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine TÄ hat  einer meiner früheren Hündinnen SymbioFlor1 gegeben. Ich nehme es mittlerweile auch immer wieder bei Allergie und Stirn- und Kiefernhöhlenentzündung.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte deine frühere Hündin denn auch so einen Dauerschnupfen Brana? Und hat das dann geholfen? In welcher Dosis hast du es denn verabreicht?

Vielen Dank schon mal für die Tipps an alle! Ich hoffe das irgendetwas davon hilft!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sie hatte über einen langen Zeitraum Schnupfen und war überhaupt von Allergien betroffen. Von den Tropfen hat sie täglich 2x 15 Stück bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das Immunsystem stabilisieren. Hier hilft Propolispulver gut.

Täglich eine Messerspitze für 3 Wochen mit ins Futter geben. 

Es wirkt gleichzeitig gegen Viren, Pilze und Bakterien. 

 

Edit: Ich hoffe, Nasenkrebs wurde ausgeschlossen. Die Hündin eines Freundes hatte dies. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Fellwechsel immer Schnupfen

      Hallo Zusammen, meine siberian Husky Hündin Faye ist 6 Jahre alt. Seit ca 2-2,5 Jahren bekommt sie bei jedem Fellwechsel (also meist im November/Dezember) und im Mai/Juni starken Schnupfen. Zuletzt habe ich ein kleines Blutbild machen lassen, weil ich vermute, dass sie durch die Fellbildung einen Mangel hat und dadurch dann so anfällig ist, das Blutbild hat jedoch nichts ergeben. Jetzt bekommt sie schon Engystol und Tabletten, die den Fellwechsel fördern, jedoch hat sie wieder pünktlic

      in Hundekrankheiten

    • Schnupfen, niesen, Enge in der Lunge....

      Guten Morgen alle, seit 4 Tagen jetzt wohnt Bonnie bei mir, mein kleiner Bolonka- welpe. Alles ist toll, bis auf.... gestern hab' ich sie zum erstenmal ausführlich gebürstet, mit viel Liebe und sie hat das auch sehr genossen. Ich auch! Doch dann ein Nieskonzert hinterher, und ein etwas beschwertes Atmen. Sch......iete!! Ich kann es auch nicht lassen, ab und zu mal meine Nase in dies duftende Welplein zu vergraben. Meine Frage an euch: was gibt es für Behandlungsmethoden, um diese Allergie e

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Schnupfen, wie Nase frei bekommen?

      Hallo, Barney hat Schnupfen und bekam 2 Tage schleimlöser und heute den vierten und somit vorletzten Tag Antibiotika. Das ganze schlägt gut an und der Schleim löst sich. Das heißt wenn er niest, klebt ein stinkender gelb-grüner Schleim am Boden! Lecker! ;-) Bloß teilweise schnaubt er (also so als möchte er schneuzen), aber bringt es nicht raus, oder es hängt dann so an der Nase.... Kann man ihm da helfen, also abgesehen vom wegwischen? Bringt inhalieren was?

      in Hundekrankheiten

    • Unsere kleine Hündin - trotz Behandlung (Husten, Schnupfen, Giardien) geht es ihr nicht wirklich besser! Ideen?

      Hallo ihr Lieben, wir haben seit 4 Wochen eine 4jährige Hündin aus Spanien bei uns. 4 Tage nach ihrer Ankunft (sie kam direkt aus Spanien zu uns) hat sie nicht mehr gefressen.... Wir sind direkt zum Arzt, der hat ihr dann 2 Tage etwas gespritzt und übers Wochenende sollten wir ihr die medis oral verabreichen... am Sonntag fing sie dann an zu schnoddern und zu husten. Wir sind direkt am Montag in eine Klinik gefahren, dort wurde sie dann mit Clavaseptin behandelt und am Donnerstag darauf wur

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat Schnupfen

      Hallo, mein kleiner Welpe hat Schnupfen ich bin sehr besorgt um ihn, habe es jetzt gehört wie er die Luft nimmt. Ich wollte ihn auch drinnen halten, dass er es schön warm hat, jedoch bellt draussen die Mutter die ganze Zeit und der Welpe ist dadurch unruhig. Also er zeigt keinerlei wirklich krankheitssymptome, denn er spielt! Er spielt liebend gern. Auch jetzt in der Nacht wollte er meinen Boden regelrecht aufbeissen . Und er isst auch leidenschaftlich gerne. Nun wäre meine Frage was sollte i

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.