Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ronja2010

Aussie wirkt stur und ignoriert mich teilweise

Empfohlene Beiträge

Mein Hund zieht Kontaktliegen Streicheln deutlich vor, ich versuche mich da zurückzuhalten.

Schutzmotivation abends gibt's hier auch verstärkt- mit Zeigen und Benennen und einem Alternativverhalten wie z.B. zur Seite ausweichen kann man gut damit umgehen - lies dich da mal ein, bzw. laß dir das noch besser zeigen.

Grob beinhaltet das: Hund beobachten (auf Körpersignale achten) gleichzeitig selber potentielle Auslöser bemerken, ihr frühzeitig signalisieren, daß du den Auslöser bemerkt hast (bzw. sie dazu bringen, es dir zu signalisieren mit z.B. Anstupsen) ausreichend Abstand zum Auslöser wahren, Auslöser für ungefährlich befinden (Begriff konditionieren) und Alternativverhalten (z.B. seitlich ausweichen oder Setzen oder Schnüffeln oder Fußlaufen etc) vorschlagen. Es hilftv auch, den Hund durch die Situation zu loben, gerne auch mit Keksen oder was sie sonst als Belohnung empfindet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Das mag längst nicht jeder Hund!

Natürlich nur, wenn der Hund das mag, ist doch klar. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit das sie auch reagiert bin ich noch lange net ...ich beobachte sie im Moment sehr und ihre Körpersprache oder eher Ohrensprache ...sie steigt und bellt gerade morgens vermehrt am Abend eher weniger ...kann mir jemand sagen ob das nen Sinn ergibt ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen.

(entschuldige mich)

 

Nur kurz meine Erfahrung mit Lucie:

sie ist jagdorientiert, kann alleine Leben und so sehr, sehr selbstbewußt, schon von der Rasse heraus.

Ich habe einen recht gehorsamen Hund nach 2h gemeinsamen Erlebnissen.

Erlebnisse ihrer Eigenschaften angepasst.

Ich meine, Mäusebuddeln ist für mein Schäfertier echt langweilig.

Bäume anpullern für meine Lucie.

 

Schäferhund liebt diese typischen Hundeplatzdinge, wie Ball holen, Sitz, ....

Lucie zeigt mir deutlich den Vogel,, wozu das alles.

Lucie wird  nie ins Platz gehen, kalter Bauch wofür, Sitz wird nur bei deutlichen Argumenten, wie Leine anlegen gemacht.

Und bei Fuß gehen, heißt "hier" bei ihr. Mit Abstand zu meinem Knie,ist ja auch beengend , so am Fuß laufen.

 

Aber wenn sie zu ihrem Recht kam, also mit mir gemeinsam ihr Ding

erlebt hat, ist sie die Liebste.

 

Und so habe ich ein Jahr---ein JAHR--- mit ihr erlebt.

Jetzt reagiert sie , wie der Schäfer, auch auf "Bleib" mit Handzeichen, "geh raus" usw.

Die 20m Schleppleine aus Biothan ist immer weniger im Gebrauch.

 

P: abens ist Lucie müde, da will sie nicht mehr"steigen und bellen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb agatha:

ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen.

(entschuldige mich)

 

Nur kurz meine Erfahrung mit Lucie:

sie ist jagdorientiert, kann alleine Leben und so sehr, sehr selbstbewußt, schon von der Rasse heraus.

Ich habe einen recht gehorsamen Hund nach 2h gemeinsamen Erlebnissen.

Erlebnisse ihrer Eigenschaften angepasst.

Ich meine, Mäusebuddeln ist für mein Schäfertier echt langweilig.

Bäume anpullern für meine Lucie.

 

Schäferhund liebt diese typischen Hundeplatzdinge, wie Ball holen, Sitz, ....

Lucie zeigt mir deutlich den Vogel,, wozu das alles.

Lucie wird  nie ins Platz gehen, kalter Bauch wofür, Sitz wird nur bei deutlichen Argumenten, wie Leine anlegen gemacht.

Und bei Fuß gehen, heißt "hier" bei ihr. Mit Abstand zu meinem Knie,ist ja auch beengend , so am Fuß laufen.

 

Aber wenn sie zu ihrem Recht kam, also mit mir gemeinsam ihr Ding

erlebt hat, ist sie die Liebste.

 

Und so habe ich ein Jahr---ein JAHR--- mit ihr erlebt.

Jetzt reagiert sie , wie der Schäfer, auch auf "Bleib" mit Handzeichen, "geh raus" usw.

Die 20m Schleppleine aus Biothan ist immer weniger im Gebrauch. 

 

 

Das heißt du lässt sie auch net frei laufen ? Hab ich das richtig verstanden ? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Ronja2010:

 

 

Das heißt du lässt sie auch net frei laufen ? Hab ich das richtig verstanden ? 

 

den Schäferhund fast immer.

 

Aber Lucie immer mehr!

 

Lucie jagt, sie nimmt eine Spur auf und ist wie ausgewechselt.

(fast hysterich)

Leckerlis und anderes sind ihr dann absolut egal.

