Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Abcde221

Hilfe und Tipps

Empfohlene Beiträge

Abcde221   

Moin :1_grinning:

Ich habe leider keinen passenden Thread gefunden,also erstmal hier.

Ich habe an jedem Wochentag einen richtig süßen Hund mit dem ich Gassi gehe. Leider habe ich die Befürchtung, dass mit dem Kleinen etwas nicht stimmt. Ich weiss dass er als Welpe ziemlich misshandelt wurde, deswegen mag er keine älteren Männer. Gut, das habe ich dann kapiert und das kann man auch verhindern. Wenn er morgens gebracht wird,gehe ich dann Gassi und er macht halt in der Zeit 3-4 dicke Haufen, die von der Konsistenz aufsteigend hart, weich, breiig und dann flüssig mit viel Schleim sind. Zudem kommt noch, dass er meistens ne trockene und heisse Nase hat, so wie trübe Augen und extremen Geruch aus dem Maul, habe gesehen er hat Zahnstein. Mein Verdacht ist, dass er, wenn er um 16 Uhr abgeholt wird, nicht mehr nach draussen kommt. Alles angesprochen vor ein zwei Monaten, da kam ne bei uns ist alles gut finden wir alles ganz komisch. Jetzt kommt noch dazu, dass mir gesagt wurde, dass er nen Zeckenschutz hat den er definitiv nicht hatte und das Herrchen mir ne vollgesogene Zecke gezeigt hat und meinte: die fällt schon von alleine ab. Wenn ich den Hund jetzt abgebe, wäre dem Hund ja nicht geholfen, ich kann mit ihm aber auvh nicht zum Tierarzt, weil er meistens ziemlich aggressiv gegrnüber anderen Hunden und Menschen ist( ich denke aus Frust) . Also hat jemand nen Tipp für mich? Ich will dem Halter auvh nichts Böses vielleicht weiss er es nicht besser, trotzdem muss sich was ändern.

Vielen Dank schon mal 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Ist der Hund schon älter? was du in jedem Fall machen könntest, wäre mal eine Kotprobe zu sammeln und sie vom TA untersuchen zu lassen. Bzw. am besten mehrere. Ich denke nicht dass das Kotproblem damit zu tun hat dass der Hund dann nicht mehr rauskommt. Dann hätte er wahrscheinlich eher Verstopfung. Viel. hat er z.B. Giardien. 

 

Der Mundgeruch kann viele Ursachen haben, ist etwas Hunde und Futter bedingt, kann aber auch auf schlechte Zähne oder ernsthafte organische Erkrankungen hinweisen. Du würde tatsächlich nur der tA helfen.

Als Zeckenschutz gibt es auch Spot-ons, die werden einfach auf Fell drauf gegeben. Leider erzielt kein Zeckenschutz einen 100 %igen Schutz. Der beste Schutz ist m.M.n. immer noch den Hund direkt abzuscuhen und Zecken zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abcde221   

Vielen Dank,

Er ist vier und ein Beagle, der aber kleiner ist als normale Beagle.

Das mit meiner Vermutung hat folgenden Grund: ich habe einen direkten Vergleich mit dem grösseren Hund meiner Eltern und die Menge Kot ist die Hälfte. 

Wie dem auch sei, wie sag ich ihm dass er bitte zum Ta gehen soll? Ich stosse da auf taube Ohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Manche Hunde setzen nur einmal am Tag Kot ab. Das kommt auf das Futter und die Futterzeiten an. Weißt du da etwas drüber?

Kotproben abgeben finde ich eine gute Idee. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elchifan   

Erst mal:

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

 

vor 2 Stunden schrieb Abcde221:

Zudem kommt noch, dass er meistens ne trockene und heisse Nase hat, so wie trübe Augen und extremen Geruch aus dem Maul, habe gesehen er hat Zahnstein.

Für mich deutet das auf eine Entzündung hin, möglicherweise ist irgendein Zahn faul und/od. die Wurzel entzündet.

Ich würde auch mal Fieber messen - erhöhte Temperatur würde meine Vermutung untermauern.

Dann bleibt nur noch TA - das sollte selbst ein "unwissender" Halter nachvollziehen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×