Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Die Uhr im Kopf

Empfohlene Beiträge

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie unsere Hunde ticken und dieses Mal tatsächlich in dem Sinne, dass sie Uhrzeiten kennen.

Gerade jetzt mit der Zeitumstellung fällt mir das wieder auf.

 

Unsere Hunde bekommen vor dem zu Bett gehen um 21.00 Uhr ein Leckerchen. Selbst wenn ich völlig zeitvergessen fernsehe, lese, oder irgendetwas anderes um diese Uhrzeit mache, steht Punkt

21.00 Uhr einer der Hunde vor mir und fordert das Leckerchen ein.

Wo vorgestern noch 21.00 Uhr timeout war, ist es heute um 20.00 Uhr. Sie bleiben also fest bei ihrer Zeit.

 

Geht euch das auch so, beispielsweise bei den Gassi-geh-Zeiten oder andern festen Zeiten, dass eure Hunde euch daran erinnern, wie spät es ist und dass ihre Zeit nun gekommen ist?

 

Erzählt doch mal. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pavel bekommt alle 12 Stunden eine Tablette. 15-20 min vorher wird er "unruhig", aber nicht, weil die Wirkung des Medikaments nachließe und er Nachschub bräuchte. ;)

Dahinter steckt eine Erwartungshaltung, denn die Tablette wird in Leberwurst oder Käse gehüllt verabreicht.

Spaziergänge versuche ich möglichst unregelmäßig zu gestalten, weil ich hier eben nicht zu festen Zeiten diese Erwartungshaltung möchte.

Ebenso morgens: Mal dusche ich erst, mal gehe ich erst mit dem Hund schnell raus.

 

Auch Mensch hat "die Uhr im Kopf", kann man trainieren und dann klappt das erstaunlich gut.

Sehr interessant finde ich auch Dokumentationen (die es ganz selten mal gibt) über die Erforschung der Wirkungsweise des Zeitgefühls in Gehirn und Körper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, hier gibt es für Nichts eine Regelmäßigkeit. Ich arbeite Schicht, da wäre es gar nicht möglich, ich möchte es aber auch gar nicht anders.

Zum einen hetzt die Uhr einen eh schon durch den Tag, da möchte ich nicht noch ständig auf die Uhr blicken und denken: "Ohhh schnell nach Haus, 19 Uhr ist

Gassi, sonst brennt die Hütte". Zum anderen möchte ich keinen Hund haben, der mich zu irgendwelchen Uhrzeiten "in seinen Dienst stellt": "Los gib Futter, guck mal auf die Uhr!!"

Für mich schränkt man sich damit unheimlich im Tagesgeschehen ein, mal spontan wo etwas länger bleiben, was länger schlafen etc ist dann oft nicht mehr möglich.

Bekomme es bei mehreren Bekannten mit, dass der Hund morgens vehement um 5 am Bett seine Regelmäßigkeiten einfordert. Würde mich unheimlich nerven.

Hier geht´s raus wenn wir wollen -oder eben müssen, Futter gibt es nach dem Gassi, fertig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Morgens ist es kein Problem, da gibt es nach der grossen Runde, egal ob das um 8h oder 12h ist.

Abends will Wega um 18h Futter, genau um 18h beginnt ihre Hypnose. Im Moment leidet sie und versteht die Welt nicht mehr :38_worried: deshalb bekommt sie, wenn möglich etwas früher als 18h, in ein paar Tagen ist alles wieder ok.

Wenn wir nicht zuhause sind ist es relativ egal.

 

Ich selber merke es auch! HUNGER!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie macht ihr es denn mit der Zeitumstellung beim Tablettengeben oder Füttern? Hab gehört, dass die Bauern beim Melken der Kühe bei der Zeitumstellung jeden Tag den Zeitpunkt um 20 Minuten verschieben bis es passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich ignoriere soweit wie es möglich ist die Sommerzeit. Daher macht die Umstellung nur insofern Streß, als das die Allgemeinheit meine persönliche Form des zivilen Ungehorsams nicht mitgeht.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Worte, Maico! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb mikesch0815:

Ich ignoriere soweit wie es möglich ist die Sommerzeit. Daher macht die Umstellung nur insofern Streß, als das die Allgemeinheit meine persönliche Form des zivilen Ungehorsams nicht mitgeht.

 

so weit

Maico

 

Würde mich irre machen. Wie geht das? Eine Uhr für die offizielle Zeit für Arbeit, Busse, TV, Verabredungen und (k)eine für Zuhause, weil die Hunde eh Bescheid geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daheim wird außer der Armbanduhr und alles eh sich so umstellende nicht umgestellt. Sommerzeit ist halt einfach die falsche Uhrzeit. Fertig. Diesen Blödsinn mit der angeblich längeren Helligkeit kann man eh nur bei einigen Fehlstunden in Physik glauben.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Laikas:

Wie macht ihr es denn mit der Zeitumstellung beim Tablettengeben oder Füttern?

 

Umstellung über 2 Tage verteilt (jeweils 30 min) ist leicht durchführbar und ok. Es mag andere Medikamente geben, bei denen man extrem genau sein muss, dann würde ich die Zeitumstellung ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.