Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Sylvia-Maria-G

Fall gegen H. S. "Hundetrainer "

Empfohlene Beiträge

Sylvia-Maria-G   

Ich verstehe . Aber dann kann mann nichts sagen ? Ich habe Georges aus Amerika geholt ( kill shelter) ich lebe in Europa und wollte mein Hund helfen :( Weil Georges S Gebissen hat und da er aus Amerika Kamm ht der Tierarzt gedacht er konnte Tollwut haben (er hatte seine Papiere in Ordnung , Rabbies shot etc ..) ich habe alle Dokumenten geschickt und mit dem Tierarzt gesprochen gefragt auf 1 Quarantäne ( Georges hatte kein Tollwut ) . Die Antwort war nein ... es gäbe 1 Risiko ..

Die ganze Geschichte ist auf meine FB Page .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Ah ok. Dann hätte er nicht in die Schweiz einreisen dürfen. 

Hat aber alles nichts mit H.S. zu tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Und mir tut das furchtbar leid, was deinem Hund angetan wurde. Ich mag mir nicht vorstellen, wie er gelitten hat bei H.S., während seiner Flucht und dann am Ende auch noch umgebracht wurde. Ganz, ganz schlimm! :( 

Vermutlich ging es ihm in den USA auch schon mies und er wurde von Anfang an nicht verstanden, wenn er sich nur durch Beissen zu helfen wusste. 

Wirklich ein Pechvogel auf ganzer Linie. 

Deine Facebookseite sehe ich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Soweit ich weiss, werden Hunde, bei denen Tollwut vermutet wird, tatsächlich eingeschläfert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

:(

 

 

Aber wie kamen die darauf, wenn die Papiere in Ordnung waren? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Waren sie es wirklich? was steht im Bericht des Veterinäramtes?

Einfach so wird nicht eingeschläfert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

...immerhin ist nun auf Seite 4 klar, um was es hier geht.

 

Und an die Themenerstellerin: Dein erster Beitrag lässt ganz andere Dinge vermuten, als hätte H.S. ihn durch seine Trainingsmethoden umgebracht oder so. Sei vorsichtig mit deinen Formulierungen, sonst stehst am Ende du am Pranger und nicht er (was schade wäre!!!). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia-Maria-G   

Natürlich durfte er in die Schweiz . Ich bin Schweizerin und her hat einen  internationalen heimtierpass ausgestellt in der Schweiz bekommen ! Plus einen zweiten ausgestellt in Europa (diese wurden vor dem Gespräch mit Herr H S ausgestellt ) . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia-Maria-G   

Mein Hund ist abgehaunt , als er beim Herr H S war . Ich verstehe , es kann passieren aber dann sollte Mann den Besitzer per sofort informieren ... Herr H S hat mich nur nach 2 Tage informiert per  email und als ich ihn Anrufte wurde ich von ihm beschimpft . 

Er hat sich nie entschuldigt .

 

ich  habe eine Klage hängig gehen Herr S .

Ich wollte nur darüber reden :( um andere  die auch 1 Problem mit HS hatten vielleicht zu helfen . 

Sylvia 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   

Ich verstehe immer nicht wie man solch wichtige Informationen erst aus sich rauskitzeln lassen muss. 

 

Auf seite eins habe ich auch noch ganz anderes vermutet als jetzt zum Tageslicht kommt. 

 

Wir genau ist denn jetzt dein weiterer Werdegang in der Sache? Hast du Kontakt zum Trainer oder nur zu seinem Anwalt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×