Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Jackierussel

Welpe Durchfall wegen Trockenfutter?

Empfohlene Beiträge

Jackierussel   

Hallo mein Jack Russel Welpe 4 Monate alt kriegt schon seid Wochen immer wieder schleimigen Durchfall. Am Anfang hab ich ihn ca. 4 Wochen lang mit Trockenfutter Premiere Junior best meat gefüttert bis er auf einmal angefangen hat schleimig zu kacken, vor allem er musste immer nachts dringend 2-4 raus. Da es immer schlimmer wurde bin ich zum TA. Er hat ihm Spritze gegeben zur Darmberuhigung und Diät empfohlen mir Reis usw. Und dann wieder langsam umstellen auf sein Trockenfutter. Mit Reis hat sich bei ihm alles Normalisiert nur als sein TF dazu kam hat er angefangen zu brechen und wieder schleimiger Durchfall. Wieder alles von vorne, TA, Spritze, Diät dazu entwurmt auch gegen Giardien und empfohlen nach der Diät TF zu wechseln. Das hab ich auch gemacht und habe ihn dann langsam auf Bosch Junior Lamm und Reis umgestellt. Es war 4 Tage alles perfekt und ich war froh dass alles vorbei ist, und plötzlich kam alles wieder schleimiger Durchfall, nachts 3 mal wach und raus und wir können alle nicht schlafen. Wie meint ihr kann es am Futter liegen oder ist es was anderes wie gesagt wenn er Reis frisst ist alles Ok. Er bekomm sonst nichts nebenbei und ist sonst ganz fit und verspielt. Ich wäre dankbar wenn jemand was raten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nesaja25   

Hallo, könnten es vielleicht Futtermilben sein? 

Die kommen nur in Tf vor. 

Leider habe ich davon nicht viel Ahnung...

Aber ich denke @Freefalling oder @velvetypoison können dir weiter helfen wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MissWuff   
(bearbeitet)

Wir hatten so was damals und es war eine Futterallergie (in unserem Fall gegen wahrscheinlich Rind und Mais, bei Mais habe ich aber nicht mehr viel getestet und einfach nichts mehr damit gegeben).

 

Schau mal, was die Trockenfutter gemeinsam haben. Geflügel? (Glaube, das Bosch hat nur 10% Lamm und dann noch Geflügel drin). Vollkorn? Irgendwelche Zusätze? Bei Bosch ist auch noch nur "Fleischmehl" weiter hinten angegeben, wie ich das sehe, und es scheint nicht klar zu sein, von welchem Tier. Was anderes von der längeren Zutatenliste? Das wäe schon mal ein Anhaltspunkt. Vll. mal ein überschaulicheres Futter ausprobieren mit anderen, wenigen Zutaten und nur einer Fleischsorte, die sicher vertragen wird, oder wenn es ganz schlimm ist auch direkt eine Ausschlussdiät machen.

 

Bei uns war es auch so schlecht feststellbar, weil die Symptome nie sofort aufgetreten sind, sondern immer erst nach ein paar Tagen.

 

(Futtermilben könnten es auch sein, da schließe ich mich an.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eudora   

Hat der Tierarzt einfach so, ohne Kotuntersuchung, gegen Giradien "entwurmt"? Was genau hat dein Welpe bekommen, Giardien werden in der Regel nicht mit einer Wurmkur behandelt, außerdem kann auch gerade eine Wurmkur Durchfälle verursachen.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich einen zweiten Tierarzt aufsuchen, dort mit einer Sammelkotprobe von 3 Tagen und den bisher gefütterten Trockenfutter Sorten aufschlagen und jegliche Medikamente, die der Welpe bisher erhalten hat, erwähnen.

 

Natürlich ist es auch möglich, dass dein kleiner allgemein Trockenfutter nicht gut verträgt. Hast du schon Nassfutter versucht? Und wenn du Futter umstellst, wie machst du das? Nach und nach, langsam, jeden Tag die alte Sorte etwas reduzieren und jeweils durch die neue Sorte ersetzen?

 

Wie oft fütterst du den Welpen? Seit wann hast du ihn, seit wann genau kommen diese Durchfälle? Hast du die Züchter, den Tierschutzverein oder andere Stelle, bzw Person, von der du den kleinen hast, darüber in Kenntnis gesetzt und etwas erfahren können?

 

Gerade bei Welpen wäre ich in alarmbereitschaft, wenn er immer wieder Durchfall bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   

Gerade dieses wellenartige Auftreten der Durchfälle spricht für "böse" Einzeller im Darm.

Milben im Futter sind bei Wechsel der Sorte unwahrscheinlich. Dann müssten ja die Tüten von mindestens zwei Herstellern Milben haben.

