Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Wie handhabt ihr das bei Flügen mit dem Hund und Beruhigungs-Medikamenten? Sind die "harten" Sachen vom TA nötig oder gibt es auch mildere und wirksame Alternativen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Fluggesellschaften nehmen sedierte Hunde nicht mit.

Zu Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe unseren Mexx aus USA (12 Std. Flug = 15 Std. Box) eingeflogen, gänzlich ohne jegliche Medikamente, da m.E. die Risiken viel höher zu bewerten sind als der vermeintliche Nutzen.

Dem Burschen hat es absolut nicht geschadet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage ist: Muss der Hund unbedingt fliegen? Das ist ja doch viel Stress.

Wenn es z.B. um Urlaub geht, lasse ich den Hund lieber zu Hause oder fahre mit dem Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch mein Hund aus Kanada habe ich ohne Betäubung geflogen und es wird auch nicht mehr empfohlen. Der Stress wird schlechter verarbeitet unter Medikamenten. Vor allem nach meinen letzten Erfahrungen mit einem Sedierungsmittel beim Tierarzt kann ich nur davon abraten. 

 

Ich selbst allerdings hätte gut was gebrauchen können, als ich meinen Hund nach Deutschland geflogen habe. Ich war im Gegensatz zu meinem Hund ausser mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Freefalling:

Die Frage ist: Muss der Hund unbedingt fliegen? Das ist ja doch viel Stress.

 

Mein Hund ist Epileptiker und Stress führt schnell zu einem Anfall. Da ist man ganz schön erstaunt, was ein Hund als Stress empfindet ...

Dazu gehört auch der Aufenthalt bei bekannten Pflegepersonen (mit heiß geliebten Hundekumpels) über mehr als ein paar wenige Stunden.

 

Ich habe mich wohlüberlegt dazu entschieden, einen Hund zu haben und nicht einen Hund abzugeben. Daher gibt es keinen Urlaub ohne Hund.

Als Verkehrsmittel kommen nur diejenigen in Frage, in denen mein Hund direkt bei mir sein kann. Da fällt nur der Flieger aus. Aber den "Verzicht" auf Flugreisen empfinde ich nicht als Verzicht. Bin früher ohne Hund viel geflogen, auch beruflich - aber seitdem hat sich auch mein Umweltbewussein verändert. Ich bevorzuge inzwischen Bahnfahrten, da kann man es bei langen Fahrten auch leicht so einrichten, dass alle paar Stunden ein kleiner Spaziergang in einem Park in Bahnhofsnähe drin ist - tut auch dem Menschen ganz gut. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.