Jump to content
Hundeforum Der Hund
Erdbeerkuchen

Schnupfen seit Mai!!! :-(

Empfohlene Beiträge

Oh super, DANKE für die ganzen Tipps! Nasenkrebs wurde GOTTSEIDANK beim MRT ausgeschlossen! Ich bin heilfroh! Das war das wichtigste!!

Ich werde mir dann morgen gleich in der Apotheke alles besorgen.

Über welchen Zeitraum hast du die Symbioflor Tropfen gegeben und ging das nach Gewicht? Meine Maus hat etwa 35 kg.

Die Symbioflor kann ich dann auch gleich einnehmen.. leide auch unter chronischer Nebenhöhlenentzündung.

Tja Hund und Frauchen werden halt mit der Zeit immer ähnlicher ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei dem Gewicht kannst Du dreimal täglich 15 Tropfen geben. Das gilt auch für Dich.

1 Flasche für den Hund und 1 Flasche für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Erdbeerkuchen

Persönlich, als Allergiker, nehme ich den Wirkstoff Ambroxol (den ich auch erfolgreich bei Hunden einsetze ... auch bei schwerkranken Oldies ... ok, andere brauchen das meist nicht).

Im www wird hierbei oft von Husten gesprochen, es hilft aber gegen alle "Erkältungskrankheiten" , auch Nasennebenhöhlen etc. ... sorgt dafür, dass sich fester Schleim verflüssigt (google einfach mal).

 

Wenn das alles nicht hilft (ok, Zähne eigentlich schon untersucht), aber vll. doch mal den Kieferbereich röntgen lassen ... Hab hier auch einen Oldie. Wenn der was an den Zähnen hat, auch wenn man es nicht per reinem Anschauen sieht, dann bekommt er auch ein Eiterbakterienproblem (u.a. Staphylokokken), was ihm auf die Atemwege (in erster Linie Nase) und auch auf die Augen schlägt (Tränen ...). Mittlerweile lasse ich immer Röntgen (alle meine Hunde), wenn ich vermute, dass im Kiefer-/Zahnbereich etwas im Argen liegt .. habe einfach zu viel schlechte Erfahrung gemacht, wenn man nur so drauf schaut (mein verstorbener Jacky hatte z.B. mal ein Problem mit einem Zahnreststück im Kiefer ... davon sieht man natürlich nichts, bei der normalen Zahnschau ...). 

Weil das beim Menschen ähnlich ist, gehört das mittlerweile bei den meisten Zahnärzten (zumindest soweit ich informiert bin) zur Routine ...

Deswegen ... wieso nicht auch beim Hund ... ?

Wie sieht denn das Zahnfleisch aus? Wenn das gerötet ist .. oder gar irgendwo Knubbel hat ... bei Berührung nahe den Zähnen schnell blutet ... er vll. nicht so gut aus dem Maul duftet ... also Zahnprobleme können eine Menge Scheixxe veranstalten ...  letztlich auch das Immunsystem schwächen ... gerade bei älteren Hunden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Fellwechsel immer Schnupfen

      Hallo Zusammen, meine siberian Husky Hündin Faye ist 6 Jahre alt. Seit ca 2-2,5 Jahren bekommt sie bei jedem Fellwechsel (also meist im November/Dezember) und im Mai/Juni starken Schnupfen. Zuletzt habe ich ein kleines Blutbild machen lassen, weil ich vermute, dass sie durch die Fellbildung einen Mangel hat und dadurch dann so anfällig ist, das Blutbild hat jedoch nichts ergeben. Jetzt bekommt sie schon Engystol und Tabletten, die den Fellwechsel fördern, jedoch hat sie wieder pünktlic

      in Hundekrankheiten

    • Schnupfen, niesen, Enge in der Lunge....

      Guten Morgen alle, seit 4 Tagen jetzt wohnt Bonnie bei mir, mein kleiner Bolonka- welpe. Alles ist toll, bis auf.... gestern hab' ich sie zum erstenmal ausführlich gebürstet, mit viel Liebe und sie hat das auch sehr genossen. Ich auch! Doch dann ein Nieskonzert hinterher, und ein etwas beschwertes Atmen. Sch......iete!! Ich kann es auch nicht lassen, ab und zu mal meine Nase in dies duftende Welplein zu vergraben. Meine Frage an euch: was gibt es für Behandlungsmethoden, um diese Allergie e

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Schnupfen, wie Nase frei bekommen?

      Hallo, Barney hat Schnupfen und bekam 2 Tage schleimlöser und heute den vierten und somit vorletzten Tag Antibiotika. Das ganze schlägt gut an und der Schleim löst sich. Das heißt wenn er niest, klebt ein stinkender gelb-grüner Schleim am Boden! Lecker! ;-) Bloß teilweise schnaubt er (also so als möchte er schneuzen), aber bringt es nicht raus, oder es hängt dann so an der Nase.... Kann man ihm da helfen, also abgesehen vom wegwischen? Bringt inhalieren was?

      in Hundekrankheiten

    • Unsere kleine Hündin - trotz Behandlung (Husten, Schnupfen, Giardien) geht es ihr nicht wirklich besser! Ideen?

      Hallo ihr Lieben, wir haben seit 4 Wochen eine 4jährige Hündin aus Spanien bei uns. 4 Tage nach ihrer Ankunft (sie kam direkt aus Spanien zu uns) hat sie nicht mehr gefressen.... Wir sind direkt zum Arzt, der hat ihr dann 2 Tage etwas gespritzt und übers Wochenende sollten wir ihr die medis oral verabreichen... am Sonntag fing sie dann an zu schnoddern und zu husten. Wir sind direkt am Montag in eine Klinik gefahren, dort wurde sie dann mit Clavaseptin behandelt und am Donnerstag darauf wur

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat Schnupfen

      Hallo, mein kleiner Welpe hat Schnupfen ich bin sehr besorgt um ihn, habe es jetzt gehört wie er die Luft nimmt. Ich wollte ihn auch drinnen halten, dass er es schön warm hat, jedoch bellt draussen die Mutter die ganze Zeit und der Welpe ist dadurch unruhig. Also er zeigt keinerlei wirklich krankheitssymptome, denn er spielt! Er spielt liebend gern. Auch jetzt in der Nacht wollte er meinen Boden regelrecht aufbeissen . Und er isst auch leidenschaftlich gerne. Nun wäre meine Frage was sollte i

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.