Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Immer weniger Vögel in Deutschland"

Empfohlene Beiträge

Das ist toll und es sieht sehr hübsch aus.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu Hülf! Invasion!

 

Ich habe jetzt 4 solche kleine rote Häuschen aufgehängt (sie sind nur ca 25cm hoch), grössere kann ich nicht aufhängen, weil ich nicht so starke Bäume habe, die zum aufstellen haben mir nicht gefallen.

Jetzt sind maasenhaft Vögel da, v.a. Kohlmeisen, Blaumeisen; Spatzen, Finken, Amseln fressen das was runterfällt.

Mal schauen, was in der nächsten Zeit noch auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Häuschen sieht echt toll aus, Nebelfrei.

Schön, dass die Piepser die - sind ja mehrere schreibst du - so toll angenommen haben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne auf dem Land und wir füttern auch, das Fett was beim Rindfleisch zuviel ist sammel ich übers Jahr und lagere es im Gefrierschrank.

Das wird im Winter auch den Vögeln angeboten. Ein Blaumeisenpaar hat einen von 4 Nistkästen angenommen und gebrütet.

Laub bleibt auf dem Rasem liegen und Gras lassen wir einwintern, zudem bietet der Teich am Grundstück durch das Schilf und den Weiden drumm herum den Vögeln auch Nistmöglichkeiten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, übers Wochenende rund um die Futterhäuschen gesehen:

Kohlmeisen

Blaumeisen

Hausspatzen

Buchfinken

Grünfinken

Amseln

Rotkehlchen

Und etwas Spezielles: ein Grünspecht auf der Wiese

 

Mal schauen, ob sich noch andere zu uns verirren

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber schon eine ganz schöne Palette, Nebelfrei. :)

 

Grünfinken gibt es hier dieses Jahr gar nicht. Und ich sehe gerade mal ein einziges Rotkehlchen. Das ist allerdings so flink, dass ich es noch nicht fotografieren konnte. ;)

Ich bin auch gespannt, was noch so kommt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rotkehlchen mögen eben  andere Rotkehlchen nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah watt! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.11.2017 um 15:36 schrieb Nebelfrei:

Zu Hülf! Invasion!

 

Ich habe jetzt 4 solche kleine rote Häuschen aufgehängt (sie sind nur ca 25cm hoch), grössere kann ich nicht aufhängen, weil ich nicht so starke Bäume habe, die zum aufstellen haben mir nicht gefallen.

Jetzt sind maasenhaft Vögel da, v.a. Kohlmeisen, Blaumeisen; Spatzen, Finken, Amseln fressen das was runterfällt.

Mal schauen, was in der nächsten Zeit noch auftaucht.

 

Ich habe vor 4 Jahren angefangen:

Vivara Körnermischung, Fettfutter  selbst gemacht.

10 Stellen im Garten mit Futter, für 10 verschiedene Arten Futter, Futterstellen, Häuschen, Kugeln, ect..

Nach dem 1. Jahr wurde die Fütterung so aufwendig, dass ich Oskartonnen als Futterspender aufhing und Vivara so kostenintensiv, dass ich Einzelsaaten kaufte und selbst mischte.

Was soll ich sagen :)

Heute bin ich bei 25 Kg im Monat: Vogelfutter, habe eine!!!! Futterstelle, da fressen ALLE, verbrauche 400 meisenknödel ohne Netzt pro Jahr, habe vom Star, überden Zaunkönig bis hin zum KÄUTZCHEN, alles hier, was fliegt und läuft.

Neu hinzu gekommen sind im Meisenheim: Bilche....

Und jetzt ist  es Routine: Vögel füttern, Geflügel fütten, Hunde fütten, mich füttern fertig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind echt gigantische Zahlen, 210. :respekt:

 

Aber die Vögel danken dir das auch. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...