Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
acerino

Wölfe töten Touristin

Empfohlene Beiträge

Vhenan   
(bearbeitet)

Hier steht, sie hätte nach dem vermeintlichen Angriff versucht, ihre Familie zu erreichen. 

 

Noch interessanter, der Gerichtsmediziner vermutet _tollwütige_ Wölfe ODER/UND Schakale:

https://www.google.de/amp/news.sky.com/story/amp/wolves-may-have-killed-british-tourist-celia-hollingworth-in-greece-says-coroner-11053851

 

Auch in anderen englischsprachigen Medien steht nur, dass sie gesagt hätte, sie wurde angegriffen (nicht von was). 

 

Zuerst waren verwilderte Hunde, dann ein HSH und jetzt (tollwütige) Wölfe UND Schakale unter Verdacht.

 

"Interessant", dass ein Verweis in den deutschsprachigen Medien auf "tollwütig" und "Schakale" komplett fehlt.

 

Der Fall kann somit noch gar nicht zur objektiven Besprechung und Aufklärung dienen, wie von @acerino angedacht.

Umd nö, ich bin kein Wolfsromantiker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

Danke, dass du mich darüber aufklärst, was ich so angedacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   
vor einer Stunde schrieb acerino:

Da muss es einfach einen ehrlichen Diskurs geben und ich hatte bisher den Eindruck gerade NABU macht das gut.

 

Sorry, dass ich auf die Idee kam.

 

 

 

Leider ist es so, dass eine Schlagzeile wie "Wölfe töten Touristin" allem Wölfen schadet, wenn es eben noch gar nicht bewiesen wurde.

Da ist die Kritik an der Schlagzeile berechtigt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

?? 

Findest du, NABU ist keine Seite, die um einen sachlichen Diskurs bemüht ist?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   
vor 48 Minuten schrieb kareki:

Noch interessanter, der Gerichtsmediziner vermutet _tollwütige_ Wölfe ODER/UND Schakale:

https://www.google.de/amp/news.sky.com/story/amp/wolves-may-have-killed-british-tourist-celia-hollingworth-in-greece-says-coroner-11053851

 

Na, das ist doch mal eine korrekte Titelzeile:

"Wolves may have killed British tourist Celia Hollingworth in Greece, says coroner"

 

"... könnten ... sagt der Gerichtsvolltzieher"

 

Hätte sich skyNEWS gar nicht zugetraut ... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   
vor 26 Minuten schrieb acerino:

?? 

Findest du, NABU ist keine Seite, die um einen sachlichen Diskurs bemüht ist?

 

 

Nein, du wolltest einen ehrlichen Diskurs, der geht aber nicht mit so einer verlinkten Meldung.

Der Artikel/der Fall taugt dazu (noch) nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   

Da brauchst du nicht verwirrt sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   
(bearbeitet)

Es soll ja jetzt ein DNA Test gemacht werden. 

 

Was ich wirklich zum Kotzen finde sind Kommentare wie "selbst Schuld" etc.

Ich war auch schon in Griechenland wandern, natürlich hatte ich keine Waffen etc mit. Das einzige was man der Frsu m.m.n. vorwerfen kann, ist dass sie anscheinrnd nicht die örtliche notfallnr (wobein soweit mir bekannt ist die im ganzen eu gebiet 112 und man wird sonst weier vermittelt).

 

Sonst wird immer gesagt dass 1. Wölfe nieeeee einen Menschen angreifen würden. 2.Hunde nieeee "böse" sind außer sie werden provoziert (und damit auch nieeee so einen Menschen angreifen würden). Warumm soll man sich dan  so vorbereiten wenn man nur wandern geht. Finde den Fehler.

 

PS: die Überschriften fand ich furchtbar. Ich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

"Böse" ist ein Wertung. Logisch. Ich sag auch nicht: Oh du lieber Hai, hast du Hunger, dann friss auch noch meinen andern Arm.

Aber ich hüte mich auch ehrlich gesagt bewusst davor dort baden zu gehen, wo Haie leben.

Ich möchte auch nicht von Krokodilen gefressen werden, auch nicht von Flusspferden. Eigentlich möghte ich gar nicht bei lebendigem Leib von irgendjemand aufgegessen werden. Auch nicht von Wölfen oder andern Fleischfressern.

 

Ein Rudel Wölfe möchte ich höchstens aus einem fahrbereitem Jeep oder ähnlichem in freier Wildbahn beobachten.

Ein bischen hat aber nun auch jeder Reisende an  Selbstverantwortung.

Es ist ein Risiko, wenn man alleine in der "Wildnis" wandert ohne Waffe. Es ist ein Risiko wenn man die Welt umsegelt und in Piraten Gebiet ankert oder es durchfährt.

Auch ist es ein Risiko, wenn man Motorad fährt oder auch Auto.

 

Man muss immer abwägen und dennoch kann immer was passieren.

Mir tud die getötete Leid, weil ich Mensch bin, ich empfinde mit. Aber wenn es wirklich Tiere waren, die die Frau getötet udn gefressen haben, dann sind das ja keine Psychopathischen Killer, das wäre es wenn es ein zivilisierter Mensch gewesen wäre.

 

Wenn jetzt "Tölpel" oder der Mob aufruft, alle Wölfe auszurotten, weil Wölfe Menschenkiller sind, dann íst das DUMM.

Auch funktioniert keine Rasseliste beim Wolf.

 

LG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nuka   

Ich denke eigentlich nicht, dass an den Überresten festgestellt werden kann, ob die Frau von Wölfen getötet wurde. Zum einen scheinen nur wenige Überreste vorhanden zu sein. Zum anderen kann DNA von Wölfen festgestellt werden, das heißt nicht, dass sie von diesen getötet wurde. Keiner der Artikel geht darauf ein, warum der Gerichtsmediziner das meint und welche Beweise dafür vorliegen. Deshalb fände ich es schade, wenn Panik verbreitet wird ohne überhaupt echte Anhaltspunkte zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×