Ich musste also mit ihr meine Umgebung kennen lernen.

Ich wohne hier schon ewig, aber nie mit einem Jagdhund.

 

Da hat mir die Schleppleine sehr geholfen.

Wie weit llässt sich Lucie abrufen, wie reagiert sie auf mich??

Wo ist sie Abrufbar, wo muss ich mich absolut auf sie konzentrieren....

 

Also diese 20m hat sie auch als Abstand zwischen uns beiden verinnerlicht.

20m,Lleckerlis, loben, usw.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss sagen das hier einige Baustellen zu schließen sind bei der Maus aber ich bereue es keinen Moment sie mir geholt zuhaben ...mich fordert das auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb Zurimor:

Natürlich nur, wenn der Hund das mag, ist doch klar. :)

 

 

Ich find3, du solltest dich wirklich mit so fahrläasigen Ratschlägen zurückhalten.

Du hast seit einer Woche einen Hund und echt keine Ahnung von Hunden, vor allem bei Problemen! Die TE weiss zweifellos mehr über Hundehaltung als du, sie hatte vorher schon einen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb Ronja2010:

 

 

Das heißt du lässt sie auch net frei laufen ? Hab ich das richtig verstanden ? 

 

noch mal zu Deiner Frage:

 

Lucie lebt seit mehr als drei Jahren bei mir.

 

Ich habe so ein Jahr gebraucht, bis wir den Alltag gut meistern.

(so gemütlich, nett, im gegenseitigen Verständnis und Verhalten...)

 

Wir wissen jetzt, wo die Schlepp ran muss, wo sie ohne Leine läuft und wo die kurze (strenge) Leine ran muss.

(in der Stadt , in Legoland , in Baumärkten usw., ist die kurze Leine dran, heißt ----hören--kein Spaß)

Ach ja, für andere User, "strenge" Leine, heißt nicht körperliche Manipulation im Sinne von Rucken usw., heißt nur kurz wie kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekommt euch bitte net wegen mir in die Haare ...ich hatte bis vor kurzem nen Bordercollie 13 Jahre und nun seit 6 Wochen nen Aussie wie gesagt aus dem Tierheim und weiß fast nichts von den davor von ihrem was vor mir war ...selbst der Züchter is schlecht auszumachen ...nun lebt sie bei mir und ich geb sie nicht mehr her :) der Rest kommt denke ich mit der Zeit und davon haben wir hoffentlich noch ganz viel und ganz viel Spaß im Alltag und überhaupt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund ignoriert mich plötzlich

      Hallo zusammen.    folgendes Problem: unsere Bella (Malteser, 3Jahre alt, seit August bei uns) ignoriert mich seit paar Wochen. Sie war vor ca. 2 Wochen bei meiner Mutter. (Einmal im Monat muss sie für 2 Tage zu meiner Mutter, da mein Mann und ich in Schichtarbeit arbeiten). Als ich sie abgeholt hab, benahm sie sich schon komisch. Sie hat mich nicht begrüßt, wollte kein Leckerlie von mir. Zuhause hat sie mich nicht angeschaut, Kommandos die von mir kamen nicht ausgeführt. Zuerst dachte ic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lilli - das durchgeknallte Aussie-Mädchen

      Hallo zusammen,   gerne stelle ich Euch meine kleine Lilli vor und eröffne einen eigenen Foto-Thread. Ich berichte und schreibe gerne über unseren Alltag, unsere Erlebnisse und kröne das regelmäßig mit Bildern, wenn Ihr Lust drauf habt.   Und da fange ich gleich mal an....   ... da war sie noch ein kleines liebes herziges Pfuidaibele...    

      in Hundefotos & Videos

    • Willkommen Ersthund Aussie ?!?!

      Hallöchen zusammen,   Wir,dh mein Partner und Ich, möchten uns in den nächsten paar Monaten unseren ersten gemeinsamen Hund ins Leben holen.   Ich selber hatte als Kind bereits einen Hund,jedoch kein Hütehund und sie war bereits „älter“ Er hat bedingt bis kaum Erfahrung und seine Eltern hatten ein Schäferhund gehabt.   Neben uns,leben noch seine Eltern als auch eine Katze im Haushalt. Wir haben zwar im neuen Haus Platz,aber keinen Garten o. abgetrennten Ho

      in Der erste Hund

    • Hund bleibt stur sitzen beim Spazieren

      Hallo! Wir haben seit ca 2 Wochen einen Podenco/ Labrador (und was sonst noch so drin ist) Mix. Er ist ein Rüde ca. 2 Jahre alt und hat keinerlei gesundheitliche Probleme. Seit einiger Zeit setzt er sich beim Gasii gehen immer hin und läuft einfach nicht weiter, erst wenn es wieder in die entgegengesetzte Richtung geht. Erst zeigte sich dieses Verhalten nur bei einer bestimmten Route es wird aber immer häufiger und auch bei jeder Route die wie so ablaufen. Generell hat er ziemliche Angst vo

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der Aussie

      hier ein kleiner Film über den Aussie!!! http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Z6k3l-hPT1M

      in Hüte- & Treibhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.