Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Nachts Schlafen, wie lange ist gesund für den Hund??

Empfohlene Beiträge

ich danke euch erst mal so .

 

 

Meine Gedanken gingen in die Richtung:

 

Ich hatte nun mal schon so einige Hunde, die mit mir ihr Leben

teilten, jeder Einzelne ist in meinem Herzen.

 

Aber ich denke mal an ihre Erkrankungen. Und außer meinem Lux, litten alle irgend wie an ein Nierenversagen.

 

Und mein Yerom sagt es mir deutlich, Nieren, Blase, Urinablassen.

Steht in einer Einheit.

 

Wenn ich 12 Stunden lang, bei normalen Trinkverhalten von 2 L am Tag

nicht pullern darf, dann tut mir am Morgen auch die Nierengegend weh.

 

Yerom knappert sich dann die Hüften auf.

 

 

Mein Yerom und mein alter Schäfer hatten/hat immer so ein bestimmtes Schmatzen/Lecken, da weis ich, sie müssen dringend raus.

Ich habe einen sehr leichten Schlaf, Kinder habens trainiert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir kommen auch auf 12h  durchgeschlafen am Stück nachts (von 22.00 bis 10,00), tagsüber schafft sie gerade so 4 Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hunde sind Tagdöser, kann sein 23 Stunden... müssen ja fressen, saufen und das Gegenteil ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Caillou steht zwangshalber sehr früh mit mir auf. Gegen 5-6 Uhr und geht eine kleine Runde.

Dann schläft er entweder bis 8 oder bis halb 10. (je nachdem welcher Wochentag ist)

Dann ist er 2-3 Stunden unterwegs (je nach Wochentag).

Schläft bis 17 Uhr. Dreht ne kleine Runde mit mir.

Isst was, knabbert was.

Schläft bis 23 Uhr. Geht die letzte Runde mit mir.

Schläft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb agatha:

Aber ich denke mal an ihre Erkrankungen. Und außer meinem Lux, litten alle irgend wie an ein Nierenversagen.

 

 

Nur mal so am Rande: Was fütterst du?

Meine Hunde gehen nochmal direkt bevor ich ins Bett gehe raus zum pinkeln, und direkt wenn ich auf bin, auf Klo war, lass ich sie wieder raus zum lösen. (Gold wert, die Möglichkeit einfach nur die Tür aufmachen zu müssen)

Gassie gehts vormittags die grosse Runde...kann sich auch verschieben, je nach Arbeitszeit.

Abends ist so ca 22:00 und morgends so ca. 07:00

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir gehen so um Mitternacht die letzte Runde. Manchmal nur bis zu lösestelle, wenn er dann noch Lust hat ne längere Runde zu gehen tun wir das, aber das hängt von ihm ab, ich nötige ihn nicht ne lange Runde zu gehen wenn er lieber wieder nach Hause will.

 

Dann geht's schlafen. Bis 9 /10 oder auch mal 11 uhr. Meistens will er dann erstmal kuscheln, dringend raus muss er dann eher selten, lieber holt er dann erstmal Spielzeug und will Futter:D .

Vorm schlafen gehen liegt er meist auch schon 1 1/2 - 2 Stunden  schlafend/dösend im Wohnzimmer. 

 

Er kann sich melden wenn es dringend ist dann gehe ich auch mitten in der Nacht raus (wenn er Durchfall hat z.B.) das tut er dann auch. Aber normalerweise pennt er durch, läuft dabei auch nicht rum. 

 

Trinken kann er nachts auch, macht er hin und wieder auch mal aber deswegen muss er trotzdem nicht eher raus.

 

Ich wecke ihn auch nicht. Wenn ich wach bin und er noch schlafen will dann nötige ich ihn nicht raus zu gehen. 

 

Er ist gesund und weiß das er sich einfach melden kann und dann sofort raus kann, von daher mache ich mir da absolut keine Gedanken ob das ungesund sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Hunde sind alle ziemlich Langschläfer, wenn sie nicht aufstehen müssen, pennen sie gerne bis 9.00 Uhr. Dafür schlafen sie tagsüber eher wenig, in der Regel zwei Stunden Mittagsschlaf. Dann am Abend ab 21.00 Uhr, allein sie gehen gegen 0.30 Uhr noch mal schnell Pipi machen. Manchmal geht auch morgens mal einer kurz raus, das machen sie allein durch die Hundetür. 

Lediglich meine HundeOmi bekommt Begleitung, auch Nachts so oft sie möchte, manchmal meldet sie sich um halb drei noch mal, mal um halb fünf. Manchmal muss sie Geschäfte erledigen und manchmal... Möchte sie eben einfach nur mit mir raus Sterne gucken.  :9_innocent:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Caillou grundsätzlich auch gerne ausschlafen lassen.

Er reagiert auch auf nichts, das ich morgens hier tue.

 

Außer auf eine Sache.... meine Haarbürste.

Egal wann ich mir die Haare bürste, kommt er ausm Tiefschlaf hoch.

Haarbürste = wir gehen raus.

Schlüssel, Leine, anziehen, schon draußen aufm Flur stehen - alles egal.

Aber wenn ich meine Haare bürste, steht er direkt vor mir.

Und ich kann und will hier nicht den halben Tag ungekämmt sitzen ^^

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Hund kotet seit 5 Tagen nachts

      Liebe Forumsgemeinde, Meine Hündin, sieben Jahre alt, Rottweilermischling, welche seit ich sie Mitte Dezember aus dem Tierheim geholt hatte, nie Probleme gemacht hat, muss plötzlich nachts auch oft zweimal raus, oder kotet in der Wohnung. Untertags macht sie selten ein Häufchen. Das Futter ist dasselbe, wir können nur nicht mehr soviel gassi gehen, weil es sehr intensiv geschneit hat, und die Wiesen ums Haus nicht begehbar sind. Habt ihr eine idee was da passiert sein könnte? es könnte auch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Jack Russel (14 Jahre) will nachts fressen

      Hallo zusammen, mit meiner 14jährigen Hündin Ginger gibt's folgendes Problem:    sie weckt mich seit einigen Monaten (ohne dass sich etwas für sie geändert hat) nachts gegen 3:00 und will dann fressen. Ihre Mahlzeiten bekommt sie 2x täglich (Nass-und Trockenfutter gemischt) ca. 6:00 und 18:00. Sie ist insgesamt empfindlicher geworden, aber das jetzige Futter macht ihr keine Verdauungsprobleme. Sie bekommt um 3:00 nichts, lässt sich anstandslos ins Körbchen schicken und schläft weiter,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.