Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Dobermann-ares

Hund aggressiv bei Hundebegegnungen

Empfohlene Beiträge

mein Schäferhund bereitete mir auch seit einiger Zeit Probleme .

Aber ich musste erkennen, dass ich diese Probleme verursacht habe.

 

Ich verkrampfte am anderen Ende der Leine immer mehr, signalisierte

zunehmende Unsicherheit.

Genau wie beschrieben, fing ich an, Hundebegnungen zu meiden.

 

ZU doof, da mein Schäferhund ja überall hin mitgenommen werden soll.

 

Also suchte ich mir nette "Hundenachbarn", suchte jetzt richtig den Kontakt.

Erst mit Hündinnen, so konnte ich mein Selbstbewußtsein festigen.

Dann erweiterte ich die Begegnungen.

 

Es lag an mir und nur an mir!!!!

Ich hatte Angst aufgebaut, gemieden usw.

 

Seit ich daran übe, geht es super. Immer mit Rückfällen verbunden, egal.

 

Jetzt laufen wir wieder mit Nachbars Hunden, egal ob Rüde oder nicht, da muss ich nun mal durch.

 

Nur dieses "Bankgesitze" kostet mir und Yerom noch Kraft.

(HH sitzten und quatschen, Hunde toben unbeaufsichtigt)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.9.2017 um 10:09 schrieb agatha:

mein Schäferhund bereitete mir auch seit einiger Zeit Probleme .

Aber ich musste erkennen, dass ich diese Probleme verursacht habe.

 

Ich verkrampfte am anderen Ende der Leine immer mehr, signalisierte

zunehmende Unsicherheit.

Genau wie beschrieben, fing ich an, Hundebegnungen zu meiden.

 

ZU doof, da mein Schäferhund ja überall hin mitgenommen werden soll.

 

Also suchte ich mir nette "Hundenachbarn", suchte jetzt richtig den Kontakt.

Erst mit Hündinnen, so konnte ich mein Selbstbewußtsein festigen.

Dann erweiterte ich die Begegnungen.

 

Es lag an mir und nur an mir!!!!

Ich hatte Angst aufgebaut, gemieden usw.

 

Seit ich daran übe, geht es super. Immer mit Rückfällen verbunden, egal.

 

Jetzt laufen wir wieder mit Nachbars Hunden, egal ob Rüde oder nicht, da muss ich nun mal durch.

 

Nur dieses "Bankgesitze" kostet mir und Yerom noch Kraft.

(HH sitzten und quatschen, Hunde toben unbeaufsichtigt)

 

Ich dachte vor einigen Tagen es läuft gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

    • Junghund fixiert anderen Junghund und spielt aggressiv

      Hallo zusammen, wir haben ein kleines Problem, beim Gassi gehen mit meinen Eltern und ihren Hunden. Was davor noch anzumerken wäre, ist dass er morgens bis nachmittags unter der woche öfter mal bei meinen Eltern ist um ihn auf zu passen. Meine Eltern haben 3 Hunde und einer davon ist wie unserer auch ein Junghund... der auch nicht gerade keine Sorgen bereitet. Die Spielen dort auch immer wieder, relativ wüst, aber das hält sich meist noch in Grenzen. Zudem glauben wir das unser Problem auch mit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zweithund (Rüde) plötzlich aggressiv gegenüber Ersthund (Rüde)

      Hallo,   wir haben aktuell leider auch ein problem bei der Haltung zweier Hunde. Vorletztes Jahr im Dez. (2017) kam der Zweithund zu uns. War dort 13 Monate alt. Wurde bereits mit 6 Monaten kastriert von den Vorbesitzern. Wir haben im Dez. (2017) unsren Ersthund einen Kastrationschip setzen lassen. Beide haben sich einwandfrei verstanden, es gab nie Streitigkeiten gar nichts. Haben gemeinsam gespielt usw.!   Nun hat ab ca. Nov. 2018 der Chip nachgelassen und un

      in Aggressionsverhalten

    • Hund akzeptiert keine Grenzen und wird aggressiv

      Hallo ihr LIeben. Ich bin mit meinem Latein absolut am Ende und weiß grad echt nicht weiter.   Meine Freundin ist seit 6 Monaten regelmäßig (ca 2-3 mal im Monat) am Wochenende mit ihrem Hund in meiner Wohnung. Ich gebe einfach mal so kompakt wie möglich alle relevanten Informationen: Wir sind beide 23. Der Hund ist ein 6 Jahre alter Mix aus französischer Bulldogge und Terrier, den sie mit 3 Jahren von den Vorbesitzern übernommen hat, weil deren erster Hund ihn nichtmehr akzep

      in Aggressionsverhalten

    • Ängstlicher Hund gegenüber von fremden Menschen und aggressiv gegenüber Hunde

      Hallo, ich habe mir meinen Labrador Mischling Rüden mit dem Alter von 9 Monaten (heute ist er 1 Jahr 2 Monate) aus dem Tierheim geholt. Grundsätzlich ist er ein toller Hund, gäbe es da nicht diese 2 Probleme... Einerseits ist er ein sehr ängstlicher Hund. Dies äußert sich z.B. wenn sich irgendetwas bewegt, zum Beispiel hatte er anfangs total Angst vor dem Grill, da sich die Abdeckplane bei Wind bewegte. Da hat er sich eine Zeit nicht mehr auf die Terrasse getraut (das haben wir nun sow

      in Aggressionsverhalten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.