Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

ich empfinde es immer wieder:

 

Wieso bringt dieser Befehl soviel Abneigung hier???

 

"Sitz", "Platz", "Fuss" alles als Kommando inOrdnung.

 

Nur, wenn ich hier schreibe, dass all meine Hunde auf "hinter mir" gehört haben, da stoße ich auf Ablehnung.

 

Warum ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll es bringen?

Es wird ja vor allem gemacht, wenn es Schwierigkeiten gibt, und genau dann möchte ich dochden Hund beobachten , um zu sehen, was abgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Weil ich hinten keine Augen habe. Und weil mein Hund schneller läuft als ich. Dann muß ich ihm nicht ständig vor die Pfoten latschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb agatha:

ich empfinde es immer wieder:

 

Wieso bringt dieser Befehl soviel Abneigung hier???

 

"Sitz", "Platz", "Fuss" alles als Kommando inOrdnung.

 

Nur, wenn ich hier schreibe, dass all meine Hunde auf "hinter mir" gehört haben, da stoße ich auf Ablehnung.

 

Warum ??

Ich find an nem "hinter mir" jetzt nix schlimmes. Wenn's Hund und Halter hilft, so what.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Weil ich hinten keine Augen habe. Und weil mein Hund schneller läuft als ich. Dann muß ich ihm nicht ständig vor die Pfoten latschen.

noch mal für allehier, zum Mitlesen::::

 

Hinter mir ist ein Kommando ,wie Sitz,Platz oder so.

Ich schicke meinen Hund, Hunde neben oder hinter mir.

Da gibt es verschiedene Situationen für dieses Kommando:

 

1. ich laufe mit Rollstuhl/Einkaufswagen/Kinderwagen ,Hunde neben mir, Gang wird eng.

Also "hintermir".

Finde ichauch gut, wenn wir in der Gartenkolonie unterwegs sind.

Da kommen mir Mensch mit Hund entgege, ichkenne Hunde nicht.

Also, bitte ihr Zwei, lauft hinter mir.

Ich kläre die Situation.

 

2. Ich habe eine blöde Situation, Hund vor mir, der nicht

nett erscheint.

 

Also bitte ich meine Zwei, hinter mir zu bleiben.

So kann ich mit dem HH reden,Hunde sitzten hinter mir, lassen mir die

Reaktion.

Finde ichsuper z.B.in Parks, wie Legoland usw.

 

Immer wenn Hunde hinter mir geschickt werden, heißt es,ich regel, sie verlassen sich auf mich.

Hintermir, Lucie ist da nicht so, neben mir istsuper.

 

3. Weg biegt ab, so in der Gartenkolonie, scharf links.

Ich kann nichtsehen, ob mir ein Fahrradfahrer den Weg abschneidet, oder ein Mensch mir mit Hundeangst entgegen kommt.

Also Bitte, "Hintermir und links"

Hunde wissen wo sie hin sollen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich meinen Hund vor mir habe, kann ich ihn ständig im Auge behalten und seine Signale besser wahrnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok: "Was? Hinten? Hinten ist immer das Arschlo... ähm, Cheffe! don-t_mention.gif"

 

Ich überleg mir das mal...-_-

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb gebemeinensenfdazu:

Wenn ich meinen Hund vor mir habe, kann ich ihn ständig im Auge behalten und seine Signale besser wahrnehmen.

wenn meineHunde mich vor sich haben,können sie sich auf mich verlassen.

Sie sitzen dann und warten, was ich mache, wenn es länger dauert.

Und ich brauche sie nicht ständig im Auge zu haben, kann mich auf sie verlassen.

(sind ja hinter mir,lach)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb mikesch0815:

Minyok: "Was? Hinten? Hinten ist immer das Arschlo... ähm, Cheffe! don-t_mention.gif"

 

Ich überleg mir das mal...-_-

 

so weit

Maico

ja,mir kam und kommt öfter so ein Gespann mit fünf Hyskies entgegen.

Was bin ich froh, dass meine Zwei in den engen Gängen der Gartenkolonie diesen Befehl kennen.

Zumal Yerom so Rüden so gar nicht mag.

 

Aberich regel das, so der Befehl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist glaube ich was so viele daran stört.

Mein Hund soll mich nicht für alles brauchen müssen, sondern aus Erfahrung lernen dürfen. Die verläßt sich schon auf mich. Außerdem ist sie deutlich jünger. Sie horcht nach hinten, wenn sie Bestätigung oder Rat sucht. In vielen Situationen ist das so aber nicht mehr nötig. Ich will möglichst viel fördern, daß den Hund souveräner werden läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.