Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lyz

Goldstück aus der Tötung

Empfohlene Beiträge

Hallo:)

Im März diesen Jahres habe ich einen knapp kniehohen Hund aus der Tiertötung in Lissabon adoptiert. Er ist wirklich wundervoll. Aber auch sehr sensibel. Ich liebe ihn und ich würde mal behaupten, dass wir ein gutes Team sind. Er ist sehr wissbegierig und liebt es, neues zu lernen. Er ist unglaublich intelligent und hat viel Potenzial. Mein einziges Problem: Leinenführung... anfangs war es super, mittlerweile hört er ohne Leine wirklich gut, aber an der Leine? Keine Chance. Er zieht und machz was er will... ich habe leider keine Ahnung, wie ich das in den Griff bekommen soll. Tipps wie: mit dem Bein vor seine Vorderpfoten zu haken, mit einem kurzen Ruck ihn wieder zu holen...All das bringt nix.

 

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Ganz viele Grüße und ein großes Danke schon im voraus, Lyz und der vierpfoter Buddy:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb Lyz:

Tipps wie: mit dem Bein vor seine Vorderpfoten zu haken, mit einem kurzen Ruck ihn wieder zu holen...All das bringt nix.

 

Ich hoffe, diese Einsicht kam schnell, denn das bringt alles wirklich nix - außer Verdruss auf beiden Seiten. 

 

Eigentlich gibt es im Forum reichlich zum Thema zu lesen, ich hoffe, wenn du nach "Leinenführigkeit" suchst, kommen die entsprechenden Ergebnisse. Sollte für so manchen verregneten Herbstabend reichen. :)

 

Was für eine Leine nimmst du? Halsband oder Geschirr? Wieso ist es wieder schlechter geworden an der Leine?

Wie stellst du dir "Leinenführigkeit" vor? Was ist dein Ziel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Lyz:

aus der Tiertötung in Lissabon

 

Es ist wundervoll, dass du einen Hund gerettet hast! Ehrlich! Und aus dem Ausland ... das ist immer mit zusätzlichen Mühen und Aufwand verbunden - aber jetzt:

Vergiss es!

Alles Schnee von gestern! Erinnerungen an eine vermutlich schlimme Zeit sind nur Ballst. Buddy hat es langst vergessen (sonst hättest du von irgendwelchen "Macken" berichtet), für ihn zählt jetzt, hier, du, Futter, Körbchen, ... na ja, die Reihenfolge könnte aus seiner Sicht eventuell anders ausfallen ... ;)

 

Also, du hast einen tollen Hund aus Portugal, aber an der Leine könnte es besser laufen! Das sollte doch hinzubekommen sein. :)

Ich habe einen tollen Hund aus Polen und finde es ok, wie er an der Leine läuft. Für uns reicht's. Sieht ein Anderer vermutlich anders. Deswegen meine Frage weiter oben:

 

vor einer Stunde schrieb DerOlleHansen:

Wie stellst du dir "Leinenführigkeit" vor? Was ist dein Ziel?

 

Wenn du dieses Ziel vor deinem geistigen Auge hast, wirst du es mit Buddy erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Wenn du dieses Ziel vor deinem geistigen Auge hast, wirst du es mit Buddy erreichen.

In diesem Kontext vielleicht nicht ganz unwichtig: Laß dich nicht von anderen beeinflussen, was die für wichtig halten! Es ist euer Ding und geht sonst niemanden was an!

Disclaimer: Narürlich alles unter der Voraussetzung, daß keine anderen gefährdet/beeinträchtigt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.