Jump to content
Hundeforum Der Hund
DiJuli

Wohin melden bei Handelverdacht?

Empfohlene Beiträge

Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen, da es mir alles zu langsam geht.. ich habe einen verdacht bzw. beweise das jemand Hundehandel betreibt. Wir haben dort leider auch einen Hund gekauft der verstorben ist. Ich habe mich bereits ans zuständige Veterinäramt gewendet. Der interessanter weise dort schon einmal zu besuch war.. aber das sind leider Moment auf namen und es war alles ok ( bevor hier wieder kommt..bla bla warum wir den da gekauft haben. er hat selbst gesagt das er dort alles in Ordnung war und er auch keinen grund gesehen hätte dort keinen zu kaufen) Pass, Kaufvertrag alles war vorhanden. Nun ist es aber so das dort wieder Welpen von 9 Wochen verkauft werden, was gar nicht sein kann, weil unser wurf erst 12 Wochen als war. 

Anzeige haben wir heut gemacht.. aber bis die in die Puschen kommen dauert ja alles... 

ich habe einen Fake kontakt hergestellt und mich als Käufer von Welpen ausgegeben... tja und nu steh ich da... und weiß nicht woran ich mich weiter wenden soll.. dachte so.. auf frischer tat ertappen macht ja mehr sinn... aber anscheinend hat niemand Interesse daran... oder habt ihr ne Idee woran man sich noch wenden kann. ( Tierheim hat geschlossen schon)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke.. weist du zufällig auch wie man alte beitrage hier löschen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten schrieb DiJuli:

danke.. weist du zufällig auch wie man alte beitrage hier löschen kann?

 

Kann der normale Benutzer nicht.

Wenn keiner mehr auf das Thema antwortet, rutscht der Beitrag automatisch immer weiter nach unten auf dem "Schuttabladeplatz der Zeit". ;)

 

Wenn du meinst, eine von dir begonnene Diskussion ist beendet, kannst du eine/n Moderator/in bitten, das Thema zu schließen. Dann kann niemand mehr antworten.

 

Falls du ein nachvollziehbares Interesse hast, einen deiner Beiträge wirklich zu löschen, können das ebenfalls die Moderatoren erledigen. Benutze dann einfach die Schaltfläche "Beitrag melden", die erscheint, wenn du mit der Maus in die obere rechte Ecke eines Beitrags zeigst (bei Touch-Screens, weiß ich nicht, wie das aussieht).

Schreibe dann in das Kommentarfeld deine Begründung.

 

Es hängt von der Technik im Hintergrund ab, ob ein Beitrag wirklich physikalisch gelöscht wird oder ob er nur unsichtbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es dem zuständigen Finanzamt melden und auch dem Bauamt. Egal ob sie in der gemieteten Etagenwohnung leben , oder im eigenen Haus. Wenn sie gewerbsmässigen Handel mit , was auch immer, treiben, müssen sie eine Umnutzung beantragt haben. Die kostet, je nach Art des Gewerbes, einige hundert Euro und wenn sie diese Erlaubnis nicht haben, dann gibts ein entsprechendes Bussgeld und sie stehen im Fokus der Behörde, die kontrolliert, ob der Handel auch tatsächlich beendet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finanzamt fiel mir auch noch ein.  Der Handel muss nicht die Kriterien des gewerblichen erfüllen,

wichtig ist, dass pflichtgemäß jedes Einkommen gemeldet werden muss im ESt-Bogen.

Das dürfte schon schwierig werden für den 'Händler'.

Das mit dem Bauamt wusste ich noch nicht, aber gut zu wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woran machst du das fest, dass es sich um "Hundehandel" handelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An den Erfahrungen, die die TE mit dieser Händlerin gemacht hat.

Lies mal diesen Thread : Dringende Hilfe !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und? Subjektive Meinung eines Menschen, die noch nicht mal hier nachprüfbar ist. Wenn ich alles glauben würde, was ich schon gelesen oder gehört habe, wäre der Planet Erde schon hundertmal weg vom Fenster.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht unbedingt wegen dem Thread und wenn, warum kauft sie dort.

Oben steht, dass nach dem 12 Wochen alten Wurf, 9 Wochen alte

Welpen wieder verkauft wurden.

Nun können es 2 parallele Würfe sein, nur so etwas kann man kaum

verstecken bei Verkauf des 12-Wochen alten Welpen. Ein Restrisiko

bleibt immer und insofern wäre es besser,  die Sache zu beobachten

und Ausdrucke von den Inseraten zu machen. Spätestens ab 3.Angebot

in kurzer Folge, wäre die Sache perfekter. Da haben 2 Hündinnen geworfen,

ab 3. Hündin und Wurf wäre der Befähigungsnachweis nach der 11 fällig.

Dann müsste ein Kontrolle hin, entweder es sind 3 Hündinnen plus

Nachweis da oder es wird 'schwarz' gezüchtet, noch schlimmer, es stellt

sich ein Handel heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.