Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

So was Doofes - Geschichten die das Leben schreibt

Empfohlene Beiträge

Schnappschlösser sind auch so eine deutsche Eigenart, wurden wahrscheinlich von irgendeiner Innung der Schlüsseldienste erfunden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uh, ich hab auch was parrat :D
Ist schon ein Weilchen her, Eddy war noch ganz lütt und konnte keinen Augenblick alleine bleiben und hatte ein riiiiiesen Problem mit Fremden an unserer Wohnungstür.
Ich war arbeiten, mein Freund war alleine mit den Tieren zu Hause. Es klingelt und Eddy dreht durch. Mein Freund denkt nicht dran, dass es am Besten gewesen wäre, Eddy kurz im Wohnzimmer zu lassen, also versucht er ein Paket anzunehmen während ein keifender Welpe bemüht ist, sich durch seine Beine zum bösen, bösen Paketboten durchzudrängeln :D
Da dass er eher semi gut klappt, entscheidet er sich einen Schritt in den Hausflur zu machen und die Wohnungstür hinter sich anzulehnen. Prinzipiel ne gute Idee, Hund kommt nicht mehr an den armen Paketboten, aber er versucht es natürlich...
Eddy lehnt sich gegen die Wohnungstür und sie fällt zu. Und nun steht mein Freund da, im Hausflur mit seinem Paket. Natürlich ohne Schlüssel. Und Eddy dreht nun richtig durch, weil er Panik kriegt, weil er nicht alleine sein kann.
Nun steht mein Freund da, in Boxershorts, ein Paket unterm Arm, ein Hund der das Hause zusammen bellt.
Zum Glück konnte er bei einer Nachbarin telefonieren und hat dann den Schlüsseldienst gerufen.
1,5 Std saß er in Boxershorts bei unserer 70 jährigen Nachbarin und hat sich am laufenden Band für das Hundegebell entschuldigt :lol:
Am Ende hat er 60€ blechen müssen, weil er sich von unserem Welpen hat ausperren lassen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Lique:

ch hab mich gestern zum zweiten Mal in drei Wochen ausgesperrt. Und zum zweiten Mal durfte der Nachbar mit der Leiter durch`s Dachfenster einsteigen. Dieses Mal um 21:30 Uhr.

 

Das kenne ich! Mittlerweile bin ich aber echt profimässig im Öffnen meiner Haustür mit zwei Plastikkarten - eine "Hunkemöller"-Kundenkarte und eine alte Tankkarte :ph34r:

 

Seitdem ich weiß, wie einfach das geht, schließe ich immer ab, wenn ich gehe. Das geht aber nur, wenn ich einen Schlüssel dabei habe :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So eine Ausschluss-Geschichte habe ich auch parat:

Nyla fährt wegen meines apothekeneinbaus in meinem praxisauto angeschnallt auf dem BeifahrerSitz mit. Diesen habe ich als Liegefläche verlängert. Wenn ich aussteige, schnalle ich sie immer ab damit sie sich nicht in dem Gurt verheddert. Dann wechselt sie oft rüber auf den Fahrersitz. In meinem alten Mercedes ML habe ich immer den Schlüssel abgezogen, weil der v

Verriegelungsknopf für die zentralverriegelung in der Mittelkonsole eingelassen ist. Ein einziges Mal habe ich vergessen den Schlüssel abzuziehen, weil direkt an der Autotür schon ein Kunde stand und etwas gefragt hat. Ich ausgestiegen, Tür zu, und dann das typische Schließgeräusch. .. Der Hund hatte mich ausgesperrt :ph34r:.

Ich habe meinen Mann angerufen  (Kfz mechaniker), der meinte ich muss den ADAC anrufen. Der wiederum sagte sie hätten aktuell 90 Minuten Wartezeit. Also beim Mercedes autohaus angerufen. Die wollten mir helfen, hatten aber auch ca 1 std Anfahrtsweg. Also nochmal den ADAC angerufen. Währenddessen der hund immer lustig hin und her gehüpft und nicht verstanden warum alle aufgeregt um das Auto herumlaufen. Habe dann schon in Erwägung gezogen ein seitenfenster einzuschlagen (es war Frühjahr, ca. 18 grad und sonnig, ich hatte sorge dass es zu warm werden würde), als es plötzlich wieder das typische entriegelungsgeräusch machte... Alle spurteten zum Auto und siehe da: Nyla hatte selbst das Auto wieder aufgeschlossen:3_grin:.

Also ADAC wieder abbestellt, und den verriegelungsknopf mit panzertape fixiert damit das NIE WIEDER passieren kann:rolleyes:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich schon zweimal aus meinem Auto ausgesperrt. Das letzte Mal im Februar. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine  Kleine Tochter hat mich mal auf den Balkon ausgesperrt.

