Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ladykaefer

Junger Hund außer Kontrolle

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb Vhenan:

Und nicht den Hund "triebig" zu bekommen.

 

 

Es kommt drauf an. Hat man einen Hund der wenig Interesse an Schafen hat, dann versucht man ihn etwas "anzufixen", d.h. er darf ruhig mal ein wenig die Schafe jagen (alles im Rahmen natürlich) so dass sie für ihn interessant werden. Erst wenn das Interesse groß genug ist, fängt man an das Verhalten in geregelte Bahnen zu lenken.

 

Umgekehrt, habe ich einen Hund der richtig "scharf" auf die Schafe ist, sich aber noch wenig kontrollieren kann, dann wird mit ihm erstmal mit den Schafen im Pferch, damit die vor dem Hund geschützt sind, gearbeitet. dasn ist dann für den Hund natürlich weniger "spannend2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Vhenan:

"Triebig" ist meiner Meinung nach eine nette (und blödsinnige) Umschreibung für höchst gestresst. 

 

Stesshecheln nehmen viele Leute als glücklichen Gesichtsausdruck wahr, weil es den Lächeln des Menschen ähnelt. Dabei sind die Stressgesichter oft das Gegenteil.

Hab' ich auch schon gesehen, dazu kommt noch eine extrem unnatürlicher Gang. Guckt der Hund beschwichtigend zur Seite wurde geruckt.

Es geht wohl anders, aber das machen die wenigsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.... bedauerlicherweise ist die TE seit Dienstag nicht mehr anwesend gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann ja auch lesen ohne sich einzuloggen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ladykaefer hatte mal einen mali als pflegehund der zeigte haargenau dasselbe verhalten.

Ein Malinois ist nur durch große Runden nicht auazulasten, glaube mir. 

Und wenn er jetzt auch keine Bewegung hat verschlimmerst du dein Problem.. Das tackern is auch typisch bei unterforderung bei dem verhalten versucht er seine Energie loszuwerden du musst die Energie ihm nehmen am besten mit viel. Kopfarbeit, hundesport 

Alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ladykaefer 

Gib den hund nicht auf, ich habe in den letzten Jahre einige Hunde von diesem Format kennengelernt. Habe Hunde Psychologie studiert und Hunde aus Tötungen trainiert vielleicht kann ich dir paar tipps geben. Habe auch einen hibbel zu Hause aber bei weitem nicht so wie du es beschrieben hast. Meiner is mit training schon deutlich besser geworden aber ganz weg is das fiepen beim Gassi gehen noch nicht. 

Und Malinois sind eigene Hunde, kenne mails mit denen sind nicht mal Hunde führer beim Militär klar gekommen... Kaum hatten sie keine Arbeit also Zwinger pause, haben die besagten mails in die gitter Stäbe gebissen und sich dabei oft selbst verletzt,so aufgedreht und triebig sind manche. Melde dich hätte da einige Ansätze denke ich. Aber auf jeden Fall bekämpfst du derzeit nur das Symptom nicht die Ursache, so wird das nichts du musst mit dem training schon viel früher ansetzen, schon zu hause bevor du die Leine on die hand nimmst wenn du willst melde dich bei mir vielleicht kann ich ja etwas helfen 

Glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kontrolle einer großen Hundegruppe

      https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=738954779585793&id=597211380426801   Dieses Video wird gerade in der Gruppe Mehrhundehaltung gefeiert. Auf meinen kritischen Kommentar darf ich mir Neid usw. unterstellen lassen.   Nicht das macht mich traurig.   Sondern die immer wiederkehrende Erkenntnis, dass positives Training noch längst nicht überwiegt.   Stress zeigen diese Hunde, dass man sie als Lehrbuch für Hundetrainer benutzen kann. Der zuc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Husky außer Kontrolle

      Liebe Forummitglieder, ich habe mich hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß.   Der Onkel (72 Jahre) meiner Mutter hat einen siberian Husky namens Hugo. Er wird in einem "großen" Zwinger gehalten. Er hat keine Erziehung und wird kaum bewegt. Früher bin ich mit ihm spazieren gegangen, wandern und auch schlitten fahren, allerdings konnte ich ihn irgendwann nicht mehr bändigen und hätte mich nach mehreren Stürzen selbst in Gefahr gebracht. Hugo ist zu Menschen sehr feundlich.

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Hirarchiekämpfe geraten ausser Kontrolle

      Hallo Hundefreunde, meine Familie und ich leben in Chile wo wir ein halb-Hektar grosses Grundstück haben. Schon beim Hausbau sind uns 2 Hunde zugelaufen. Später kamen 2 weitere Strassenhunde dazu. Als eine der ersten Hündinen bei einem Spaziergang überfahren wurde, haben wir eine weitere Strassenhündin (Ronja) relativ jung ( Ich hoffe ihr könnt mir (und Pinta) helfen. Liebe Grüsse, Fossi

      in Aggressionsverhalten

    • Eure Leidenschaften ... außer Hunde

      Was sind eigentlich Eure Leidenschaften außer Hunde? (und Fotografie ... ich bin immer wieder überrascht, wie professionell doch viele Hundehalter da aufgestellt sind - sensationell)   Ich gehe seit Jahrzehnten zumeist regelmäßig laufen. Im letzten Jahr so viel wie lange nicht mehr. Erstaunt bin ich immer aufs Neue wie sich lange, ruhige Läufe bei mäßigem Pulsbereich auf Fitness, Wohlbefinden und Gesundheit auswirken. Wenn man erst die Phase überwunden hat, bei der das Laufen nich

      in Plauderecke

    • Keine Kontrolle/Keine Einsicht

      Hallo ihr Lieben   gestern ist uns etwas passiert, Balu wurde von einem anderen Hund angegriffen. Die Besitzer entschuldigten sich nicht einmal in dieser Situation. Balu wurde von einem Briard angegriffen, von dem wir wussten dass die beiden sich nicht vertragen. Deshalb nahm ich Balu an die Leine und bin weit in ein Feld ausgewichen, damit möglichst viel Platz zwischen den Hunden war. Er bellte und der andere Hund blieb stehen und starrte ihn an, seine Besitzer machten keine Anstalten ihn z

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.