Jump to content
Hundeforum Der Hund
Triumphzug

Hundehaftpflicht/Tierhalter Haftpflicht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir werden uns demnächst einen Havaneser zulegen.

Die Formalitäten mit dem Züchter hierzu sind bereits geklärt.

Kann mir jemand bei der Auswahl der Haftpflicht für das Tier helfen?

Es gibt so viele unterschiedliche, die meisten muss man ja auch

online Abschließen.  

Ich würde mich über Unterstützung dazu sehr freuen, kann mir jemand etwas empfehlen?

 

Danke Euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Ich bin bei der Agila. Sie haben im Schadensfall einen eigenen Gutachter geschickt (war ne größere Sache) und dann sehr schnell bezahlt. Habe da eine Kombiversicherung mit Kranken- und OP-Versicherung. Alles zusammen über 50 Euro. Für euren kleinen Hund wird es sicher günstiger. Die Haftpflicht allein ist sowieso günstig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb Freefalling:

Alles zusammen über 50 Euro.

 

monatlich, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig finde ich (da hat ja jeder unterschiedliche Vorstellungen):

 

- hohe Schadenssumme  (Personen- wie Sachschäden)

- auch ohne Leine versichert

- nicht nur Versicherungsnehmer sondern auch nicht gewerbliche Betreuungspersonen sind mit versichert, wenn der Hund in deren Obhut "was anstellt"

- ohne Selbstbeteiligung

 

Ich finde da diverse Vergleichsportale ganz gut. Man kann genau nach seinen Vorstellungen bewerten lassen.

 

Ich war früher bei der HUK Coburg  (weil darüber auch unsere allg Haftpflicht läuft), mittlerweile bei der HanseMerkur, weil die etwas günstiger sind bei gleicher Leistung.

 

Wie die im Schadensfall regulieren weiß ich allerdings nicht. Ich habe die Hundehalterhaftpflicht zum Glück noch nie in Anspruch nehmen müssen.

 

edit: von manchen Versicherung liest man im Netz, dass Versicherungsnehmer sehr, sehr schnell rausgeworfen werden, wenn sie Schäden melden.

Die würde ich meiden wie der Teufel das Weihwasser und dann halt lieber etwas mehr zahlen. Billig ist da nicht unbedingt das beste Kriterium.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, monatlich. Da ich keine großen Rücklagen habe, hab ich mich dafür entschieden. Für uns hat sich das schon sehr ausgezahlt. Wir hatten einen Versicherungsfall von mehreren tausend Euro und wegen seiner ganzen Allergien haben wir viel testen lassen müssen. 

Ich würde das nicht immer so machen, je nach Lebenssituation. Sobald man ein bisschen Hund-Rücklagen hat, lohnt sich eine Krankenversicherung nicht. OP-Versicherung würde ich immer machen. Es ist ein gutes Gefühl, dass der Hund abgesichert ist, egal wie es gerade finanziell so läuft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist gut, aber ich werde mich noch etwas Umhören und nachfragen was der Züchter mir empfiehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Uelzener - für Pferd und die Hunde. Sind recht günstig, haben einen guten Ruf.

Den konnte ich aber bisher noch nicht wirklich prüfen - hatte noch keinen Schadensfall.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus,

wir haben für die Hundehaftpflichtvers. die Domcura gewählt wg. vernünftigem Preis- / Leistungsverhältnis und vernünftiger Schadenabwicklung.

der "Teufel" steckt auch hierbei immer im Detail = Kleingedrucktes / Versicherungsbedingungen.

Auch die Gothaer ist brauchbar, gleiches gilt für die Ülzener.

Vorsicht bei scheinbar "billigen" Angeboten - Billig ist nicht gleich günstig.

Nur am Rande (keine Werbung) ich bin seit über 30J. Versicherungsmakler und habe schon so ziemlich alle Pro & Contras kennengelernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch zuerst überlegt ob ich eine Versicherung abschließen soll und habe dann verschiedene Beiträge verglichen.

Bin dann auf dieser Seite https://www.gutguenstigversichert.de/hundekrankenversicherung.html fündig geworden und habe dann dort die Versicherung bei der Agila abgeschlossen.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind haft- und opversichert bei der Agila.

 

Allerdings ohne ein Vergleichsportal.

Mir gehts nicht immer um billig,  billig.

Bei bestimmten Dingen müssen auch die Leistungen stimmen.

 

Ich habe im letzten Jahr den Schutz für Mietsachen rausnehmen lassen.

Die Chancen, dass der kleine hier mit einer Abrissbirne durch die Bude rennt, sind eher gering und auch sonst neigt er nicht dazu, Wohnungen zu zerlegen oder zu demolieren.

Ich gehe auch davon aus, dass er - sollte er es sich morgen anders überlegen, nicht gleich die ganze Hütte abreißen wird und es noch im zahlbaren Rahmen bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Haftpflicht mit zwei Hunden

      Da ja das Thema Zweithund hier aktuell ist bin ich grad auf der Suche nach einer günstigen Hundehaftpflichtversicherung. Im Moment bin ich bei Hanse Merkur und zahle 61 Euro im Jahr. Für den zweiten Hund würde ich 5% Nachlass bekommen, also nochmal rund 58 Euro dazu. Ich hab aber gehört dass es Versicherungen gibt wo in einem Vertrag bis zu zwei Hunde versichert sind. Also eine Frage an die Mehrhundehalter, wo habt ihr eure Hunde versichert und wie viel zahlt ihr im Jahr dafür?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Pferde Haftpflicht

      Könnt Ihr eine gute Versicherung empfehlen, die auch Reitbeteiligungen einschließt?   Auf was achtet Ihr und was kostet sie jährlich?   DANKE vorab ;-)

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Haftpflicht Versicherung

      Hey, ich hoffe jmd kann mir einen guten Rat geben, folgendes:   Ich hab natürlich auch eine Hundehaftpflicht Versicherung abgeschlossen nach Anschaffung des Hundes. Über die verschiedenen Leistungen und Versicherungen habe ich mich über eine Vergleichsseite informiert (Check24). Laut der Seite sollen Hundehalter und Familienangehörige mitversichert sein. Nun kam es zu einem Schaden (teures Kleid)  bei einem Familienangehörigen und nun sagt mir die Versicherung, dass sie den Schaden nic

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Haftpflicht - aber welche?

      Ich bin gerade leicht überfordert auf der Suche nach einer guten Hundehaftpflicht, im Moment tendiere ich zur Agila. Da hab ich schon gutes drüber gehört. In Hamburg ist ja eine Haftpflicht vorgeschrieben, die eine Versicherungssumme von mindestens 1 Mio. hat und maximal 500 Selbstbeteiligung. Bei der Agila steht jetzt das sie eine Versicherungssumme von 250.000 hat und eine Deckungssumme von 3 Mio. Was ist denn der Unterschied zwischen Versicherungs-und Deckungssumme? Mir ist auf jeden Fall wi

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Wachhund oder Schoßhund in der Haftpflicht

      Ich habe gerade ein interssantes Urteil entdeckt. http://www.n-tv.de/ratgeber/Hund-ist-kein-Nutztier-article21889.html Nun stell ich mir die Frage ob jemand dessen Hund sich aggessiv an der Grundstücksgrenze zeigt und er diesen bei der Stadt als Wachhund anmeldet überhaupt noch eine Hundehaftpflicht benötigt. Denn Nutztiere (Ziege,Schaf, Ente, Huhn und Kanickel) sind in der Hausversicherung abgedeckt. Beist ein einfacher Haushund einen Einbrecher ist der Besitzer bekanntlich haftbar. Beist ei

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.