Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ben93

Junghund bleibt nicht alleine / Trennungsangst?

Empfohlene Beiträge

DerOlleHansen   
vor 19 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Je nach [...] Vorerfahrung können es leider nicht alle Hunde.

 

Ja, so einen habe ich hier, siehe oben.

 

Bei meinem Ersten war eine Nachbarin die "Übeltäterin" (Nichts ist schlimmer als "ich hab' es doch nur gut gemeint." :wacko:)

Hund konnte super alleine bleiben. (War aus dem Tierheim, konnte er einfach so, brauchten wir nicht üben.) Dann hat die Nachbarin sich einen Hund angeschafft, damit sie einen Grund für ausgedehnte Spaziergänge hat. Beide Hunde mochten sich auf Anhieb. Nachbarin fragte dann, ob sie meinen Hund mit ausführen soll, da sie immer schon um 14 Uhr zuhause ist und dann mindestens 2 Stunden geht. Super. Bis ich eines Abends nach Hause kam und Hund war nicht da. Bei der Nachbarin geklingelt, da war er natürlich, aber Nachbarin sagte: "Als ich ihn zurückgebracht habe, hat er so gejault, da habe ich ihn rübergeholt." Das war's dann - Hund konnte von da an nicht mehr alleine bleiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agatha   

das mit dem Verabschieden würde ich sehr distanziert betrachten.

 

Verabschieden in der Form "ach Du Armer,musst jetztalleine bleibe...§" halte ichfür nicht gut.

 

ich geh jetzt, klar.schnell, das finde ich gut.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noraja   

@DerOlleHansen nun, das war das erste Mal... Aber es ist alles gut gegangen. Klar sehe ich darüber hinweg das sie auf dem Bett war. Kein Problem.

Badezimmer nicht, weil da Reinigungsmittel erreichbar wären und ich immer einen Putzeimer mit Wischwasser stehen habe, daraus muss sie ja nicht trinken. Da geht mir Sicherheit vor. Ist halt so. 

@gebemeinensenfdazu Hm, ich denke man darf auch Vertrauen haben in seinen Hund und ihm auch was zutrauen. Wenn ein Hund aus schlechter Haltung kommt, schlimme Erfahrungen gemacht hat ect. ist das natürlich zu berücksichtigen. Und jeder Hund ist anders, das sind wir auch und das sollte man bestenfalls bei seinem Hund herausfinden, aber ich würde einfach kein großes Theater davon machen wenn ich mal eben den Müll rausbringe, denn der Hund soll doch lernen: he, gar nix los, die sind mal eben kurz weg und kommen gleich wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noraja   

@DerOlleHansen Ja, das geht ja auch nicht, der andere Hund darf mit Frauchen nach Hause und ich soll wieder alleine bleiben. Das ist doch echt doof! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noraja   

Und es kann halt eben auch passieren wenn man weggeht, der Hund ist ruhig, man kommt wieder und führt ein Freudentänzchen auf, ach was warst Du lieb, bist Du toll alleine geblieben, hier ist ein Leckerie...., der Hund das nächste Mal total angespannt ist, weil er sich schon so auf die Begrüßung freut, das er gar nicht mehr ruhig bleiben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agatha   
vor 21 Minuten schrieb Noraja:

Und es kann halt eben auch passieren wenn man weggeht, der Hund ist ruhig, man kommt wieder und führt ein Freudentänzchen auf, ach was warst Du lieb, bist Du toll alleine geblieben, hier ist ein Leckerie...., der Hund das nächste Mal total angespannt ist, weil er sich schon so auf die Begrüßung freut, das er gar nicht mehr ruhig bleiben kann.

ich glaube , genau dieser Freudentanz zur Begrüßung wird von uns Menschen vollständig falsch ausgelegt.

Freudentanz gibt es nicht, nur ein, "alles gut, wie immer."

Freudentanz in Hundeblick ist anders ausgelegt.

Nicht, ich freue mich so, sondern, ...??

Ich bin der Chef im Clan, seh her.

 

Ruhiges, fast gleichgültige Begrüßung, so ein kurzes Hallo

scheint mir besser.

 

Ich glaube, diese Begrüßungsritualien müsste ich noch mal "nachlesen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noraja   

@agatha bin etwas verwirrt. Hast Du was ich geschrieben habe auch zuende gelesen? Ich sehe solche "Begrüßungsrituale" als kontraproduktiv da es die Anspannung beim Hund während des alleine seins erhöht. Was negative Folgen haben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

@NorajaMeinst du nicht, daß du mit 3 Wochen Hundeerfahrung bei einem 5 monatigen rumänischen TH Hund etwas stark verallgemeinerst? Dein Hund kennt zwangsläufig schon den Aufenthalt ohne Mensch, dein Hund hat noch nie Panik dabei gezeigt.

Es gibt auch Rasseeinflüsse in Richtung Geselligkeit, die neben individuellen Bedürfnissen wirken.

Wer noch keinen Hund mit so extremen Bedürfnis hatte, kann das vielleicht nicht nachvollziehen, aber mein Hund würde es ohne Weggeh- und Begrüßungsrituale nicht aushalten, er würde versuchen mich mit allen Mitteln zu rufen und zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   
vor 5 Stunden schrieb Noraja:

@DerOlleHansen Ja, das geht ja auch nicht, der andere Hund darf mit Frauchen nach Hause und ich soll wieder alleine bleiben. Das ist doch echt doof! 

 

Sie hätte ihn ja holen können - als er mal einen Moment ruhig war. Aber sie hat ihn während des Jaulens geholt. Also voller Erfolg für den Hund.

Sie musste ihren Fehler danach auch "ausbaden": Hund blieb halt nach dem Spaziergang immer bei ihr, bis ich von der Arbeit kam. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ben93   

Guten Morgen,

 

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Tipps. 

 

Heute morgen musste ich ihn leider nochmal mit einem sehr schlechten Gewissen in die Box tun! Wir möchten ab heute Mittag sofort damit beginnen alles richtig zu machen und den Hund nicht zuviel zuzumuten. Daher nochmal eine Zwischenfrage. 

 

Sollten wir das üben jetzt erstmal komplett sein lassen? Oder können wir heute schon ganz klein anfangen? 

 

Beim hereinkommen ist mir auch aufgefallen wir haben ihn immer ignoriert und kein Drama draus gemacht, allerdings hat er dann solange Theater gemacht bis man ihn kurz begrüßt hat. War dies auch der falsche Ansatz von uns? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×