Jump to content
Hundeforum Der Hund
leila0109

Ich weiß die Rasse meines hundes nicht - mischling

Empfohlene Beiträge

Und das weil... Du das so siehst und nicht möchtest?

Ich seh das anders :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb leila0109:

Warum soll dieser kleine Hund keine Chance auf ein gutes leben haben, er kann ja nichts dafür für seine Herkunft.

 

Sicher - aber genau diese Argument ist die Triebfeder dieser "Hunde-Mafia".

 

Ich will dir den kleinen Hund nicht madig machen. Er hat es sicher gut bei euch und bereichert euer Leben. Aber beim nächsten Hund solltest du extrem genau prüfen, wo du kaufst. Nur weil ein Laden "legal" (also amtlich/steuerlich registriert) ist, ist nicht alles was dort getrieben wird, auch legal. Die Behörden überwachen ja nicht ständig alles, was dort geschieht. Und wenn es keine Beschwerden gibt, scheint doch alles in Ordnung ... Auch Behörden sind manchmal sehr "blauäugig".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich melde mich nun auch mal zu Wort, obwohl ich nicht alles gelesen habe.

Dieser Thread hat mir gezeigt, dass die Aufklärung noch nicht gut genug ist.

 

leila0109 hat einen Hund bei einem Händler gekauft im Glauben, dass das okay ist. Dass es das nicht ist, wurde ja nun erklärt. Da das Kind aber in den Brunnen gefallen ist, lässt sich das nicht mehr rückgängig machen. Jetzt gibt es nur noch die Chance, dem Hund das Leben so schön wie möglich zu gestalten. Und danach nie wieder einen solchen Hund kaufen, sondern sich vorher nochmal ausgiebiger zu informieren, damit man keinen Welpenhandel unterstützt.

 

Und an alle anderen: wir müssen noch weiter aufklären. Scheinbar hat es sich noch nicht durchgesprochen, dass Welpenhändler immer seltener aus dem Kofferraum verkaufen, sondern getarnt als Ups-Wurf-Besitzer die Wepen verkaufen und auch Welpenstuben solche Welpen aufnehmen.

 

Rechtlich gesehen ist der Welpe noch nicht gültig gegen Tollwut geimpft. In Deutschland würde er, wenn es bekannt würde, beschlagnahmt werden und für Wochen in Quarantäne gesteckt werden. Die Kosten dafür zahlt der Besitzer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfreidu magst schon recht haben, irgendwann ist es gut. Hier sind die Emotionen ziemlich hoch gekocht. Auch bei mir. Das Thema ist nicht ohne und kostet definitiv für den ein oder anderen viel Selbstbeherrschung, um nicht völlig aus dem Ruder zu laufen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist doch schon gegen Tollwut geimpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwecks Aufklärung hier mal ein Video von einem tschechischen Vermehrer:

 

 

Wer weiß, ob die dort geborenen Welpen nicht schon längst irgendwo in Deutschland oder Österreich in Welpenstuben und Co verkauft wurden. Wer weiß, ob sie überhaupt noch leben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir das Video leider nicht anschauen, mir würde es das herz zereissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb leila0109:

Er ist doch schon gegen Tollwut geimpft.

 

Die Impfung ist leider für die Füße. Die Tollwutverordnung besagt, dass die Impfung nur gültig ist, wenn der Hund mit 12 Wochen oder älter geimpft wurde und danach 21 Tage gewartet wurde. Vorher gilt der Hund als ungeimpft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So jetzt hab ich mal die Adresse des Eigentümer in Slowenien - da die Frau der Welpen in Tommys welpenschule hat denselben Nachnahme, wie die frau in Slowenien - es dürfte eine Verwandschaft  sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...