Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Noraja

Probleme mit jungem Hund

Empfohlene Beiträge

@Gusar Ja, wahrscheinlich verlange ich besonders zu viel von mir. Möchte gern alles richtig machen.

@DerOlleHansen Nein, ich weiß nicht wie groß sie wird. Ein Riese denke ich aber sicher nicht.

Ich hatte das Wort 'stur' darum extra in Anführungszeichen gesetzt. Warum sie nicht rausgehen möchte? Keine Ahnung. Vermute mal das sie sich drinnen sicherer fühlt. Eben auch, der Anfang total schwer, dann gehen wir um die Ecke, sie läuft Schwanz wedelnt und total entspannt... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Lies dich mal in "Beschwichtigungssignale" und die "4Fs" ein, davon werdet ihr alle profitieren und es wird eurer Verständnis für die Maus sicher erhöhen.

 

Auch diesen Artikel kann ich dir ans Herz legen: 

http://www.chico-rockt.de/2017/08/welpen-und-ihre-home-zone-warum-sie-nicht-gassi-gehen-wollen/

 

 

4Fs: https://teamschuleblog.wordpress.com/2016/02/13/stressstrategien-die-4f/

 

Beschwichtigung: http://www.spass-mit-hund.de/mehr-wissen/beschwichtigungssignale-calming-signals/

 

 

Auch ein schönes Video: 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Estray Den Artikel hab ich gelesen. Ja, genau so ist es. 

Danke für den Tip.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Estray Super Infos!!!! Danke! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Noraja,

ich hatte dieselben Probleme mit meinem Bobby. Er ist als "ausgemusterter" Zuchtrüde ins Tierheim abgeschoben worden (in Frankreich) und kam durch den Tierschutz mit 4 1/2 Jahren zu mir. Er kannte NICHTS, außer Angst vor Füßen, lauten Geräuschen und Flaschen :( . Natürlich auch kein Gassi gehen oder Geschirr anlegen.

Ich musste ihn immer einfangen, damit wir gehen konnten und er schmiss sich auch auf den Rücken und hatte einfach nur Angst.

Draußen ging er nicht weiter als ein paar Meter, setzte sich hin und guckte nur. Erschrak vor jedem für uns normalem Motorgeräusch und wehe, es ging Jemand hinter uns. Dann guckte er auf die Füße und hatte Panik.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe ihm Zuhause das Geschirr angelassen und eine "Hausleine" dran gemacht. Einfach ein 1 m langer Bindfaden, den ich immer greifen konnte, ohne den Hund "zu jagen". So ging es dann immer besser, hat aber doch einige Wochen gedauert, bis er gemerkt hat, alles gut hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Mäxie Das freut mich das bei Euch alles gut geworden ist. Ja, man muss Geduld haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man gerade am Anfang kann man viel falsch machen.

Da braucht man schon mal viel Geduld. Ich weiß noch wie wir Nachhause kamen und unser Hund in zerfetzten Rollen Klopapier lag :D

Das Buch war eins von vielen gekauften und hat mit Abstand am besten geholfen.

Hoffe es hilft auch euch weiter.

Lg Chris

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Chris- es geht hier aber nicht um einem Welpen, sondern eine 6monatigen Junghund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei 5 Monate. Klar kein kleiner Welpe mehr. Aber sie hatte ja nicht die Möglichkeit schon zu lernen was man einem Welpen beibringt der mit 8 Wochen zu einem kommt. Ich denke ab 8 Monaten ist ein Hund kein Welpe mehr? Wenn sie so über trieben spielt halte ich sie fest (wenn ich es geschafft habe sie zu erwischen, die ist so flink...), sage ich mit ganz tiefer Stimme ruhig und lasse sie erst wieder los wenn sie sich beruhigt hat. Wenn sie sich noch nicht ganz so sehr reingesteigert hat, sage ich aus und drehe mich weg um ihr zu signalisieren das ich die Art von Spiel nicht mitmachen. Das wirkt auch manchmal. Mehr fällt mir nicht ein was ich tun könnte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder was ich auch versuche um dem von vornherein auszuweichen ist, wenn möglich, etwas zu werfen um sie gleich auf ein anderes Spiel umzulenken. Ich hab zwar auch schon gehört das Spielzeug in dem Alter nicht unbedingt gut ist, aber sie hat da auch nicht das besonders große Interesse daran. Ich kann mir bei ihr nicht vorstellen das sie ein "Spielzeugjunkie" werden könnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.