Jump to content

Schön, dass Du zu unserer großen Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Caro_0602

Mein Hund nimmt ab

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben, 

ich bin ganz neu hier und hoffe auf ein bisschen Schwarmwissen, da ich mit meinem Latein am Ende bin.

Meine Französische Bulldogge, 5 Jahre, nimmt seit einigen Wochen stetig ab. Mitlerweile ist er nur noch Haut und Knochen, von über 15kg auf nur noch 12.5kg. Für einen kleinen Hund ist das einiges, da er mit 15kg auch noch recht schlank war. 

Es wurde im Prinizp alles abgeklärt, großes Blutbild, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Röntgenbild, Ultraschall. Alles in Ordnung. Er bekommt zur Zeit Pankreasenzyme, da der Tierarzt denkt, er kann trotz negativem Bauchspeicheldrüsentest etwas in der Nahrung nicht verwerten. Die Kapseln bekommt er jetzt seit 1 Woche und trotzdem hat er wieder 300gr abgenommen. 

Kotuntersuchung ist momentan durch die Enzyme wohl nicht mehr möglich hat der TA mir gesagt.

 

Hat jemand hier evtl noch einen Tipp, was ich tun könnte? 

Ich habe mir am Wochenende nochmal eine ganze Palette an Pulver für eine Darmsanierung bestellt, die ich dann zusätzlich zum Enzym geben wollte, aber ich glaube nicht, dass es alleine daran liegen kann, dass die Darmflora nicht im Gleichgewicht ist. 

 

Ich freue mich über jede Antwort,

liebe Grüße

 

Caro und Louie 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir Leid! Was fütterst Du denn Deiner Bulldogge? Verändert hast Du wahrscheinlich nichts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wart ihr schon in einer Tierklinik? Allergien und Unverträglichkeiten könnte man noch testen lassen, oh Mann, mir fällt auch nichts ein. Ich wünsche euch, daß er schnell wieder gesund wird und es nichts Schlimmes ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frisst der Hund normal? Wenn ja, dann würde ich erst mal alles "reinstopfen", was "anschlägt", solange der Hund es verträgt, um dem weiteren Gewichtsverlust entgegenzuwirken.

Wie ist der "output"? Normal oder deutet da etwas auf mangelnde Verdauung/Verwertung hin? (z.B. schaumig aufgequollen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Caro_0602:

Es wurde im Prinizp alles abgeklärt, großes Blutbild, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Röntgenbild, Ultraschall. Alles in Ordnung.

 

Alles ? So sehe ich das nicht.

 

Wann wurde die Maus zuletzt entwurmt ?  Würmer müssen zunächst erst mal

ausgeschlossen werden. Kannst Du das ? Die können nämlich auch sehr hungrig sein.

Oder Giardien ?

Ansonsten kann man vorab dünne Hunde erst mal 'nudeln, im wahrsten Sinne des Wortes.

Also alles mit Nudeln mischen, außer TF,  Fleisch abgekocht oder Dose/Animonda u.a.

Du musst erst mal das Schlimmste damit abfangen und weiter suchen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kotuntersuchung wurde auch gemacht, soryy. Würmer und Giardien sind augeschlossen.

Im Moment bekommt er die 3fache Menge an Futter. Getreide bzw. Kohlenhydrate sollte ich nicht füttern, da diese zu belastend sind, falls es doch ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse sein sollte. 

 

Er wurde gebarft, aufgrund des Gewichtsverlust habe ich umgestellt auf Terra Canis. Ich denke aber im Nachhinein hat es nichts mit der Fütterung zu tun, da es jetzt mit der Dose auch nicht besser wurde.

 

Output normal, im Moment etwas "weicher" das schiebe ich allerdings auf das neue Futter, da keine Knochen mehr drin sind.

 

:(:(:( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Magen-Darmtrakt schon gensuer gecheckt?

Ansonsten wirklich mal auf Allergien wie Vorredner schon gesagt hat testen. 

Drücke die Daumen dass ihr bald wisst was Sache ist damit der Maus geholfen werden kann! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Caro_0602:

Kotuntersuchung wurde auch gemacht, soryy. Würmer und Giardien sind augeschlossen.

Im Moment bekommt er die 3fache Menge an Futter. Getreide bzw. Kohlenhydrate sollte ich nicht füttern, da diese zu belastend sind, falls es doch ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse sein sollte. 

 

Er wurde gebarft, aufgrund des Gewichtsverlust habe ich umgestellt auf Terra Canis. Ich denke aber im Nachhinein hat es nichts mit der Fütterung zu tun, da es jetzt mit der Dose auch nicht besser wurde.

 

Output normal, im Moment etwas "weicher" das schiebe ich allerdings auf das neue Futter, da keine Knochen mehr drin sind.

 

:(:(:( 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Tierarzt wechseln, bzw. eine Tierklinik aufsuchen.

 

Wurde beim Kotprofil auch auf Bakterien hin untersucht oder nur auf Parasiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.