Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Nachts Schlafen, wie lange ist gesund für den Hund??

Empfohlene Beiträge

Ich denke, ein Thread damit zu sprengen , wäre nicht nett.

 

Also hier mein Gedanke:

 

Wir diskutieren alle über das Thema.:"wie lange kann/darf ein Hund tags über in der Wohnung bleiben.(vor allem alleine)

 

Aber wie lange kann/darf/ vor allem ist es gesund/ einen Hund Nachts

schlafen zu lassen.

Meine Zwei und all meine Lieben vor ihnen , konnten von 20.00 Uhr bis so 9.30 Uhr selig schlafen.

Keine Unruhe, kein Rumgelaufe...

Natürlich als sie jung und gesund waren.

 

(das Ungeduldsgekaue kenne ich von meinem  alternen Lux)

 

Ich muss Luci und Yerom, beide 4-7 Jahre alt, mit einemLeckerli

bis ca 8.00 Uhr  zum Puller locken.

10 Stunden Schlaf....

Lucie ist nur verfressen, sie würde sonst nie sich freiwillig soooo früh Lösen gehen.

 

Mal sehen, wie ihr das seht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lasse sie so lange schlafen wie sie möchten. Falls mal einer Druck auf Blase oder Darm verspürt, gibt er einfach Bescheid. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb mikesch0815:

Ich lasse sie so lange schlafen wie sie möchten. Falls mal einer Druck auf Blase oder Darm verspürt, gibt er einfach Bescheid. 

 

so weit

Maico

Dachte ich auch , bis Yerom.

 

Er schläft mir zu liebe laaaaannnge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die arme Wega muss sich morgens mir anpassen :14_relaxed: Abends will sie eigentlich nicht mehr raus, ich biete es ihr einfach an, dh moft sind es 12h, die sie durchschläft oder döst, höchstens mal unterbrochen durch mal bei uns vorbeikommen.

Ganz selten wird es nach 9h bis wir rausgehen, auch egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb agatha:

Dachte ich auch , bis Yerom.

 

Er schläft mir zu liebe laaaaannnge.

 

Wa-rum?

 

Hunde haben ein ganz anderes Schlafbedürfnis. 10 Stunden find ich ganz normal, gibt sogar Menschen, die das *brauchen*! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb kareki:

 

Wa-rum?

 

Hunde haben ein ganz anderes Schlafbedürfnis. 10 Stunden find ich ganz normal, gibt sogar Menschen, die das *brauchen*! 

na, da kann ich ja als  HH den Hud auf meinen Rythmus umstellen.

 

8 Stunden im Haus,da ich arbeiten muss, dann zwei Stunden raus.

 

Und dann die Nacht.

 

Gut, ich gehe mal um 22.00 Uhr eine 5-minuten Runde.

 

Eine Nachbarin von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb agatha:

na, da kann ich ja als  HH den Hud auf meinen Rythmus umstellen.

 

8 Stunden im Haus,da ich arbeiten muss, dann zwei Stunden raus.

 

Und dann die Nacht.

 

Gut, ich gehe mal um 22.00 Uhr eine 5-minuten Runde.

 

Eine Nachbarin von mir.

Sorry, nicht bös gemeint.

 

Nur , müssen wir nicht den Tag dazu sehen???

ich meine, ein Hund,der am Tag 12 Stunden aktiv ist,

schläft vielleicht auch 12 Stunden.??

 

natürlich ist auch die Frage, welche Aktionen er am Tag so hat.

 

Yerom muss seine Bäume oft genug treffen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Leni könnte, wenn sie wollte, jederzeit in den Garten. Will sie aber gar nicht. Wir sind nachmittags meistens 1,5 - 2h unterwegs, dann frisst sie gegen 17 Uhr und löst sich dann das letzte Mal um 19 Uhr (und geht dann mit den Kindern ins Bett :ph34r:). Ich stehe um 6 Uhr auf, aber Leni bleibt fast immer liegen und kommt erst gegen 7 Uhr aus dem Schlafzimmer geschlendert. Wenn ich ihr dann die Terrassentür aufmache und das Wetter ist ihr nicht genehm, geht sie auch nicht raus sondern wartet auf die große Morgenrunde mit meinem Mann gegen 8 Uhr. 

Also Leni hat ein nächtliches Ruhebedürfnis von ca. 12 h. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

@agatha  Öhm, führst du Selbstgespräche?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere schlafen nachts knapp 12 Stunden. Und übertag bestimmt auch noch 6. Um halb 6 stehe ich auf. Die Hunde meist gegen  7. Dann mach ich die gartentür auf und sie gehn pieseln. Um 8:00 Uhr gibt es die große Runde danach pennen die erst mal ein paar Stunden. Um 14:00 Uhr dann die kurze Runde. Danach wird wieder gepennt. Um halb 7 dann die große Abendrunde und dann schlafen die zwei bis morgens. 

Zwischendurch wird auch mal gespielt aber im großen und ganzen sieht so der tag aus. Bis vor ca. 6 Wochen hab ich die gegen 22uhr noch mal in den Garten gelassen. Aber irgendwann wollten die gar nicht mehr aufstehen.

 

Muss einer mal zwischendurch wird sich gemeldet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Hund kotet seit 5 Tagen nachts

      Liebe Forumsgemeinde, Meine Hündin, sieben Jahre alt, Rottweilermischling, welche seit ich sie Mitte Dezember aus dem Tierheim geholt hatte, nie Probleme gemacht hat, muss plötzlich nachts auch oft zweimal raus, oder kotet in der Wohnung. Untertags macht sie selten ein Häufchen. Das Futter ist dasselbe, wir können nur nicht mehr soviel gassi gehen, weil es sehr intensiv geschneit hat, und die Wiesen ums Haus nicht begehbar sind. Habt ihr eine idee was da passiert sein könnte? es könnte auch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Jack Russel (14 Jahre) will nachts fressen

      Hallo zusammen, mit meiner 14jährigen Hündin Ginger gibt's folgendes Problem:    sie weckt mich seit einigen Monaten (ohne dass sich etwas für sie geändert hat) nachts gegen 3:00 und will dann fressen. Ihre Mahlzeiten bekommt sie 2x täglich (Nass-und Trockenfutter gemischt) ca. 6:00 und 18:00. Sie ist insgesamt empfindlicher geworden, aber das jetzige Futter macht ihr keine Verdauungsprobleme. Sie bekommt um 3:00 nichts, lässt sich anstandslos ins Körbchen schicken und schläft weiter,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.