Jump to content
Hundeforum Der Hund
Landlise89

Überlegung wie ein Hund gehalten werden soll

Empfohlene Beiträge

Erst mal

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

Ich finde es super, dass ihr Euch vorher Gedanken macht und versucht den richtigen Hund, der zu Euch und Euren Lebensumständen passt, zu finden.

Leider tun das nur die Allerwenigsten.

Unsere beiden leben bei uns auf dem Hof mit diversen Tieren und mit viel Freilauf.

Sie bewachen unser Terrain und melden wenn etwas nicht stimmt (z.B. Fremde auf den Hof kommen). Trotzdem schlafen Sie - als Familienmitglieder - bei uns im Haus.

Wenn sich draußen etwas ungewöhnliches tut gibt es Alarm (manchmal auch Fehlalarm - aber lieber eimal zuviel als einmal zu wenig).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Überlegung Krankenkasse wechseln

      Hallo liebe Foris, da ich schon längere Zeit den Gedanken habe die Krankenkasse zu wechseln und daher diverse vergleiche, dachte ich mir ich frage einfach mal in die Runde Bei welcher Krankenkasse seid ihr?Warum? Also was findet ihr an denen gut, welche Leistungen werden erbracht, die andere Krankenkassen nicht erbringen? Falls ihr gewechselt habt, wohin und weshalb? Ich bin schon immer bei der AOK Baden Württemberg gesetzlich versichert. Ich habe einen Bandscheibenvorfall am Halswirbel un

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Überlegung einen Hund anzuschaffen - Werde ich ihm gerecht?

      Hallo erstmal, Ich entschuldige mich vielmals schon vorweg, da dieses Thema sicherlich schon öfters aufgearbeitet wurde. Dennoch möchte ich hier meine Überlegungen den kritischen Forennutzern einmal offen legen um mir eure Meinungen einzuhollen. Da ich mir nun schon seit langem der wunsch nach einem Hund offenbart hat, habe ich mir nun tatsächlich ernsthafte Gedanken gemacht ob ich mir einen Hund anschaffen soll oder eben nicht. Als erstes macht sich da natürlich die Befürchtung breit, ob man

      in Der erste Hund

    • Kinder und Hunde, eure Meinung zu meiner Überlegung

      Hi, ich möchte eine Überlegung von mir zum Thema "Kind und Hund" zur Diskussion stellen. Vorab: Mit Kind meine ich alles was sich gezielt selbständig bewegen kann und von Bartstoppeln oder Brustansatz noch weit entfernt ist. Mit Hund alles mit Fell und einer nicht traumatischen Vergangenheit. Die Grundüberlegung: beide Lebensformen sind Lebensformen, also nicht programmierbar - keine Roboter. Sie sind eher lust- den rationell gesteuert und je nach Alter und Entwicklungsstand mehr oder weniger

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eine Überlegung (ggf. je nach Abstimmung - Umsetzung, wenn ich Zeit finde)

      Das Thema Werbung Overkill hat mich zu folgenden Überlegungen geführt: [*]Ich möchte langfristig das Spendensystem auslaufen lassen bzw. an der Erhöhung des Betrages (15 Euro einmalig) festhalten, da der Aufwand außer Verhältnis zur Unterstützung des Forums steht. Nur eine objektive Betrachtung der Dinge. Ich weiß das Engagement der "Sponsoren" durchaus zu schätzen. Aber ein Forum dieser Größe muss sich nach Feierabend "händeln" lassen. [*]Die Werbung wird rechts neben das Forum verlagert. E

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Spontane Hundeanschaffungen ohne Überlegung von A - Z?

      Seit 2 Jahren bin ich in Hundeforen unterwegs und mich erstaunte immer diese extremen Anforderungen und Erwartungen vor / bei der Anschaffung eines Hundes. Erst mal zig Bücher wälzen, welche Rasse ist passend, Welpenschule, Hundeschule, sämtliche Sportarten, Futtermarathon von einer Sorte zur anderen, richtige Auslastungen etc. Ich oute mich jetzt mal und sage, ich war schon immer ein spontaner, unbedarfter Hundeaufnehmer. Mein erster Hund kam aus dem TH (4 Monate alt) und ich ging mit ihm in

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.