Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dogsupilami

Wie kognitive Verzerrungen unseren Umgang mit Hunden bestimmen

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb Fricco:

 

Schade, dass das aus dem Eingangspost nicht hervorgeht. Um welches Buch handelt es sich denn?

 

Wofür schon Werbung gemacht wurde:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Nebelfrei:

Nein @Lexxnicht jedes Kind ist mal trotzig, vielleicht genervt/schreiend oder so.

Aber bei einem echten Trotzanfall kann das Kind nicht aus der Situation, da hilft auch keine Giesskanne, das hat mein Grossvater bei mir, auch im Winter, jeweils gemacht, nützt nichts. Das Kind kann nicht.

Die Mutter hat mE richtig gehandelt. Im Notfall hätte man das Kind raustragen können, oder ruhig mit dem Kind sprechen. Bis der Anfall von sich aus fertig ist. 

Wenn das im Supermarkt so gewesen wäre, auf jeden Fall- ja. Im Arztwartezimmer-ja.

Aber im Tierarztwartezimmer - nein. Wenn ich mir vorstelle, daß da jemand zum Erlösen da war oder andere panische Tiere. Nein, das finde ich nicht verantwortungsvoll, da hätte ich das Kind rausgetragen oder noch besser- in dem Alter gar nicht mitgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 24.10.2017 um 20:07 schrieb Zurimor:

Ich hab meinen Hund zwar erst gut 'ne Woche, aber ich geh einfach nett und freundlich mit ihr um. Ganz ohne mir allzu viel Gedanken um theoretische Hintergründe zu machen. Und zumindest bisher läuft's wirklich gut. Ich seh einen ganz großen Vorteil im netten, freundlichen Umgang mit Tieren: nett und freundlich sein macht kein Tier aggressiv.

Außerdem spiegeln Tiere oft ihre Besitzer und damit auch den Umgang mit ihnen. Für mich ein weiteres Argument für einfach nett und freundlich sein. :)

 

 

Stimmt nicht so ganz, sonst gäbe es unter Haustieren nicht so viele Kackbratzen. Wir haben hier die typischen AlteLeuteHunde, Wadenbeißer wo der Hund von den jeweiligen Besitzern nett und freundlich korrigiert wird, wenn er jemandem an der Hose hängt.

Ich mache auch bei meinen Kaninchen nicht bei jedem alles mit nett und freundlich, geht gar nicht, da jeder Charakter anders ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unerzogen ungleich aggressiv... und bei einem "unerzogenen" Hund heißt noch lange nicht, dass er auch über belohnungsbasiertes Training trainiert wurde. 

 

Auf die Charaktersache bin ich ja bereits eingegangen... und "Kackbratzen", bitte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kackbratzen und alteleutehunde, toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.