Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Zurimor

Wie bekomm ich meinen Hund auf die Couch/ins Bett

Empfohlene Beiträge

Viele wollen ihrne Hund ja lieber nicht auf der Couch haben, bei mir ist es umgekehrt, ich wär nach gut 2 Wochen langsam mal froh, nicht stundenlang aufm Boden zu hocken/sitzen/liegen, sondern mich ganz bequem auf die Couch zu fläzen, ist auch viel gemütlicher. Also, wie bekomm ich meinen Hund überzeugt, daß die Couch ganz was Tolles ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leckerlis ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, du hast Sorgen. :4_joy:  Vielleicht die falsche Rasse ? Ne, Spaß beiseite. Heb' deinen Hund einfach hoch und kuschel was das Zeug hält. Leckerli dazu ist eine gute Idee.

Viel Erfolg. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hätte meinen auch gerne im Bett.

 

Nachdem er als Welpe und Junghund schon völlig alleine und ohne Aufforderung in die Küche ging zum schlafen und ich hier sass und dachte "Aha. Sitzte hier alleine, wofür genau wolltest Du nen Hund?!" :D ist er mittlerweile Herr über die Couch. 

Mein Bett nur, wenn keiner außer ihm drin ist. Setze ich mich dazu, steht er direkt auf und geht "Ihh, du atmest".

(er hat aber auch einen "heiligen" Schlaf, den niemand stören darf)

 

Leckerlis funktionieren nur solange ich welche habe.

Sind die alle, geht er wieder. 

"Zwangskuscheln" mag er nicht, wenn er mal von alleine zum kuscheln kommt, bleibt er stehen und drückt sich nur ran, meist frontal mitm Kopf.

Das geht paar Minuten und dann isses gut, sagt er. Muss reichen.

 

Er ist jetzt 3 1/2 - vielleicht wird das ja noch.

Aber dann eben, wenn es von ihm alleine kommt.

Ich bau da nichts künstlich auf. Ich bedauer es nur.

 

Wir hatten Übernachtungsbesuch von Montag zu Dienstag. Auf der Couch war genug Platz für Hund und Gast.

Aber er möchte die Couch für sich alleine und stand nachts einige male über mir: "Sage mal, die Frau geht nicht! Die ist auf meiner Couch, kannste da mal was machen?"

Er braucht halt unbedingt seine Ruhe beim ruhen. Kein Rumgefummel an ihm und keiner und nichts (auch keine abgestellte Tasche) darf zu nahe sein.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann sein, daß sie kalten Boden lieber mag. Das kann noch kommen, einfach den Hund entscheiden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einfach mit der Hand auf den Platz neben mir geklopft und mit einem freundlichen "Hopp" und Blick auf den Hund ein Zeichen gegeben. Ist der Hund dann gehüpft, sich freuen. :)  

Bei unserer Fly heißt es übrigens "Hopp", bei Minos "Aufsteigen", was man dann auch noch wandelbar einsetzen kann, wenn man mit den Hunden unterwegs ist und der Hund beispielweise auf einen Baumstamm springen soll. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Yerom wird nie das Sofa und schon gar nicht das Bett als gemütlich und entspannend betrachten.

 

1. zu warm

2. seine Rest- Angst

 

Meine Tiere dürfen frei wählen, wo sie so liegen , schmusen und schlafen wollen.

Katze und Lucie sind da "auf meiner rückenschonenden Höhe", sie lieben Sofa ,Bett und Co.

 

Nur Yerom kann seine "Angstgeister" da nicht besiegen, ich lasse ihn gewähren.

Selbst im Einsatz verweigert er das Springen auf das Bett, da gibt es ja jetzt Lucie.

Nur bei unserem Komapatienten, da handelte er frei ohne Druck und

lag neben ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass sie wissen, dass die Couch nicht tabu ist und sie wird sich zu dir legen wenn sie das möchte.

