Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gebemeinensenfdazu

Igelbegegnungen

Empfohlene Beiträge

gebemeinensenfdazu   

Was machen da eure Hunde und was macht ihr?

Bei uns läuft das so: Fremdartige Tiere sind grundsätzlich erstmal verdächtig und werden gestellt. D.h. laut bellend verjagt oder bei Igeln eben umkreist. Beschnuppern und Distanzverringern wäre viel zu gefährlich. Daß die Stacheln haben ist ihr glaube ich noch gar nicht aufgefallen. Die sind anders, das reicht schon... Mittlerweile erkenne ich das schon am Bellen und losrennen, im Dunkeln merkt sie die halt schneller als ich.

Das mit dem für ungefährlich Befinden klappt noch nicht so richtig, weil ich mich relativ schnell mit ihr wegbewege, damit der Igel das Gebell nicht ertragen muß.

Der Dobermann eines Bekannten reißt die Igel üblerweise mittlerweile, nachdem der erste nur verbellt wurde.:(

Wir haben jetzt im Abstand einiger Monate vier Igel getroffen. Das Verhalten war jedesmal gleich und ich glaube nicht, daß sie ihre Standardverfahrensweise Stellen-Verbellen-Anzeigen/Mich Rufen ändert, die finde ich ja den Umständen entsprechend auch gut. Man trifft sie halt zu selten und nur nachts, da wird es schwierig die Skepsis beizulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Yoma ignoriert Igel.

 

Akuma wollte sie jagen. Mittlerweile kennt er sie und sie bewegen sich zu langsam, als dass sie spannend wären. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nesaja25   

Wir haben im Garten oft einen Igel. Wenn die Hunde zum pipi abends noch mal raus gehen wird der auch verbellt. Bis ich komme und ihnen klar mache das der Igel “ok“ ist. 

Meistens ist es dann auch gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Wega bellt empört Igel an.

Wir haben im Frühling regelmässig einen Igel, der nachts sehr nah am Haus rumtappert und auch immer Wegas Futternapf inspiziert, früher war da eben manchmal ein Rest TroFu drin.

 

16457171pk.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   

Pavel findet sie laaangweilig ... das finde ich auch am Besten, denn so haben die Stacheltiere ihre Ruhe und sie sind oft extrem mit Parasiten besetzt. Das brauchen wir nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annali   

Linnie versucht manchmal die Igel zu „untergraben“, dann hebt sie einen Graben rund um den Igel aus, so dass der quasi auf einem Podest steht. Vielleicht denkt sie, dass sie auf diese Weise an den Bauch des Igels kommt ohne sich zu piksen..  :D Bisher hat sie irgendwann die Geduld verloren. 

 

In ihren letzten Igel ist sie reingerannt, während sie im Dunkeln seiner Spur gefolgt ist (wenn sie am schnüffeln ist, kann sie echt ein Blindfisch sein! :ph34r:) Seither hat sie die Igel ignoriert - vielleicht bleibt das so..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

Igel=Beute=fressen wollen.

 

Ob er es schaffen würde weiß ich nicht. So weit lassen wir es nicht kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karla_K   

Igel waren mal sehr sehr interessant, mittlerweile sind sie ok. Vor den Stacheln hatte sie immer Respekt, daher durfte sie daran schnüffeln. Sie kam aber nie auf weitere Ideen. Sie findet prinzipiell nur schnelle Bewegungen interessant. Mittlerweile erkennt sie Igel und findet es nicht mehr wert, wenn ich sie benenne. Schnecken und Frösche findet sie auch interessant zum Beschnüffeln, das ist keine Beute für sie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Clifford sieht sie als Ball. Rund und bespielbar, er nimmt sie mit wie einen Ball. War bislang 2 mal der Fall und tut mir auch sehr leid. Im Dunkeln erkannte ich nicht, was er im Mund hat und gab ihm das Aus Signal. Er ließ den Igel dann fallen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Danke für eure Beiträge!

Die Mischung aus erst Wegrennen und dann "dreist Stehenbleiben" ohne sichtbaren Kopf wühlt sie glaube ich so auf, einen handfesten Grund wie Wega hatte sie noch nicht;) Aber nach euren Erfahrungen besteht ja die Möglichkeit, daß sie irgendwann keinen Verdacht mehr erregen:)

 

 

Als Bälle nimmt sie sie zum Glück nicht wahr, das hätten die Igel nicht überlebt, sie gehört nicht zu den Hunden, die ihr Spielzeug vorsichtig behandeln.:wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×