Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
theminpinfamily

Kniescheiben Refluxation

Empfohlene Beiträge

Hallo  alle zusammen,1

 

ich durchsuche seit einer gefühlten Ewigkeit das Forum, finde aber keine Antworten, bzw. überhaupt Treads zum Thema.

Unsere Zwergpinscherhündin Sansa lahmt seit Montag, und belastet ihren Hinterlauf nicht mehr. Bei einer Kontraktion des Beines quiekt Sie laut vor Schmerz.Wir waren beim Ersatz-Tierarzt, weil unser Haustierarzt den Brückentag genutzt hat. Diagnose: Kniescheiben Refluxation ! Die Diagnose wurde durch Abtasten des Hinterlaufs festgestellt. Er hat zur Behandlung erstmal das Reumatikume Reumacom verordnet. Sollte nach 3 Tagen keine klinische Besserung auftreten, sollte man operieren. Morgen werden wir unsesren Haustierarzt um eine Zweitmahnung bitten. Was können wir zwischenzeitlich zur Schmerzlinderung unternehmen? Hat ein nettes Forenmitglied Ideen? Momentan ist unser zweites Probelem, Sansa am springen zu hindern !

 

Liebe Grüße,

 

die MinPinFamily

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schiebe den Beitrag mal hoch. :) 

Ich weiß dazu nicht viel und kann dir nur raten, die Hündin nicht nach 3 Tagen schon operieren zu lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Patellaluxation ist in 4 Grade eingeteilt. Welcher Grad wurde festgestellt ?

 

Direkt über eine OP zu reden ist verfrüht und oft gar nicht nötig. 2. Meinung einholen, Röntgen und dann weiter schauen. Schmerzmittelempfehlungen wird hier ohne den Hund zu kennen keiner aussprechen. Meine erste Maßnahme bis zur genauen Diagnose wäre eine Stabilisation des Gelenkes

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb theminpinfamily:

Hallo  alle zusammen,1

 

ich durchsuche seit einer gefühlten Ewigkeit das Forum, finde aber keine Antworten, bzw. überhaupt Treads zum Thema.

Unsere Zwergpinscherhündin Sansa lahmt seit Montag, und belastet ihren Hinterlauf nicht mehr. Bei einer Kontraktion des Beines quiekt Sie laut vor Schmerz.Wir waren beim Ersatz-Tierarzt, weil unser Haustierarzt den Brückentag genutzt hat. Diagnose: Kniescheiben Refluxation ! Die Diagnose wurde durch Abtasten des Hinterlaufs festgestellt. Er hat zur Behandlung erstmal das Reumatikume Reumacom verordnet. Sollte nach 3 Tagen keine klinische Besserung auftreten, sollte man operieren. Morgen werden wir unsesren Haustierarzt um eine Zweitmahnung bitten. Was können wir zwischenzeitlich zur Schmerzlinderung unternehmen? Hat ein nettes Forenmitglied Ideen? Momentan ist unser zweites Probelem, Sansa am springen zu hindern !

 

Liebe Grüße,

 

die MinPinFamily

 

Wenn es schmerzt, muss es nicht die Patella sein, die ist schmerzlos und dann

sollte ein TA untersuchen, der auch den Befähigungsnachweis dafür hat.

Rheuma, Entzündung sind schon eher möglich, auf keinen Fall eine OP ohne

speziellen Experten, ob das der HTA ist, wage ich zu bezweifeln oder aber

er hat den Befähigungsnachweis. Einfach mal fragen. Die TÄ sind auch gelistet.

Zur Schmerzlinderung ist das PferdeGel von 'Ferdinand Eimermacher' sehr gut,

oder ein anderes aber mit genau gleicher Zusammensetzung. Die anderen

funktionieren nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schleichwerbung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb palisander:

Schleichwerbung?

 

vor 15 Stunden schrieb palisander:

Schleichwerbung?

Meine Bemerkung bezog sich auf einen mittlerweile gelöschten Eintrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer braucht schon Kniescheiben...

      Navarro ist mir eben auf dem Spaziergang beim Toben auf einem Feld mit ca. 30km/h in die Kniescheibe gerannt. Ich war mal wieder wie ein Reh im Scheinwerferlicht - unfähig, mich zu bewegen. Folge: Bestialische Schmerzen, beinahe Ohnmacht und über eine Stunde Heimweg, weil ich jetz am humpeln bin wie blöd. Dem Hund geht es gut. Das war nicht das erste Mal, dass ihm das passiert ist, nur war es sonst nicht aus so einem Tempo heraus und hat sich dann angefühlt, wie ein Tritt gegen das Schienbein. Fragen: Wieso macht er das? Sieht er mich im Eifer des Gefechts nicht? Ist es ihm egal, das Frauchen im Weg steht? Kann er Entfernung oder meinen Standort nicht ein/abschätzen? Ist das jemandem von euch schon mal passiert? Jetzt hab ich ne Tüte Pommes auf dem Knie ...

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Gibt es hier Hunde mit Kniescheiben-Problemen?

      hallo meine mittlere hündin jacki, (jack russell) wurde am montag an der kniescheibe operiert, sie lief die letzten wochen sehr schlecht und letztendlich stellte sich heraus, das es an der kniescheibe lag. gibts hier hunde, die auch schon daran operiert wurden? mögt ihr mir eure erfahrungen danach berichten.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.