Zwing sie doch nicht bei dir zu liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Setz dich doch einfach auf die Couch, wenn sie Kontakt möchte, wird sie schon kommen bzw. das signalisieren. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab sowas meist aus Rennspielen heraus provoziert. Rumrennen, rumalbern, raufhopsen, da weiterspielen, runterhopsen, weiter rumrennen. Damals war das Sofa (und auch das Bett) aber generell erlaubter und beliebter Liegeplatz. Viel "locken" musste ich da nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pinkelt ins Bett

      Na einen wunderschönen guten Morgen,   Vor ner Std wurde ich wach und habe bemerkt, daß mein 7jähriger Chihuahua/Zwergspitz ins Bett gepinkelt hat (erstmalig nehm ich an, würde man ja sonst riechen).   Gleich vorweg, ich hab nicht geschimpft, sondern sehr erstaunt gefragt, was das ist. Er ging dann sichtlich beschämt von selbst ins Körbchen.   Ich werd versuchen morgen zum Tierarzt zu fahren - muß zwar arbeiten und habe kein Auto, aber irgendwie hoffe ich, daß ich das unterbring.   Es war heute alles wie immer - 3x Gassi gehen zu den üblichen Zeiten (solange es so kalt ist 2x 15Min, 1x 30Min.), selbe Trinkmenge. Das einzige was anders war: bei der heutigen Mittagsrunde hat er die ersten 15 Minuten ungewöhnlich viel "rückwärts genießt" (so nennt es meine Tierärztin, angeblich nichts ungewöhnliches bei dieser Rasse). Auch jetzt merke ich, daß er schnarcht - macht er eher selten. Irgendwas hats also wohl auch mit den Atemwegen.   Schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hab ihn erst seit 7 Monaten, ist auch mein erster Hund. Bin jetzt natürlich super besorgt..    Hier ists übrigens sehr kalt - wir sind seit einem Monat in den Bergen (im Sommer hats ihm sehr gefallen). Schnee ohne Ende, um die minus 5 bis minus 10 Grad. Blasenentzündung wär also nicht sehr überraschend. Die bestellte Winterkleidung ist immer noch nicht angekommen :(.   Wer kennt sich aus oder kennt das Geschilderte selbst? Auf was soll ich achten? Wie kann ich ihn schon mal vorab behandeln? Hab gelesen Cranberrys und Brennesseltee wären gut.   Danke f d Info!

      in Hundekrankheiten

    • Hi ihr lieben, sieht das für euch nach einem floh aus ? Habe ihn eben bei meiner Tochter im Bett gefunden ?:(

      Der Hund darf aber nicht nach oben in die Schlafzimmer. Sonst hatte ich nichts weiteres entdeckt. Vielleicht kennt sich ja einer aus.   danke schonmal 

      in Gesundheit

    • Welpe hat probleme mit seinem Bett

      Hallo Ihr Lieben,  Mein 11 Wochen alter Beagle Welpe Apollo zog am Sonntag bei mir ein ❤️ bisher läuft eig sehr gut abbber er mag sein bett irgendwie nicht.. Er fängt immer an es auseinander zu rupfen und zu besteigen.. Gestern hat er sich das Bett meines Ersthundes ergattert ^^ War sehr erstaunt das mein Großer das mitgemacht hat^^ In dem Bett liegt er ruhig und macht das nicht.. Gefällt ihm einfach sein Bett nicht oder hätte ich Das schnuffeltuch (mit Geruch seiner Mutter & Geschwister) nicht in das Bett legen sollen  ? Also ist da noch was zu retten oder einfach ein neues kaufen ? ^^

      in Hundewelpen

    • Hund pinkelt auf mein Bett

      Hallo!  Seit 3 Monaten jetzt habe ich einen Rüden (2 Jahre alt). Ich bin seine dritte Besitzerin, die vor mir hatten ihn nur für einen Monat (war denen zu viel Arbeit) und die ersten Besitzer sollen ihn wohl schlecht behandelt haben. Zu beginn hat er immer in die Wohnung gepinkelt, wenn er alleine war, aber immer nur auf den Boden. Seit neuestem aber pinkelt er immer auf mein Bett und ich verstehe nicht, warum er das macht. Er geht regelmäßig spazieren und kann eigentlich auch lange aushalten, aber in letzter Zeit pinkelt er immer nur auf mein Bett, wenn er mal alleine ist.  Er ist nicht gerne alleine, aber er ist viel ruhiger geworden als zu beginn, trotz dem macht er auf mein Bett, selbst wenn er nicht alleine ist.   Ich verstehe nicht wieso er das macht und wie ich ihn davon abbringen kann. Hat es vielleicht gesundheitliche Ursprünge?    

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.