Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Lili1234

Hund schnappt Besucher

Empfohlene Beiträge

Lili1234   

Ja sie ist meine Prinzessin soooo niedlich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lili1234   
vor 4 Minuten schrieb Nesaja25:

Oh die ist ja knuffig :wub:.

Hilft dir nicht weiter, aber musste ich los werden. :ph34r:

Danke ich hab sie auch furchtbar lieb 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Macht deine Tochter mal was alleine mit dem Hund, ohne dass du oder dein Mann dabei sjnd?

Nimmt sie deine Tochter für 'voll'?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lili1234   

Nur wenn sie muss geht sie mal ne pinkel runde ansonsten hällt sich das Interesse in Grenzen. Nein sie nimmt sie nicht für voll 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siobhan   

Dann war aus ihrer Sicht niemand kompetentes im Haus, und sie sah sich in der Verantwortung, Deine Tochter zu beschützen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lili1234   

Und wie verhinder ich ein solches Verhalten? Will so einen Vorfall nicht nochmal riskieren. Bei Besuch wenn ich nicht zuhause bin Hund im Wohnzimmer lassen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Glaub auch, daß die Hündin meint einsprinegn zu müssen, weil du nicht da bist. Läuft hier ähnlich. Idealerweise müßte deine Tochter mehr mit ihr machen/Bezug aufbauen, so daß sie ihr mehr Vertrauen schenkt. Am besten sorgt sie auch dafür, daß ihre Freunde Abstand halten und sie ihre Ruhe haben kann- also nicht laufend beunruhigendem Lärm ausgesetzt ist, das spräche auch für räumliche Trennung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lili1234   

Ja ist erstmal besser so muss mal schauen ob uns ein Tier Trainer vielleicht helfen kann 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   

Deine Hündin hat ein zusätzliches Problem: Sie ist "ach so niedlich" ... :wacko: Trotzdem will sie nicht "begrapscht" werden. Ist sowieso eine Unsitte: "Oh, ist der süß ... darf ich den streicheln?" Nein, darfst du nicht! Das ist zu respektieren und da braucht sie deine Unterstützung. Bring so ein Schild an:

hinweisschild-grundbesitzkennzeichnung-warnung-vor-dem-hunde.jpg

Dieser Text ist neutral. Da steht nicht, das er"bissig" sei. Trotzdem wird es seine Wirkung nicht verfehlen. Wer lesen kann, wird nachfragen und dann kannst du sagen, dass man den Hund einfach in Ruhe lassen soll. Von deiner 16jährigen Tochter kannst du erwarten, dass sie ihren Freund(inn)en entsprechende Anweisungen gibt, wenn sie mit ihnen allein im Haus ist.

 

Ein Babygitter kann helfen: Hund im Wohnzimmer, deine Tochter mit Freunden in ihrem Zimmer. Flur, Bad, Küche sind dann "hundefrei".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lili1234   

Die Idee mit dem Gitter im Wohnzimmer finde ich gut dann hat sie ihre Ruhe und die Türe ist trotzdem offen. Ich weiß ja sie hatte es nicht einfach wir wissen nichtmal ob sie überhaupt mal eine Familie hat man hat sie mit acht Monaten halb Tod mit ihren Babys gefunden davon hat nur eins überlebt! Wahrscheinlich hat sie da auch ein Trauma obwohl sie jetzt schon über ein Jahr bei uns ist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×