Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ella30

Anwalt Raum K/B gesucht - von Fahradfahrer auf Fußweg angefahren

Empfohlene Beiträge

Ella30   

Hallo zusammen!

ich bin Ella mit meiner Mischlingshündin!

Ich bin neu in diesem Forum und suche ziemlich dringend einen guten Anwalt, da wir (mein Hund und ich) kürzlich von einem wahnsinnigen Radfahrer auf einem Fußgängerweg angefahren worden sind.

Wer von Euch hat im Gebiet Köln/ Umgebung ähnliche Erfahrungen gemacht bzw wer kann mir einen guten (hundefreundlichen) Anwalt empfehlen?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tyrshand   

Da ich nicht aus Köln komme, kenne ich keinen speziellen hundefreundlichen Anwalt. Empfehlungen erhält man von seiner Rechtsschutzversicherung, oder man kann auch bei der RAK Köln anrufen und dort nachfragen: http://www.rak-koeln.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dylan   

wichtig ist, das es ein Anwalt für Tierrecht ist. Da gibt es ganz viele in Köln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

Warum muss es einer für Tierrecht sein?

Da sind Hund und Halterin angefahren worden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dylan   

die sollten sich in der Materie am besten auskennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annali   
(bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Dylan:

wichtig ist, das es ein Anwalt für Tierrecht ist. Da gibt es ganz viele in Köln.

 

Mit Tierrecht hat das im Grunde gar nix zu tun. Hier geht es um ganz normales Zivilrecht in Bezug auf evt. Schadenersatzansprüche und ggf. um Strafrecht (vorsätzliche oder fahrlässige Körperverletzung), wobei der Anwalt eh nur bei Zivilrecht was nützt, für eine evtl. Strafanzeige wäre die Staatsanwaltschaft oder die örtliche Polizeidirektion zuständig. 

 

Was den Anwalt angeht - da sind keine "speziellen Kenntnisse" erforderlich, zivilrechtliche Schadensersatzansprüche kann jeder Anwalt. Ich würde hier eher Wert legen auf gute Erfahrungen mit einem Anwalt in Bezug auf Engagement für seine Mandanten, Erreichbarkeit usw. 

 

Hundefreundlichkeit, wie vom TE geschrieben, kann wirklich von Vorteil sein - ein Anwalt, der auf seiner Homepage beispielsweise ein Bild von seinem Büro-Hund hat, zeigt bei einem solchen Fall bestimmt mehr Engagement als einer, der mit Tieren so gar nix anfangen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tyrshand   

Ne, das sollten doch ganz normale schadensersatzrechtlichen oder haftungsrechtlichen Ansprüche sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ella30   

Wichtig sind natürlich Fachkenntnisse in Verkehrsrecht (Zivilrecht) aber eben auch eine Hundefreundlichkeit. Am allerwichtigsten ist mir jedoch ein Engagement, da gegenteilige Erfahrung (Dienst nach Vorschrift) bereits vorliegen.

 

Da Prozesse auch persönlich betreut werden müssen, muss es in Umgebung K/BN sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×