Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
HonigBiene_9

Rechtliche frage ob ich Geld zurückverlangen kann

Empfohlene Beiträge

HonigBiene_9   

Hallo alle zusammen ich habe da mal eine frage wir haben uns am 22.10.17 einen welpen gekauft da sagte man und er ist 10 wochen alt geimpft und entwurmt sie war zu der zeit auch sehr fit . 2 tagespäter fing es an das sie gebrochen hat und nicht essen und trinken wollte also bin ich zum ta da hat sie ein antibotika bekommen. 1 tag später morgens konnte sie nicht mal mehr aufstehen also gleich wieder zum ta die haben uns gleich in die tierklinik geschickt und die sagten durch den durchfall und erbrechen war sie schon gast ausgetrocknet und doe sagten sie ist keine 10 wochen alt sondern 6-8wochen und das sie parvo (hundeseuche) hat ist seitdem fast 2 mal gestorben und jetzt geht es langsam bergauf. Liegt aber noch bis mitte nächste woche auf jedenfall in der klinik. Sie war zwar geimpft aber hätte am 19.10.17 nachgeimpft werden müssen und als icv sie am 22.10.17 geholt habe sagte die verkäufer in 1 woche wäre sie erst wieder dran und die klinik sagte wäre sie richtig geimpft hätte sie die parvo nicht bekommen könnt ihr mir helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juline   

Wo und von wem hast du den Hund gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HonigBiene_9   

Privat gekauft aus springe 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eudora   

:( Das arme Hundebaby, das arme Muttertier.. Kommt es mir nur so vor oder häufen sich, trotz aller Aufklärung, die Fälle von Welpenhandel?

 

Bitte zeige die Person, von der du den kranken Welpen gekauft hast, schnellstmöglich an und informiere das zuständige Vetamt. Zusätzlich solltest du das ganze hier melden:

https://www.stoppuppytraders.org/de-DE/vier-pfoten-kampagne-gegen-den-illegalen-welpenhandel das geht auch anonym, aber dann kannst du bei eventuellen Rückfragen nicht kontaktiert werden.

 

Solltest du dir noch mal einen Hund anschaffen wollen, tu dir selbst und vor allem den armen, ausgebeuteten Hunden einen riesigen Gefallen und kaufe nicht von privat, nicht von dubiosen "Züchtern" sondern schau im Tierheim nach oder, wenn es aus Gründen ein bestimmter Rassehund sein soll, bei einer Organisation wie "Rasse X in Not" oder einem eingetragenen (!) Züchter.

 

 

Auf deine Ursprungsfrage habe ich leider keine Antwort, ich weiß nicht, ob man einen Vermehrer rechtlich belangen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agatha   

Geld zurück verlangen??

 

Als Erstes würde wohl der Kaufvertrag wichtig sein, denn ein Hundekauf fällt immer noch unter Zivilrecht- Kauf/Verkauf von Sachen.

Und Zweitens wird es wohl sehr teuer, über ein Gerichtsverfahren den Vermehrer als Verursacher zu beweisen.

 

Ich wünsche Euch viel Glück, vor allem dem Hund.

 

Vielleicht könnt ihr hier im Net vor dem Vermehrer warnen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HonigBiene_9   

Ich bin mit dem verkäufer in kontakt er sagte das die geschwister alle gesund sind aber darum gehts mir ja auch nicht sie ist über den berg die kosten sind mir auch egal  hauptsache sie ist nicht gestorben aber ich finde es eine frechheit das der hund garnicht geimpft ist wie sie es gesagt haben und das sie viel zu früh von der mama weg ist. Hoffe dsie darf bald nach hause und die tierklinik mir sagen kann wie ich sie am besten wieder aufpäppel da sie duch die krankheit sehr abgemagert ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Es ist nicht eine Frechheit, sondern illegal

 

(könntest du bitte Gross- und Kleinschreibung beachten und Abschnitte einfügen, das finde ich nämlich frech gegenüber denen, die dir hier helfen sollen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eudora   

Liebe @HonigBiene_9 ich verstehe, dass für dich am wichtigsten ist, dass es deinem Welpen schnell wieder gut geht.

Aber denke bitte auch an die Mutter deines Welpen, der geht es höchstwahrscheinlich überhaupt nicht gut- hast du sie eigentlich gesehen, als du den Welpen gekauft hast?

 

Auch wenn es dein kleiner schafft, muss dringend gegen solche Machenschaften vorgegangen sein und in deinem speziellen Fall kannst nur du etwas unternehmen. Bitte werde aktiv, zu Wohle der Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HonigBiene_9   

Nein hab ich leider nicht gesehen aber das veterinäramt schalten wir auf jedenfall ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eudora   
(bearbeitet)

Ich weiß nicht, ob dir bewusst ist, welche unsagbare Grausamkeiten du mit dem Kauf des Welpen unterstützt hast. Ist dir Welpenhandel ein Begriff, hast du Bilder dazu im Kopf?

Weißt du, unter welch elendigen Bedingungen diese armen Hunde gehalten werden? Ist dir bewusst, dass deinem Hund wichtige Zeit mit seiner Mutter und Geschwistern fehlt, dass das kaum bis nicht aufzuholen ist und dein Hund wahrscheinlich ein Leben lang verhaltensauffällig sein wird? :(

 

Unter dem Link von 4Pfoten, den ich hier geposted habe, kannst du sofort eine Meldung machen.

 

https://www.stoppuppytraders.org/de-DE/vier-pfoten-kampagne-gegen-den-illegalen-welpenhandel

(link noch mal eingefügt vom Forenteam)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×