Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

Wurdet ihr schon mal gebissen?

Empfohlene Beiträge

Wenn ja, warum, von wem und warum? 

 

 

Ich fange mal an und beschreibe den bislang blödesten Biss mit den schwerwiegensten Folgen.

 

Ist schon knapp 10 Jahre her.

Ein leinenaggressiver Bostonterrier wollte sich auf meinen Rüden Cosmo stürzen und die Besitzerin hatte die Leine nicht im Griff und ließ ihn sehr nah ran. Ich reagierte idiotisch und schickte ihn mit einem Fingerzeig weg um meinen Hund zu verteidigen. 

In den Finger biss er dann..... 

Die Fingerkuppe der rechten Hand hing seitwärts weg, es blutete wie verrückt und tat höllisch weh. Ich verfrachtete meine Hunde ins Auto, die Besitzerin fuhr mich dann zu einem Arzt, der uns sofort ins Krankenhaus schickte. Eine Freundin holte mein Auto und meine Hunde ab und brachte sie nach Hause. Es war Frühsommer und ich war sehr beruhigt, dass sie Zeit hatte, sonst hätte ich mich kümmern müssen noch bevor ich ins Krankenhaus konnte.

Da wurde ich dann genäht.

Bestimmt 3 Monate hatte ich einen Fingerverband rechts, wie nervig und störend das für einen Rechtshänder ist, kann man sich vielleicht vorstellen. Ich hatte damals keine Spülmaschine, allein das Geschirr, war ein Problem.

Der Finger ist optisch wieder ganz gut geworden, allerdings ist die Fingerkuppe seither taub. Ich kann damit nicht tippen, kein Kleingeld raussuchen und der Mittelfinger wurde zur Ablösung des Zeigefingers. 

1 Sekunde dumm gehandelt, jahrelang "Freude" :/ .

 

Und was hat ihr so erlebt? 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einigemale. Unter anderem bei Wuffstock wurde ich dreimal etwas gelocht. (Und ich lebe noch!) Fast alle diese Fälle passierten, als Spätankömmlinge ihre Hunde einfach so in die schon bestehende Hundegruppe reinstürmen ließen und das dortige Sozialgefüge an manchen Stellen etwas rauh wurde. Aber es verhinderte jedesmal irgendwelche unseligen Beißereien. 

 

Katzen sind aber deutlich blutrünstiger...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verbissen als Kind trifft es eher.

 

Die sichtbaren Narben im Gesicht als Erinnerung.

 

Nur Angst hab und hatte ich deshalb nie.

Irgendwie bin ich mit einem Gehirn ohneSSchubladen gesegnet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja von einem Fremden Hund der in einer dreier Gruppe meinen Hund umzingelt und alle abwechselnd nach ihm geschnappt haben bis schon Fell flog. Mein Hund hatte so Angst. Als ich ihn rausgeholt habe weil der Besitzer der drei nichts gemacht hat wurde ich gebissen.

 

Ansonsten habe ich ne Narbe am Daumen als ich damals als Kind mal meine Ratten füttern wollte. Hab der einen ein Stück Karotte in eine Röhre reingehalten. Die war so gierig und hat sofort die Karotte geschnappt, zu meinem Unglück hat sie dabei auch meinen Finger erwischt und hat dann ruckartig versucht beides tiefer in die Röhre zu ziehen.

 

Dann hatte ich Frettchen die ich von Privatleuten geholt habe weil sie diese nicht mehr halten könnten.

Eines davon war super bissig. Das wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht, es hieß nur "das geht mit unseren kleinen Kindern nicht mehr". Direkt auf dem Heimweg hing es mir zwischen Daumen und Zeigefinger. Das hat geblutet wie Sau. Daheim als die zwei die Wohnung erkundet haben saß ich auf dem Sofa. Das bissige Frettchen war so klein, leicht und vorallem leise das ich nicht mitbekommen hatte wie es auf die Sofa lehne gesprungen ist. Dann hat es mir in den Nacken gebissen. Das war ein Kampf das da wieder weg zu bekommen (wenn Frettchen zubeißen dann beißen sie immer wieder nach und machen sone "todesrolle" wie ein Krokodil).

 

Ich habe ziemlich fix herausgefunden dass das eine immer dann zubeißt sobald es haut gesehen / erreicht hat. Leichte Seidenhandschuhe waren die Lösung. Sogar Strumpfhosen im Sommer haben vor bissen an den Beinen geschützt.