Sie war 1 Jahr und war dann allein im Haus, dass war echt der Horror,ich bin fast durchgedreht vor Sorge :unsure:.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du Arme, das passiert scheinbar häufiger.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kobold_JayJay So von wegen Listenhund und Polizeikontrolle hatte ich vor vielen Jahren auch mal ein nettes Erlebnis mit einer Freundin zusammen. Es war mitten im Hochsommer, wir hatten uns die halbe Nacht über verquatscht, und so fuhr natürlich keine Bahn mehr. Also hat sie mich heim gefahren: Mein kleines Pünktchen vorne im Fußraum, ihre Staffhündin auf der Rückbank. (Jep, nicht sonderlich gut gesichert - aber erstens ist das nun schon etliche Jahre her, und zweitens war eben die Gegend dort um diese Nachtzeit nicht ganz so nett, und da hätte der Hund im Kofferraum kein sonderliches Gefühl der Sicherheit vermittelt.) Jedenfalls, wie es so geht, natürlich kamen wir in eine Polizeikontrolle. Vorne hatten wir die Scheiben runter, hinten ein Stück, aber das reichte natürlich nicht: Aussteigen bitte!

 

Also gut, wir beide raus, Pünktchen weiterhin unten im Fußraum, Staff friedlich auf der Rückbank sitzend. Während nun der eine Polizist die Fahrzeugpapiere kontrollierte, meinte sein cooler Kollege, er müsse mal direkt zum Auto hin. So richtig breit und wichtig, weil, er traut sich ja zum "Kampfhund" hin! Was auch ok ging, bis er meinte, er müsse nun die Hände auf die komplett runtergedrehte Scheibe der Fahrertür legen.

 

So schnell konnten wir alle kaum gucken, gab es einen kurzen Aufschrei, einen mit Riesensatz zurückspringenden großen breiten und alles andere als coolen Polizisten, und ein Bild das ich wohl nie mehr vergessen werde: Kreidebleicher Polizist, tiefenentspannter Staff auf dem Rücksitz (und ich könnte schwören, der Hund hatte ein Grinsen im Gesicht!), während auf dem Fahrersitz an der Scheibe hochgestellt mein Minizerberus stand und mit einer Doppelreihe Blendaxzähnchen dem Polizisten erklärte, dass er gefälligst die Finger von ihrem Auto zu lassen hatte!

 

Was soll ich sagen - ruckzuck hatten wir die Fahrzeugpapiere zurück und durften fahren, und wir waren noch nicht richtig angefahren als der Polizist, der uns kontrolliert hatte, schon fast zusammenbrach vor lachen. Und ich dachte mir nur, in der Haut des anderen wollte ich die nächsten Tage auf der Wache nicht gesteckt haben... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leben im Alentejo

      Emma und ihr Mensch erzählen aus ihrer portugiesischen Heimat

      in Plauderecke

    • Manchmal ist das Leben zu wahr, um schön zu sein!

      Achtung! Das wird jetzt waaaaahnsinnig viel Text!   Der eine oder andere wird es sicherlich schon mitbekommen haben, dass wir immer wieder Probleme mit Esmi´s Gesundheit haben. Manche sind sehr schwerwiegend, manche sind klein, aber dennoch zehren sie an ihren und auch meinen Nerven.   Ich habe diesen Thread eröffnet, um mir mal alles von der Seele zu schreiben, um mir einen Überblick zu verschaffen, um vielleicht noch die eine oder andere Idee einzusammeln und letztlich auch

      in Hundekrankheiten

    • Mayas Kampf zurück ins Leben

      Ich hatte im Thema Sauerlandtreffen schon kurz drüber geschrieben, hier nun also Mayas eigener thread.   Am Dienstag, den 9. April wurde Maya von einem wesentlich größerem Hund attackiert und geschüttelt. Nachdem der andere weg war, lag Maya regungslos, lautlos auf der Wiese. Lediglich ihre Augen bewegten sich. Vorsichtig nahm ich sie auf, eilte zum Auto und fuhr zum Tierarzt. Unterwegs rief ich an, damit man alles vorbereitete. Als wir in der laufenden Sprech

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Aixopluc: FOC, 4 Jahre, Epagneul Breton - hatte bisher nicht viel Glück im Leben

      FOC: Epagneul Breton, Rüde, geb.: Dezember 2013, Gewicht: 25 kg, Höhe: 56 cm   FOC wurde ursprünglich im Tierheim geboren, nachdem seine Mutter tragend abgegeben wurde. Nur drei Tage später gebar sie dort ihre Welpen, die auch bald ein Zuhause fanden. Nun aber kam FOC zurück. Seine Familie ist in eine Wohnung gezogen, in der keine Hunde erlaubt sind. Und scheinbar hatte er es dort auch nicht wirklich gut. Zunächst zeigte sich der hübsche Rüde ängstlich, bellte alle Menschen a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Aus dem Leben einer Erdnuss

      Nun... es ist das dann doch mal soweit und das Krumpelchen bekommt seinen eigenen Thread. Hier folgen nun Bilder und Berichte aus dem Leben einer Erdnuss.   Heute waren wir fast die gesamte Runde im Freilauf unterwegs, fast habe ich mich sogar getraut davon mal Bilder zu machen... er war richtig gut drauf! Und ich dann doch zu vorsichtig Trotzdem hatten wir viel Spaß miteinander und das Licht im Wald war herrlich! Ich liebe es ja, wenn man die Sonne und gleichzeitig dunkle Wo

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.