Die unerwünschten Darmbewohner können bereits durch Fliegen übertragen werden, wenn das Futter längere Zeit offen im Napf steht.

 

Ein "Wundermittel" ist eine Karottensuppe, die von einem Kinderarzt namens Dr. Moro entwickelt wurde. Lies mal ein paar Seiten, die du per Google dazu findest.

Die Wirkweise der Moroschen Karottensuppe ist noch immer nicht vollständig erforscht, aber sie wirkt! Sie ist ja keine Medizin, sondern ein normales Nahrungsmittel, daher kannst du sie auch einem Welpen bedenkenlos geben (wurde ja für Kleinkinder entwickelt).

"Gesund" ist an der Suppe aber nichts mehr, denn sie MUSS "totgekocht" und dann so fein wie möglich püriert werden (Vitamine überleben das sicher nicht). Dadurch werden feinste Pflanzenfasern freigesetzt , die sich an die Rezeptoren der Darmwände setzten. Damit blockieren sie diese Plätze und die Einzeller, die dort eigentlich "wohnen" wollen, haben keinen Platz mehr und  "wandern aus". Mal ganz salopp und bildlich erklärt. ;)

 

Da immer wieder Brut der "bösen Tiere" nachwächst, auch wenn die "Eltern" längst das Weite gesucht haben (daher das wellenförmige Auftreten des Durchfalls), muss man diese Suppenkur einige Zeit durchhalten. (Dabei den "Output" kontrollieren.) Hast du zu früh aufgehört, fängst du eben nochmal an.

Hunde mögen meist die Suppe. Du kannst sie nahrhafter machen und z.B. Reis zugeben und mageres Hühnerfleisch. Etwas (Hühner-)Brühe verbessert den Geschmack und sorgt für Salz-Nachschub. Beim Reis KEINEN LANGKORNREIS oder gar Basmati nehmen, sondern Rundkornreis, wie man ihn für Milchreis nimmt!

 

Wie beim Menschen mit Durchfall: viel trinken! Nimm dazu Mineralwasser aus der Flasche. Es ist hygienisch und versorgt den Hund mit zusätzlichen Spurenelementen, die er durch den Durchfall verliert. (Das Wasser von ALDI für 19 ct ist genauso gut wie Isländisches Luxuswasser für 20 €).

Hygiene ist jetzt wichtig! Hundedecken so oft es geht so heiß wie möglich waschen, Hundenäpfe nach jeder Mahlzeit kochend heiß auswaschen.

 

Mein achtjähriger Pavel hatte vor 2 Monaten heftigtsten , teils "explosionsartigen" Durchfall, der sich auch über längere Zeit schleichend "hochgeschaukelt" hatte. Erst 1-2 Tage leichten Durchfall - na ja, kann mal passieren ... dann ein paar Tage Ruhe, dann wieder, usw. Jedes mal wurde es schlimmer. Dann plötzlich musste ich im Stundentakt mit ihm raus ...

Nach der ersten Portion Karottensuppe ging es Pavel spürbar besser. Er mochte sie und hat sie sehr gut vertragen und ich konnte das erste mal wieder durchschlafen.

Ich habe das Ganze mit einer  "Panacur"-Kur unterstützt. Achtung! DAS ist ein Medikament. Unbedingt mit dem Tierarzt abklären!

 

Nachdem der ganze "Spuk" vorbei war, hat Pavel ein paar Tage Schonkost bekommen: Hühnersuppe mit soviel Reis, dass es ein Brei wurde, am Anfang mit den Resten von der Karottensuppe, dann habe ich mehr und mehr von seinem Trockenfutter beigegeben. Da kannst du nach Belieben variieren.

Man kann den Aufbau der Darmflora unterstützen, indem man dem Hund diese kleinen Trinkjoghurts gibt, in denen sich die beigegebenen Bakterien richtig herum drehen ... du weißt schon, was ich meine, oder? ;)

 

Wenn du nur erst mal eine Karottensuppen-Kur machst und der Durchfall ist schnell weg, kannst du ja mit einem anderen Futter mit völlig anderen Inhaltsstoffen testen, ob eventuell eine Allergie vorliegt.

 

Weil Pavel einfach sehr mäkelig mit dem Futter ist, habe ich diverse Sorten hochwertiges Futter durchprobiert. (Ein kleiner Hund frisst ja nicht so viel, das bleiben die Kosten pro Mahlzeit sehr überschaubar,  auch wenn die ganze Tüte des Futters sehr teuer erscheint.) Es gab dann ein paar wenige Sorten, die Pavel anfangs mochte, aber schnell war er des Futters überdrüssig. Am Ende sind wir bei Belcando mit Lachs gelandet, das mag er immer. Ich denke, der Lachs macht's. Das habe ich ihm wohl "versehentlich antrainiert" : ich esse gerne Räucherlachs, aber die Haut und die Fettschicht darunter ist mir einfach zu viel. Da Pavel zum Untergewicht neigt, ist die fette Lachshaut gerade recht ... Pavel darf alles, was dick macht! :D Ich denke damit habe ich ihn auf den Lachs konditioniert. Denn das Lachsfutter kam erst viel später. Und es riecht tatsächlich nach Lachs (nicht einfach übel "fischig" nach irgendwelchem Fischmehl.)