 

Es war wenn es keine Haut zu fassen bekam so lieb wie ihr Bruder und total umgänglich. Ich mag mir gar nicht vorstellen was die Kinder mit ihr gemacht haben das sie so geworden war

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur von meinem "Schnäppchen". Er war günstig und hat ab und zu geschnappt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geschnappt wurde ich mal, als ich- gerade in ein neues Wohnprojekt gezogen- in Tränen wegen irgendeines Vorfalls durchs Tor gegangen war. Der Hund schnappte da nach ein paar Schritten von hinten in die Hand-ich hatte den gar nicht gemerkt, gebellt hat er nicht vorher , Platz war da genug. Die Tage zuvor hatte er das nicht gemacht, danach auch nicht mehr. Hatte er aber wohl schon öfter bei fremden Leuten gemacht.

Ich tippe auf eine Mischung aus zu großen Teilen Territorialität und auch etwas Nicht bemerken/Anderssein/Tränen, besonders feinfühlig war er allerdings nicht. Keine tiefe Wunde, harmlos.

 

Ein leicht tieferes Loch hatte ich gekriegt, als ich die Kehle meines jungen Hundes aus dem mehrfach nachfassenden und schüttelnden Kiefer eines 2jährigen Labrador-Dobermann-Mixes befreit hatte. Mit einer Hand ergriff ich das Halsband, mit der anderen seitlich in den Maulwinkel beim Nachfassen, um ihren Hals da rauszukriegen.

Hat auch geklappt, meine und ihre Wunde war auch nach ein paar Tagen verheilt.

Angegriffen hatte er, weil er wohl Frust aufgebaut hatte, während sein Frauchen sie 1 Minute freundlich begrüßte und ihn (5m weiter weg) währenddessen  "zum Spielen ermahnte". Als sie wieder zu mir zurückkehrte und ihn dabei passierte, griff er an, biß zuerst seitlich am Nacken, im Nachfassen dann direkt in die Kehle, Halterin schrie nur. Als ich sie befreit hatte und ihr ihren Hund übergab kam "hat er noch bei einer Hündin gemacht". Na super. Das verstehe ich nicht.

Wenn man weiß, daß der eigene Hund so abgehen kann, dann läßt man doch es gar nicht dazu kommen (der 3 Minuten Waldwegkontakt hätte auch zu "Aneinandervorbeigehen" reduziert werden können) oder man läßt sich wenigstens eine Handlungsweise für den Notfall einfallen. Das ist nicht panisches Schreien.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

meine Hunde waren GsD nie gegen mich gerichtet.

Ich konnte bei Hunde"kämpfen", also richtige Kämpfe zwischen ihnen,

meine immer in den Fang greifen.

 

Jaaaa, früher....

 

In der Nachbarschaft gab es einen Kaukasen, mein damaliger Schäfer und er,sie konnten sich einfach nicht leiden.

Leider hatte der Nachbar ein automatisches Tor, da wurde auf einen Knopf gedrückt und Hund lief raus.

(Nachbar sass im Auto,wollte damit rein)

Ich mit Schäfer an der Leine kam genau da um die Ecke.

 

Der Nachbar traute sich an die Hunde nicht ran, auch an seinen Kaukasen nicht.

Lux hatte sich ans Ohr fest geankert, so konnte Kaukase ihn nicht beißen.

Lux wollte "vor Respekt" nicht los lassen, da Kaukase frei war, ohne Reaktion auf seinen Besitzer.

Als ich dazischen ging, biss mich der Kaukase.

 

Lux vertraute mir dann und wir rannten beide weg, während Besitzer seinen Kaukasen am Schwanz festhielt.

 

Nachbar hatte nachher auch eine verbundene Hand.

 

Meine vielen Hunde haben nie Gebissen in solchen Auseinandersetzungen, entweder die Ohren festgehalten oder ein Bein des Angreifers.

Schäferhunde.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blutig nur einmal, als Kind von Hofspitz einer Freundin.

 

Sonst nur so das 'übliche' Fersenschnappen vor allem des Appenzellers, der uns Kinder zusammenhielt, auch Wega hat etwas dieses Verhalten, obwohl ich kein Schaf bin. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Häufig genug. Die "normalen" rechne ich eigentlich nicht. Mit Notarzt und Rettungswagen bzw. Unfallklinik so etwa 12 Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde gerade als Kind recht häufig gebissen und dann auch als Jugendliche ein paar mal leichter im Tierheim. Dann hatten wir unseren Westie, der mich zweimal richtig böse gebissen hat, inklusive Krankenhaus... 

Meine Liebe zu Hunden hat sich nie verschmälert :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.