Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Jacky57

Französische Bulldogge - ist das normal ?

Empfohlene Beiträge

Jacky57   
(bearbeitet)

Liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem 2. Schmuser und mein Wunsch war es diesesmal einen sportlichen und kleinen Hund zu kaufen. Erstmal habe ich mir überlegt einen Pitbull zu kaufen jedoch bin ich auf was anderes gestoßen. Eine französische Bulldogge die recht muskulös gegenüber den anderen französischen Bulldoggen die ich kenne ist. Ist das normal das der so ist ? Oder läuft da irgendwas falsch ? Bilder sind verlinkt.

 

Aus urheberrechtlichen Gründen wurden die Bilder entfernt.

 

 

Liebe Grüße, 

 

Jacky57

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   

Ich kanns dir nicht wirklich sagen. 

 

Aber hier wo ich wohne gibt es einmal im Monat ein französische bulldoggen treffen und da sind von muskulös über total klein / groß so ziemlich alles vertreten.  

 

Ich habe auch schon einige frenchies in letzter Zeit fotografiert, die Unterschiede sind irgendwo ziemlich enorm. 

 

Eine züchterin dieser Rasse wohnte mal fast neben an von mir (sind hier total beliebt) die hatte auch allein größenmäßig total unterschiedliche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Es gibt tatsächlich Französische Bulldoggen, die recht muskulös sind. Aber als sportlich würde ich sie nicht unbedingt bezeichnen. Gerade die Nulldoggen auf dem Bild haben eine extrem kurze Schnauze, was die freie Atmung doch sehr beeinträchtigen kann. Daher würde ich, wenn ich einen sportlichen Hund haben wollte, diesen nicht nehmen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosilein   
(bearbeitet)

@asti

Jupp ... da fährt man mit einem Jacky (die langbeinigen oder einem Parson Russel Terrier) wesentlich sportlicher ... Die sehen vll. auf den ersten Blick nicht wie eine Wuchtbrumme aus, sind aber in der Regel echte und um Längen sportlicher, als es ein Frenchy jemals sein könnte ... (ohne OP, versteht sich ...) ... fast wie ein Käfer und ein Ferrari ... (ein Kleinhund, der sportlicher wäre, fällt mir ehrlich gesagt nicht ein ... allerdings sollte man sie auch ein wenig auslasten ... wenn man Jackys überhaupt auslasten kann ...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Neben dem Einwand von Asti wegen des Qualzuchtmerkmals "fehlende Nase" ist die starke Muskelausprägung vor Allem im Vorhandbereich für Anfälligkeiten/Deformationen der vorderen Gliedmaße verantwortlich. Gerade der sehr breite Brustkorb bewirkt eine O-Beinigkeit, die zu Knochenproblemen (Verschleiß, Arthrose, ED) führen können.

 

Schlimm ist, wenn für eine athletische Figur der Atem nicht ausreicht, um deren körperlichen Ansprüche zu bedienen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   
vor 1 Minute schrieb marcolino:

Schlimm ist, wenn für eine athletische Figur der Atem nicht ausreicht, um deren körperlichen Ansprüche zu bedienen.

Ja, ganz schlimm finde ich daher auch den American Bully. Viele können nur schlecht laufen, kaum Treppen steigen und sich nicht selber ohne Hilfe von Menschen fortflanzen. Sie müssen oft künstlich besamt werden und brauchen bei der Geburt nicht selten einen Kaiserschnitt. Gesund und sportlich ist anders...

 

Sportliche Kleinhunde sind noch die Zwergpinscher, Boston Terrier (der noch viel gesünder ist als die französische Bulldogge), Miniatur Bullterrier, Patterdale Terrier, Zwergschnauzer. Es gibt so viele, die sportlicher sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosilein   
vor 28 Minuten schrieb asti:

Gerade die Nulldoggen

Das ist ein Freud'scher, gel ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   
vor 2 Minuten schrieb Rosilein:

Das ist ein Freud'scher, gel ;)

Jep :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Newi   

Eine Bekannte hat drei französische Bulldoggen - von freiatmend bis zu schnorchelnd und muss oeriert werden, alles dabei.

 

Diese Hunde sind ja alles mögliche - kräftig, gut bemuskelt, stämmig,....aber sportlich bestimmt nicht.

Die drehen ihre Spazierrunde und dann liegen sie in der Ecke rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ann   

Ich habe im Bekanntenkreis zwei sportliche Frenchies, die super atmen können. Beide sind auf langen Touren (20 km +) bei warmen Wetter dabei und halten locker mit meinen eigenen Hunden mit in Geschwindigkeit und Ausdauer. Die eine läuft Agility Klasse A3 und wird auch mit 9 Jahren noch regelmäßig Kreismeister usw.

 

Da muss man allerdings sehr, sehr genau gucken und suchen UND dann noch Glück haben.

Muskelpakete, wie auf den abgebildeten Bildern (ich hab sie noch gesehen) sind aber beide nicht.

Und nein, diese Bemuskelung ist extrem und nicht normal (um auf die Ursprungsfrage zu antworten).

 

 

Aber Frenchies sind ja nicht nur eine Qualzucht, weil sie brachycephal sind, sondern auch bspw wegen der Keilwirbelproblematik.

Wenn Du einen sportlichen Begleiter suchst, schau nach einer anderen Rasse, wo die Chance auf einen sportlichen und gesunden Hund höher ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×