Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Zurimor

Anfängerfragen

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Zurimor:

Naja, grundsätzlich find ich "better safe than sorry" kein schlechtes Motto für solch eine Liste. Hab sie mir allerdings noch gar nicht angeschaut.

 

Einige Sachen stimmen halt gar nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Liste ist ja grauenhaft.

Da wird tödliches Gift genannt und dann : rohe Eier und Salz und Brokkolie.

Ich fass es nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Salz, zerlegt in Chlorgas (sehr, sehr, sehr giftig) und Natrium (sehr brennbar) - schon gefährlich. Und neigen nicht gerade junge Hunde zu komischen chemischen Experimenten, gerade wenn man nicht mal ein Auge auf sie wirft? Egal ob sie heimlich Methangase produzieren oder sonstwas? ;)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nenenee...

Eiklar!

Die Gessel der Menschheit!

 

Megagefährlich...die Masse an Avidin rottet uns alle noch

aus.

Und der giftige Brokokel.......puhhhhh....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Effie fraß mal eine Jumbopackung Schokolade samt Staniolumhüllung, bevor ich noch eine Ahnung davon hatte, dass Schokolade giftig ist für Hunde. Ich hielt das Staniol für gefährlich.

Da sie alles auf den Teppich k....e, hat sie es überlebt und ich hab mir nichts weiter gedacht.

Jugendlicher Leichtsinn.

Heute wär ich sofort beim Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

7. Regenpfützen

Darf Hund draus trinken oder nicht? Denke, zu 100% vermeiden läßt sich's eh nicht, es sei denn, du ziehst ihn von jeder Pfütze weg, was sich bei Pfützen quer über den Weg mitunter schwierig gestaltet. Aber gibt's Risiken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner darf. Aber nicht da, wo ich Chemiedünger vermute. Aber so im Wald... Ja.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das macht meine auch, man muß sich aber klar darüber sein, daß es insbesondere bei wärmeren Temperaturen eine Leptospiren-Infektionsquelle darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

7. Regenpfützen

Darf Hund draus trinken oder nicht? Denke, zu 100% vermeiden läßt sich's eh nicht, es sei denn, du ziehst ihn von jeder Pfütze weg, was sich bei Pfützen quer über den Weg mitunter schwierig gestaltet. Aber gibt's Risiken?

Kommt immer drauf an WO die Pfütze ist, an befahrenen Strassen, neben einem Chemiewerk oder wo man sonst gefährliches Zeug auf dem Boden vermuten könnte besser nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es reicht, wenn 1 Reifen mit Bezinresten (in welcher Tankstelle passiert das nicht?) durchrollt oder wenn 1 mit irgendetwas verschmutzter Schuh reingetreten ist ...

Also in Zivilisationsnähe lieber nicht aus Pfützen. 

Es gibt sehr durstige Hunde; dann lieber Leitungswasser mitnehmen.

 

vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

eine Leptospiren-Infektionsquelle

 

Wikipedia:

Zitat

Leptospira-Arten kommen sowohl parasitär [...]bei Menschen und Tieren vor, wie auch freilebend [...]. Zu den Wirten zählen häufig Nagetiere, aber auch Hunde und Schweine.[...] Parasitär lebende Leptospira-Arten besiedeln bevorzugt die Nieren oder die Leber ihres Wirtes. Über die Nieren können sie mit dem Urin ausgeschieden werden, der dann häufig eine Infektionsquelle ist.

Auch Igel sind beliebte Wirte ...

Also auch in freier Natur ist Vorsicht geboten. Fließgewässer haben Vorteile gegenüber stehendem Wasser. Je mehr Wasser, desto größer die Verdünnung einer eventuellen

Verschmutzung. Wenn es so heftig kommt, merkt es jeder.

Aber die schlimmsten Gifte kann Mensch weder riechen noch schmecken und sie werden reichlich angewendet im Garten und in der Landwirtschaft.

Die gefährlichsten Tiere sind so klein, dass man sie nicht sieht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.