 

Trockenfutter kann nicht zu 100% aus Fleisch oder Fisch bestehen. Da würde kein "Teig" entstehen, denn man zu Brocken verarbeiten kann. Wäre auch von der Ernährung her wenig sinnvoll. Daher wird das Futter "gestreckt" und dabei unterscheiden sich die Hersteller ganz erheblich. Einer nimmt Kartoffeln, ein anderer nimmt Mais, der nächste Reis, usw. (Mich wundert, dass Futter mit Mais als "getreidefrei" angeboten werden darf ... :think:)

 

Da kannst du also einiges durchprobieren, um einer eventuellen Allergie auf die Spur zu kommen. Das meiste Futter wird auch in 1kg-Packungen angeboten. Dein Hund wird sich über das abwechslungsreiche Futter freuen. :)

 

Ich glaube aber erst mal nicht an eine Allergie, sondern eher an "böse Tierchen" im Darm ... mal so aus der Ferne "durch die Glaskugel" gewahrsagt. ;)

 

Gute Besserung für deinen Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shary   

Meist bekommen die Welpen ja beim Züchter auch bereits schon TF. Gab es da denn auch Probleme? Hast du vom Züchter Futter mitbekommen und da war es okay? 

Ich würde einfach mal eine Woche frisch kochen und falls es dann nicht mehr auftritt, solltest du dich ausgiebig mit dem TF beschäftigen, wahrscheinlich verträgt er dann irgend einen Bestandteil nicht. Meine alte Hündin hatte das mal als sie jung war, der Kot steckte quasi immer in einem Schleimbeutel. Das Futter war zu getreidelastig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   
vor einer Stunde schrieb Shary:

Ich würde einfach mal eine Woche frisch kochen

 

Ja, Morosche Karottensuppe.  :) Und danach ein paar Tage Schonkost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jackierussel   

Wir haben ihn mit 9 Wochen bekommen., und dann angefangen langsam von Nassfutter vom Züchter auf TF Premiere vom Fressnapf umzustellen, hat  gut funktioniert 4 Wochen lang. Danach hat es angefangen. Außer ihm gab es noch 6 Welpen aber bei Ihnen scheint alles in Ordnung zu sein, Züchter sagt so ein Problem hat er noch nie erlebt. Ich kann Durchfall sehr schnell stoppen in dem ich TF abbreche und Reis gebe. Dann ist nach 2 Tagen alles ok. Wenn er auf irgendein Stoff Allergisch reagiert wie kann man das rauskriegen? Ich spiele mit dem Gedanken Real Nature auszuprobieren aus Fressnapf. Hat jemand damit Erfahrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   

Du gibst dem Hund etwas was er verträgt oder noch nie zuvor hatte. Wenn damit alles gut ist mischt du langsam neue Sachen dazu. 

 

Also du fütterst reis mit Huhn? - Dann mach das ne Weile und fütter dann mal lamm dazu, wenn er dann wieder durchfall bekommt das lamm wieder weg lassen. Dann weißt du schonmal das lamm ihm nicht bekommt. Oder wenn alles normal bleibt weißt du das lamm ok ist. Und dann geht das so weiter mit allen Sache .

Ich komme gerade auf lamm weil du ja sagtest er bekommt Futter mit lamm :D du kannst natürlich auch mit was anderem was er sonst so bekommen hat anfangen.

 

------

Aber würde auch eher nochmal bei nem anderen Arzt mit ner 3 Tages kotprobe hingehen zum testen auf giardien. Wenn das positiv sein sollte, sollte der Hund zu der Zeit ohnehin kein Trockenfutter bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eudora   

Wenn der Welpe vor der Umstellung das Nassfutter gut vertragen hat und keine Durchfälle auftraten, kannst du auch das Nassfutter weiterhin füttern, nachdem ein Tierarzt alles gesundheitliche abgeklärt hat.

Den Gang zum Tierarzt solltest du auf keinen Fall auslassen, Kotprobe nicht vergessen.

 

Real Nature Nassfutter ist okay, wenn dein Hund es auch verträgt. Stelle bitte das Futter nicht von heute auf morgen um, sondern langsam und Stück für Stück.

 

Es wird auch unmöglich sein, zu erraten, warum dein Welpe nun unter ständigen Durchfällen leidet. Da muss ein Tierarzt ran.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×